Kleidungsstil für Männer finden

Männermode als Wagnis Männermode als Wagnis
Männermode als Wagnis

Männermode als Wagnis

Die Männer von heute haben es modetechnisch wirklich nicht leicht. Auf der einen Seite wird die Mode für die Herren immer vielfältiger und bunter, es darf wesentlich mehr gewagt werden als noch vor einigen Jahren.

Auf der anderen Seite fühlen sich jedoch gerade etwas reifere Männer mit vielen Trends nicht wirklich wohl.

Genau das ist der Grund weshalb es auch schwierig ist zu entscheiden, welche sie auch für den Alltag vom Laufsteg übernehmen können. Sehr modebewusste Männer werden noch immer eher skeptisch beäugt, dabei wird der Vorwurf der Kreativlosigkeit und Mutlosigkeit der Herren in der Mode immer lauter.



Time4Fashion Staffel 1 – Folge 11 – Männermode und -trends

Kleidungsstil für Männer

Heute sollen Männer vor allem Mut zur Farbe haben. Doch nicht jeder fühlt sich mit den knalligen Angeboten auch wirklich wohl. Eine Alternative ist dabei dunkelrot, eine Trendfarbe, die sich auch 2013 noch hält und super kombinierbar ist.

Dazu gibt es dann auch viele klassische Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Anzüge, die mit der eher ungewöhnlichen Farbe einen neuen und modischen Eindruck machen können.

Doch auch sportlich kann die Farbe eingebracht werden, unter anderem bei der Wahl der Turnschuhe, die so gleich modischer und seriöser wirken. Mutiger muss Mann aber sein, wenn er sich für den Trend Blumenmuster entscheidet. Diesen zeigen internationale Designer gerne übertrieben und großflächig, aber das wird sich wohl kaum jemand in der Öffentlichkeit trauen. Dennoch kann der Trend übernommen werden, allerdings als Highlight in einem eher schlichten Outfit.

[sws_green_box box_size=”640"] So sollte es auf keinen Fall mehr als ein Hemd oder Schal sein. Einige Männer werden aber auch eher zu noch kleineren Akzenten mit Blumenmuster greifen. Verständlich. [/[/sws_green_box]p>

Kombiniert werden kann der Trend übrigens unter anderem mit einer weiteren Trendfarbe – steingrau. Dabei lohnt es sich sicher, auch in einen teuren Anzug zu investieren, da diese Farbe nie so ganz out und sehr vielseitig einzusetzen ist. Mit verschiedenen Accessoires und weiteren Kleidungsstücken kann so aus einem universalen Anzug mit wenigen Handgriffen ein sehr individuelles Stück werden, das jedes Jahr neu getragen werden kann. Das gleiche gilt für zahlreiche Kleidungsstücke des Military Trend.

Time4Fashion – Staffel 2 – Folge – 9 – Männermode 2011

Eigenen Stil finden

Natürlich sind der eigene Stil und das dazugehörige Stilgefühl stark abhängig von der individuellen Entwicklung und der Umgebung.

Ein paar Regeln können jedoch auf jeden Fall helfen, um nicht ganz daneben zu greifen. Ganz wichtig ist es natürlich, sich selbst treu zu bleiben und eigene Akzente zu setzen. Das ist gerade auf der Arbeit nicht immer ganz einfach, da es hier meist einen festen Dresscode gibt.

Doch auch ein schlichter Anzug kann schnell und einfach individuell gemacht werden. So ist es mittlerweile überhaupt nicht mehr unüblich, zu diesem edle Sneakers zu kombinieren. Natürlich ist das aber auch immer vom Arbeitsumfeld abhängig. Weniger auffällig sind die neuen viereckigen Schuhe, die seit den neunziger Jahren kaum noch als modisch galten, jetzt aber wieder auf den internationalen Laufstegen zu finden sind. Es lohnt sich also auf jeden Fall, klassische Kleidungsstücke für Männer in schlichten Farben und von hoher Qualität im Schrank zu haben und diese jede Saison durch neue Sachen neu zu interpretieren. So vermeiden es Männer, sich zu sehr in Trends zu verrennen und bekommen ein Gefühl dafür, was ihnen steht und was sie auch für ihren Alltag vom Laufsteg kopieren möchten. Alles sollte das aber auf jeden Fall nicht immer sein.

Time4Fashion Staffel 1 – Folge 10 – Businessmode




Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Edvard Molnar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!