iPhone 5s | Kaufen oder Warten?

iPhone 5s kaufen

iPhone 5s kaufenNun ist es also so weit: Der kalifornische Hersteller Apple stellte auf seiner neusten Keynote den Nachfolger des als so legendär beworbenen iPhone 5 vor. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Neben dem neuen Flaggschiff dem iPhone 5S, das als Nachfolger des iPhone 5 gilt, stellte Apple auch eine völlig neue iPhone-Variante vor: das iPhone 5C.

Wie auch schon der im letzten Jahr vorgestellte iPod der fünften Generation, ist nun auch das iPhone 5C in bunten Farben erhältlich. Inoffiziell als „Billig-iPhone“ beschimpft, soll das 5C nun den chinesischen Markt erobern und Kunden ansprechen, die sich den großen Bruder, das iPhone 5S, nicht leisten können oder möchten. Mit 599 Euro in der günstigsten Variante ist das 5C jedoch noch deutlich überteuert. Andere Hersteller würden – so ein Mobilfunkexperte – gleiche Technik für deutlich weniger Geld anbieten. Viele iPhone-Besitzer werden sich in diesen Wochen daher die Frage stellen: Umsteigen auf das iPhone 5S oder besser noch warten? Eine Frage, die es wert ist, gestellt zu werden.

iPhone 5S: innovative Neuheiten?

Die große Fangemeinde des Apple-Konzerns hat sich in diesem Jahr – das wird ein jeder eingestehen – insgeheim viel mehr versprochen. Alle drei Jahre brachte Apple in der Vergangenheit ein bahnbrechendes, innovativ neues Highlight auf den Markt, mit dem zuvor niemand gerechnet hätte. Zuerst der iPod, dann das iPhone gefolgt von iTunes, welches den Sofortkauf und Sofort-Download von Musik ermöglichte und schließlich das iPad, welches ebenfalls in rasanter Schnelligkeit den weltweiten Markt eroberte.



Das neue iPhone 5S verfügt im Vergleich zu seinem Vorgänger dem iPhone 5 über kaum nennenswerte Änderungen. Technisch fällt nur sofort der Fingerabdrucksensor auf, der es ermöglicht, anstatt per PIN-Sperrung, das Handy mit dem persönlichen Fingerabdruck zu sperren und entsperren. Die Sicherheit dieses Systems steht aktuell jedoch in der Kritik. Der Chaos-Computer-Club hat es in den vergangenen Tage geschafft, den Sensor mit einfachen Mitteln zu überlisten und somit an die vertraulichen Daten heranzukommen, die auf dem Smartphone gespeichert sind. Vor allem in der heutigen Zeit, in der dem Datenschutz eine immer wichtigere Bedeutung zukommt, wird es für Apple unausweichlich sein, die aktuelle Technik des iPhone 5S mit der Veröffentlichung eines etwaigen Nachfolgemodells erneut zu überarbeiten und Schwachstellen auszubessern.

Kann das iPhone 5S mit seinen inneren Werten überzeugen?

Das iPhone 5S ist genau wie seine Vorgänger mit drei unterschiedlichen Speicherkapazitäten erhältlich: 16, 32 und 64 Gigabyte. Als Farbwahl stehen schwarz, weiß und golden zur Auswahl, wobei die Wartezeiten für das goldene Model schon jetzt mindestens einen Monat betragen soll.

Das neue iPhone 5S ist mit dem neuen A7 Chip mit der 64-Bit Architektur ausgestattet und kann höhere Leistungen als der Vorgänger erbringen. In der Praxis ist dies jedoch wohl kaum feststellbar. Auch der neue M7 Motion Coprozessor ist zum ersten Mal verbaut. Testergebnisse aus einem 1:1 Vergleich zwischen dem iPhone 5 und dem iPhone 5 S stehen zurzeit noch aus. Auf den ersten Blick ist jedoch bezüglich der Graphik auch in graphikintensiven Spielen kein nennenswerter Unterschied zwischen den beiden Modellen auszumachen. Ein wenig enttäuscht dürften die Kunden der Mobilfunkbetreiber Base, o2 und Vodafone sein: Wie auch schon das iPhone 5 ist auch das iPhone 5S nur im Netz der Deutschen Telekom LTE-fähig.

iPhone 5 verschwindet nicht ohne Grund aus dem Apple Store

Apple hat den Einführungspreis seines neuen Flaggschiffes noch einmal erhöht: Während das iPhone 5 zum Zeitpunkt der Markteinführung in der günstigsten Variante für 675 Euro erhältlich war, zahlt der Kunde für das neue iPhone 5S nun immerhin stolze 699 Euro. Zum zweiten Mal in Folge erhöht Apple somit in der Modellreihe den Einführungspreis. Lange Zeit war es Sitte, dass ältere Modelle bei Markteinführung des Nachfolgermodells deutlich im Preis fielen. Doch wer die Hoffnung hatte, nun das iPhone 5 günstiger erwerben zu können, der wird enttäuscht.

Das iPhone 5 steht ab sofort nicht mehr zum Verkauf. Nur das iPhone 4S kann noch als Neuware über den Apple-Store erworben werden. Dies ist natürlich keineswegs grundlos und von Apple wohl bedacht: Würde das iPhone 5 weiterhin neben dem 5S zum Verkauf angeboten werden, dürfte es wohl eine zu große Konkurrenz für das neue iPhone 5S darstellen. Indem Apple das iPhone 5 vom Markt nimmt, macht der Konzern indirekt deutlich: Der Unterschied zwischen den Modellen 5 und 5S ist nicht von derart, dass es sich lohnen würde, beide Produkte parallel im Sortiment zu behalten.

Fazit

Wer das Vorgängermodell iPhone 5 bereits besitzt, für den ist ein Umstieg auf das neue iPhone wenig attraktiv. Lohnenswerter dürfte es sein, auf ein etwaiges neues iPhone 6 zu warten, dass mit vielfältigeren innovativeren Funktionen punktet. Auch der Umstieg vom 4S auf das 5S sollte gut überlegt sein. Wer geduldig wartet, dürfte sehr wahrscheinlich im September oder Oktober – eventuell sogar schon März/April 2014 positiv überrascht werden.



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Rainer Junker

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!