Internet Explorer Touch Version

Internet Explorer Touch Internet Explorer Touch
Internet Explorer Touch

Internet Explorer Touch

Im Herbst letzten Jahres wurde durch Microsoft der neue Internet Explorer 10 veröffentlicht, der nahtlos an das neue Konzept von Windows 8 als geräteübergreifendes Betriebssystem anschließt.

Erstmals liegt der Internet Explorer in zwei Versionen vor.

Dem gewohnten Desktop Programm und als App für Smartphones, Tabletts und Windows 8 Modern UI. Die wesentliche Neuerung, die bereits in der Vorgängerversion vorhanden war, liegt aber auch hier im neuen Bedienkonzept, dem Internet Explorer Touch, der die Steuerung mittels Gesten zulässt und damit eine direktere Interaktion durch den Benutzer zulässt. Während sich auf dem Handymarkt die Touchbedienung bereits durchgesetzt hat und die Tablets stetig den Markt erobern, steht der Durchbruch des Touchbildschirms für den PC kurz vor dem Durchbruch. Der Vorteil des einheitlichen Bedienkonzeptes für alle Geräte liegt auf der Hand, alle zukünftigen PC Nutzer werden zuerst am Smartphone mit der IT-Welt sozialisiert und erlernen früh die intuitive Bedienung und können diese dann auch beim Umstieg auf den PC anwenden, ohne aber dabei umdenken zu müssen.



Internet Explorer 10 ‘Explore Touch’ ad featuring Blake Lewis

Touchbedienung vom Internet Explorer

Der Internet Explorer Touch unterstützt alle bekannten Bedienungen, vom Tippen über Wischgesten bis hinzu zum Mehrfingereinsatz. So wird der Mausklick durch einen einfachen Fingertipp ersetzt.

Die Vergrößerungsfunktion, die früher mittels Schiebereglern bedient wurde, lässt sich jetzt durch einen zwei Finger-Tipp durchführen, in dem einfach der zu vergrößernde Fensterbereich mit zwei Fingern eingegrenzt wird.

Dies stellt eine weitere Vereinfachung, vom in vielen Touchbedienungen umgesetzten „aufziehen“ eines Bereiches mit den Fingern, da. Das Zurückzoomen wird durch die gleiche Geste ermöglicht. Die praktischen Zoom-Funktion kommt eine große Rolle gerade bei kleinen Bildschirmen bei, etwa bei Smartphones oder kleinen Tablets, da diese eine präzise Anwahl von Links nur bei vergrößertem Ausschnitt einer Webseite zulassen. Die veränderte „Zeigergröße“ vom Mauscursor zum Finger wird auch in anderen Punkten angemessen berücksichtigt. So werden etwa Linklisten mit größerem Zeilenabständen geführt, als in der Nicht-Touch Version, um das lästige Anklicken zweier Links zu verhindern. Auch bei den Tabs, die sich ebenfalls durch einen einfachen Fingertipp auf das x schließen lassen, wurde dies berücksichtigt und die sensible Zone erweitert, ohne dies optisch kenntlich zu machen. 

IE 10 wants you to touch the future of browsing

Das Vor- und Zurücknavigieren wurde übrigens durch einfache Wischgesten nach rechts oder links umgesetzt.

Vorteile der Internet Explorer Touch Version

Der Microsoft Internet Explorer Touch ist die folgerichtige Weiterentwicklung des altbekannten Internet Explorers hin zu einer völlig neuen Bedienung.

Sowie die Maus gegenüber der Kommandozeile einen großen Schritt in Punkto intuitiver Bedienung bedeutet hatte, ist die Touchoberfläche wohl der nächste logische Sprung in der Entwicklung.

Gerade bei Browsern, die über alle Anwendergruppen hin verwendet werden, von gelegentlichen Nutzern bis zu IT-Profis, kommt der direkten Bedienung eine hohe Bedeutung zu. Dem Anfänger erleichtert sie den Einstieg, dem Routinier vereinfacht sie die Arbeitsabläufe und trägt zu einer weniger einseitigen Haltung im Büroalltag bei.

Microsoft demos Internet Explorer 10 on Windows 8

Fazit

Der Internet Explorer Touch wendet diese neue Technik bereits sehr ausgereift an und trägt den Änderungen, die der Umstieg von der Maus auf den Finger nötig werden lassen, Rechnung.

Die Benutzerfreundlichkeit wird vielmals ja weniger durch das eigentliche Bedienkonzept bestimmt, sondern dadurch wie ausgereift dieses implementiert ist.

Die kleinen Anpassungen, die dies nötig werden lässt, wurden subtil umgesetzt und fallen dem Anwender häufig nicht ins Auge, trotzdem tragen Sie zur angenehmen Benutzung des Internet Explorers Touch bei.



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Alexander kirch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!