In-Ear-Kopfhörer Test

4 Modelle im Vergleich

In-Ear-Kopfhörer Test In-Ear-Kopfhörer Test

Kopfhörer gibt es wie Sand am Meer, da ist es schwer den Überblick zu behalten. Damit das etwas einfacher ist haben wir uns hier speziell auf die In-Ear Kopfhörer konzentriert. In diesem In-Ear-Kopfhörer Test berichten wir über die Vor- und Nachteile von vier verschiedenen Modellen.

Mit dem Fortschritt der Technik hängt natürlich auch der Fortschritt in Sachen Musik und der dazugehörigen Technologie zusammen. Neben verschiedenen Datei-Formaten und Produktionsprogrammen gibt es auch mehrere Wege, mobil Musik zu hören, ohne dabei andere daran Teil haben zu lassen. Beliebt sind dabei die In Ear-Kopfhörer, denn diese überzeugen im Allgemeinen durch einen sehr reinen Sound.

In-Ear-Kopfhörer Test

In-Ear-Kopfhörer Test

Ein weiterer Pluspunkt, der für viele auch zur Kaufentscheidung führt, ist der Bass. Bei den bekannten On-Ear-Produkten ist dieser kaum bis nur wenig vorhanden, während viele In-Ear-Varianten direkt mit einer geballten Ladung an Bass ankommen. Der Bass ist eine absolute Stärke der In-Ear-Technologie, da diese die beste Möglichkeit darstellen, auch unterwegs die tiefen Basswellen genießen zu können. Des weiteren verfügen die Hörteile über einen ausgesprochen guten Halt im Ohr. Nun könnt ihr unseren In-Ear-Kopfhörer Test anschauen und hoffentlich die Richtigen für euch finden.

Sennheiser MM30i

Amazon Image



Die Marke Sennheiser ist bereits bekannt für einen hohen Qualitätsstandard bei den Audio-Ausgabe-Geräten. Mit dem MM30i wird das Produktspektrum um einen Satz In-Ear-Kopfhörer erweitert. Dieses Modell ist durch den Klinkenstecker für jedes Handy mit einem Klinkenanschluss nutzbar. Smartphones wie die Samsung Galaxy S-Reihe oder iPhones verfügen über einen solchen Eingang. Zu beachten ist allerdings auch, dass die Kopfhörer speziell für die neueren Geräte der eben genannten entwickelt wurden.

Die Bedienung der In-Ears gestaltet sich bei den MM30i klassisch und dennoch sehr einfach. Über die am Kabel integrierte Fernbedienung kann mit wenig Aufwand die Lautstärke verändert, die Abspielfunktion angepasst, ein Anruf angenommen oder die Nutzung des Mikrofons aktiviert werden. In Sachen Sound legte Sennheiser bei diesem Produkt deutlich auf den erzeugten Bass, denn dieser glänzt beim Hören mit einzigartiger Reine. Dass dabei die hohen Töne etwas zu kurz kommen, ist verständlich und des weiteren fast nicht zu bemerken.

Sind die Hörer erst einmal im Ohr, so werden die Nutzer abgeschirmt von der Außenwelt. Für das Hören ist dies zwar perfekt, doch beispielsweise beim Überqueren einer Straße sollten die Hörer aus den Ohren entfernt werden.

[abx product=”1″]

Philips SHE9005A/00

Amazon Image

Die Philips SHE9005A/00 überzeugen im In-Ear-Kopfhörer Test bereits optisch auf den ersten Blick. In Sachen Design hat der Hersteller Philips Kreativität walten lassen, die sich von den typischen Konkurrenzprodukten deutlich entfernt. Das Tragen der Hörer im Ohr fällt bei diesem Modell hingegen sehr klassisch aus. Mit den drei verschiedenen Silikonhüllen kann zwar jeder die passende Größe finden, doch dies ist auf dem In-Ear-Markt mittlerweile Qualitätsstandard. Ein Vorteil, der bei diesem Produkt stark heraussticht, ist die Verkabelung, denn diese fällt hier sehr stabil und sicher aus. Dank dem ummantelten Kabel entsteht Kabelsalat deutlich schwieriger und auch die Lebensdauer wird dadurch gesteigert.

Mit der Fernbedienung kann man verschiedene Funktionen gemütlich ausführen. Dazu gehört standardmäßig das Abspielen sowie Stoppen von Audio-Wiedergaben, die Regelung der Lautstärke aber auch die Freisprechfunktion. Der Hörer genießt bei niedriger Lautstärke eine Abschirmung von der Außenwelt. Diese wird jedoch bei steigender Lautstärke immer geringer, was einerseits deutlich sicherer im Verkehr ist, aber dennoch von Nachteil für all diejenigen, die sich auch bei lauter Musik abgeschirmt fühlen möchten.

[abx product=”2″]

RHA 600i

Amazon Image

Der 600i von RHA fällt designtechnisch klassisch und zugleich modern aus. Besonderheiten finden sich hier keine, doch wer nach modernem Look sucht, wird bei diesem Modell fündig. Entscheidend sollte beim Kauf von In-Ear-Kopfhörern immer der Sound sein. Dieser fällt hierbei überzeugend aus. Bässe werden qualitativ wiedergegeben und auch die Höhen kommen klar zur Geltung. Hierbei wird ein guter Qualitätsstandard erreicht, der vielen Ansprüchen gerecht wird. Beim Hören selbst ist der Träger von den Geräuschen der Außenwelt komplett isoliert, da bei der Herstellung Flugfahrtaluminium zum Einsatz kam, welches die geräuschisolierende Auswirkung ergibt.

Für die Individualisierung der beiden Hörer hat der Hersteller RHA auf jeden Fall gesorgt. So können Besitzer zwischen Dual Density- und Doppelflansch-Ohrstöpseln wählen, die sich allesamt austauschen lassen. Des weiteren verfügt das Produkt über eine 3-knöpfige Fernbedienung, über die sich mehrere Funktionen direkt vom Kabel aus ausführen lassen. Die Kompatibilität beschränkt sich allerdings nur auf aktuelle Apple-Geräte.

[abx product=”3″]

Beats by Dr. Dre urBeats

Amazon Image

Die urBeats In Ear-Kopfhörer der bekannten Marke Beats by Dr. Dre gehören wohl zu den beliebtesten und meistverkauften Modellen. Beliebt ist das Produkt vor allen Dingen aufgrund der Qualität, dem Design aber auch dem Statuswert, den die urBeats darstellen. Die urBeats überzeugen bei der ersten Benutzung vor allem durch die Leichtigkeit. Bei den Materialien hat sich der Hersteller auf Qualität und Notwendigkeit beschränkt, um kein unnötiges Gewicht aufzubringen. Dennoch weisen die In-Ears der Marke ein angemessenes Maß an Robustheit auf, wobei dieses eher dem Standard gerecht wird.

Der Sound ist am Produkt wohl der größte Nachteil, wobei dieser nicht direkt schlecht ist. Der Sound umfasst zwar alle Frequenzen, was allerdings zu bedeuten hat, dass auch viele Tonlagen berücksichtigt wurden. Für Besitzer bedeutet das allerdings nur, dass Bassfans und Liebhaber von den hohen Tonbereichen nicht komplett zufrieden gestellt werden, wobei all diejenigen, die beides geboten bekommen wollen, am ehesten zugreifen können. Mit der Fernbedienung lassen sich zudem unterschiedliche Funktionen ausführen, für welche anderweitig das Handy gezückt werden müsste.

[abx product=”4″]

Fazit

Im In-Ear-Kopfhörer Test wurden nun 4 Modelle mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt, zum Abschluss lässt sich dazu sagen, dass In-Ear-Kopfhörer sich vor allen Dingen für Liebhaber von Bässen eignen, da diese hier hervorragend zur Geltung kommen. Dabei setzen die vielen Hersteller auf ein unterschiedliches Maß an Bass. Vor einem Kauf sollte man sich also unbedingt darüber informieren, welche Frequenzen am besten wiedergegeben werden und welche man für die eigenen Ansprüche am meisten benötigt. Auf diesem Aspekt sollte die Grundlage der Entscheidung entstehen.



Auch die Isolation von Umgebungsgeräuschen sollte eine Rolle spielen, denn wer im Straßenverkehr als Fußgänger oder Fahrradfahrer sicher teilnehmen möchte, muss die Geräuschkulisse dieses Verkehrs mitbekommen können. Wer jedoch gerne entspannt und abschalten möchte, kann dies am besten mit In-Ear-Kopfhörern, die eine starke Geräuschisolation besitzen. Über die Verkabelung lassen sich dank der Fernbedienung zudem auch Funktionen gemütlich ausführen, wobei jeder Käufer entscheiden muss, welche Funktionen am sinnvollsten sind.

Bildquelle
Bild oben: © panthermedia.net / Nikolaj Kondratenko
Produktbilder: amazon.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!