iOS 6 Features | System kommt im Herbst!

Das neue System kommt bald Das neue System kommt bald
Das neue System kommt bald

Das neue System kommt bald

Das neue Betriebssystem iOS 6 kommt schon in diesem Herbst und bringt viele Features mit.

Damit tritt Apple wieder als starker Konkurrent gegenüber den Mobilfunkanbietern an.

Schon damals hatte Apple mit dem iMessage-System, den Kampf eröffnet.

Zum damaligen Zeitpunkt waren die Messenger auf dem iPhone noch nicht so verbreitet wie heute. Aber diese Veränderung hat den Weg für die Nutzer geebnet. So können immer mehr auf eine SMS-Flatrate verzichten und sind nicht mehr auf überteuerte Tarife angewiesen. Doch durch diese Veränderungen haben die Mobilfunkanbieter ein großes Problem bekommen.

Immer mehr Nutzer steigen auf den kostenlosen Dienst von Messangern um und reißen damit ein Millionen-Loch in die Kassen der Netzbetreiber. Auf die sinkenden Umsätze konnten die Konzerne bisher noch nicht passend reagieren und suchen noch immer einen Weg, wie sie diese Löcher stopfen können.

Nun legt Apple mit dem iOS 6 System nach. Bisher konnte man FaceTime ausschließlich dann nutzen, wenn sich beide Nutzer in einem WLAN-Netzwerk befanden. Nun werden sich die iPhone 4S und iPad 3 Besitzer freuen. Dieser Dienst wird in der Zukunft auch über das Mobilfunknetz verfügbar sein. So können zwar auch Gebühren anfallen, aber auch nur dann, wenn man keine Datenflatrate gebucht hat.


Das neue System bringt noch mehr mit!

Wer schon iOS 5 besitz, wird sich über einige Funktionen freuen, die dann noch weiter ausgebaut wurden. Zum einem wurde die „Telefonier“- Funktion weiter entwickelt. In der Vergangenheit konnte man zwischen „Abheben“ oder „Ignorieren“ entscheiden. Mit dem neuen System kann man den Anrufer nun aber auch abweisen und direkt eine Nachricht mitschicken.

Man kann dabei aus vorgefertigten Kurznachrichten wählen oder selbst schnell eine Nachricht eintippen. Man kann zudem auch eine „Nicht stören“-Funktion einrichten und dabei bestimmen, welche Anrufer trotzdem „durchgelassen“ werden.


Auch die beliebte App „Meine Freunde finden“ wird zukünftig ganz automatisch mit aufs iPhone aufgespielt. Bei dieser Applikation kann man zu jeder Zeit sehen, was die Freunde, Verwandten oder Kollegen machen und vor allem an welchem Ort sie sich aufhalten. Diese Applikation war schon recht lange im App Store beliebt.

Das neue System kommt bald

Das neue System kommt bald

Praktisch, dass diese Anwendung von Apple entwickelt wurde und nun auch den Weg auf das Betriebssystem gefunden hat. Für diejenigen, die diese App schon vorher genutzt haben, ist es super.

Für die User, die so etwas nicht nutzen, ist es wieder nur eine unsinnige Beigabe, die den Speicherplatz frisst. Zudem muss der Nutzer aufpassen, dass der Ortungsdienst für diese Anwendung nicht freigeschaltet ist.

Jedoch wurden auch einige Apps vom iOS gelöscht. In der Zukunft wird man keine Applikationen mehr von Google auf dem iPhone finden. Diese Kooperation wurde beendet.

Das bedeutet, dass es keine YouTube- und Maps-App auf dem iOS 6 gibt. Diese Anwendungen kann man aber natürlich auch weiterhin aus dem Appstore runterladen.

Apple hat darüber hinaus eine eigene Karten App entwickelt, die über eine Turn-by-Turn-Navigation verfügt. So kann man auch weiterhin kostenlos sein Ziel finden. Wie sich das System dann im Alltag schlägt, kann man ab Herbst bewundern. Wir freuen uns drauf!


Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net MP 2
Unten-Links: © panthermedia.net Stefano Valle

Das neue System kommt bald

Das neue System kommt bald

Das neue Betriebssystem iOS 6 kommt schon in diesem Herbst und bringt viele Features mit.

Damit tritt Apple wieder als starker Konkurrent gegenüber den Mobilfunkanbietern an.

Schon damals hatte Apple mit dem iMessage-System, den Kampf eröffnet.

Zum damaligen Zeitpunkt waren die Messenger auf dem iPhone noch nicht so verbreitet wie heute. Aber diese Veränderung hat den Weg für die Nutzer geebnet. So können immer mehr auf eine SMS-Flatrate verzichten und sind nicht mehr auf überteuerte Tarife angewiesen. Doch durch diese Veränderungen haben die Mobilfunkanbieter ein großes Problem bekommen.

Immer mehr Nutzer steigen auf den kostenlosen Dienst von Messangern um und reißen damit ein Millionen-Loch in die Kassen der Netzbetreiber. Auf die sinkenden Umsätze konnten die Konzerne bisher noch nicht passend reagieren und suchen noch immer einen Weg, wie sie diese Löcher stopfen können.

Nun legt Apple mit dem iOS 6 System nach. Bisher konnte man FaceTime ausschließlich dann nutzen, wenn sich beide Nutzer in einem WLAN-Netzwerk befanden. Nun werden sich die iPhone 4S und iPad 3 Besitzer freuen. Dieser Dienst wird in der Zukunft auch über das Mobilfunknetz verfügbar sein. So können zwar auch Gebühren anfallen, aber auch nur dann, wenn man keine Datenflatrate gebucht hat.


Das neue System bringt noch mehr mit!

Wer schon iOS 5 besitz, wird sich über einige Funktionen freuen, die dann noch weiter ausgebaut wurden. Zum einem wurde die „Telefonier“- Funktion weiter entwickelt. In der Vergangenheit konnte man zwischen „Abheben“ oder „Ignorieren“ entscheiden. Mit dem neuen System kann man den Anrufer nun aber auch abweisen und direkt eine Nachricht mitschicken.

Man kann dabei aus vorgefertigten Kurznachrichten wählen oder selbst schnell eine Nachricht eintippen. Man kann zudem auch eine „Nicht stören“-Funktion einrichten und dabei bestimmen, welche Anrufer trotzdem „durchgelassen“ werden.


Auch die beliebte App „Meine Freunde finden“ wird zukünftig ganz automatisch mit aufs iPhone aufgespielt. Bei dieser Applikation kann man zu jeder Zeit sehen, was die Freunde, Verwandten oder Kollegen machen und vor allem an welchem Ort sie sich aufhalten. Diese Applikation war schon recht lange im App Store beliebt.

Das neue System kommt bald

Das neue System kommt bald

Praktisch, dass diese Anwendung von Apple entwickelt wurde und nun auch den Weg auf das Betriebssystem gefunden hat. Für diejenigen, die diese App schon vorher genutzt haben, ist es super.

Für die User, die so etwas nicht nutzen, ist es wieder nur eine unsinnige Beigabe, die den Speicherplatz frisst. Zudem muss der Nutzer aufpassen, dass der Ortungsdienst für diese Anwendung nicht freigeschaltet ist.

Jedoch wurden auch einige Apps vom iOS gelöscht. In der Zukunft wird man keine Applikationen mehr von Google auf dem iPhone finden. Diese Kooperation wurde beendet.

Das bedeutet, dass es keine YouTube- und Maps-App auf dem iOS 6 gibt. Diese Anwendungen kann man aber natürlich auch weiterhin aus dem Appstore runterladen.

Apple hat darüber hinaus eine eigene Karten App entwickelt, die über eine Turn-by-Turn-Navigation verfügt. So kann man auch weiterhin kostenlos sein Ziel finden. Wie sich das System dann im Alltag schlägt, kann man ab Herbst bewundern. Wir freuen uns drauf!


Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net MP 2
Unten-Links: © panthermedia.net Stefano Valle

1 Kommentar zu iOS 6 Features | System kommt im Herbst!

  1. Apple mag zwar sicherlich mit seinem Konzept (einfache Bedienung) einen entscheidenden Beitrag für die Entwicklung zum heutigen Smartphonemarkt beigetragen haben, aber irgendwie fehlen mir die Innovationen, wie man sie aus der Vergangenheit kennt! Stattdessen schmückt man sich mit Features, wie sie bei der Konkurrenz schon lange Gang und Gebe sind oder teils auch schon auf dem klassischen Handy zu finden waren.

    Den Schritt Apps zu löschen begrüße ich, damals noch darüber lustig gemacht, dass man selbst eine Taschenrechner-App installieren muss, wie sie auf den alten Nokia-Handys standardmäßig vorinstalliert war,bin ich heute der Meinung, dass sich einzig und allein auf das Betriebssystem selbst konzentriert werden sollte und gar keine Apps von Hause aus mitgeliefert werden sollten. Facetime ist beispielsweise für mich aufgrund mangelnder Kompatibilität zu anderen Smartphones äußerst uninteressant, verschenkter Speicher da ich stattdessen sowieso Skype nutze.
    Aber hier tut sich Google auch nicht besser, die Android-Smartphones bekommen auch immer mehr Anwendungen, die ich gar nicht nutze, sich aber auch nicht löschen lassen…

    Weder iOS 5 noch die kommende Version 6 können mich irgendwie begeistern, dabei gab es Zeiten, da wartete ich regelrecht auf einen Nachfolger der iPhone 4 (nicht s). Der einzige Vorteil den das iPhone meiner Meinung nach noch gegenüber Android bietet, ist die Stabilität, stammt alles aus einem Haus und werden Apps speziell für einen Hersteller entwickelt.

Kommentare sind deaktiviert.