Huawei als starke Konkurrenz zu Apple?

Huawei als Konkurrenz Huawei als Konkurrenz
Huawei als Konkurrenz

Huawei als Konkurrenz

Als die Smartphones vor einigen Jahren den Handy-Markt gestürmt haben, hat Apple sich schnell zum Marktführer entwickelt.

Der Vorteil des amerikanischen Unternehmens war dabei, dass sie gegenüber der Konkurrenz einen wahnsinnig großen Entwicklungsvorsprung hatten.

Darüber hinaus hatte Apple schon durch seine früheren Produkte einen gewissen Kultstatus erlangt und das iPhone hatte allein dadurch einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Inzwischen sieht es etwas anders aus. Samsung hat nachgezogen und ist der schärfste Konkurrent von Apple. Aber auch HTC mit seinem One und Sony mit dem Xperia Z haben eine Alternative zum iPhone geschaffen.



[sws_yellow_box box_size=”640″]Inhalte des Artikels
Das iPhone technisch überholen
Marktführend bei den Einsteiger – Smartphones in Asien und Afrika
Fazit [/sws_yellow_box]

Immer mehr auf den Markt drängt sich aber auch der chinesische Hersteller Huawei. Bisher eher bekannt für Geräte wie Router, Switches und günstige Einsteiger – Smartphones, möchte Huawei nun am Thron vom Apple rütteln. Aber hat das Unternehmen eine Chance?

Das iPhone technisch überholen

Auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona hat Huawei gezeigt, dass sie nicht nur billige Einsteiger – Smartphones entwickeln können, sondern auch High End Produkte. Das „Ascend 2“ wurde als schnellstes Smartphone der Welt vorgestellt, welches Apple mit technischen Daten auf jeden Fall überholt. LTE mit 150 Mbit/s, NFC, ein Quad Core Prozessor und eine 13 Megapixel Kamera lassen das iPhone fast ein wenig alt aussehen. Anstatt des Retina Displays, einem eigentlich eigens von Apple entwickelten Marketingbegriff, preisen die Chinesen ihr Smartphone mit einem „Super Retina“ an.

Bisher gibt es eiserne Fans von iOS und Anhänger von Android, die seit gefühlten ewigen Zeiten darüber diskutieren, welches Betriebssystem das bessere wäre. Huawei hat dieses Problem für sein Ascend 2 insoweit gelöst, dass sie Android nach dem Vorbild von iOS weiterentwickelt haben und dadurch die Vorzüge beider Systeme für sich nutzen können.

Zugegeben, Huawei ist dadurch auf einem guten Weg, Apple Konkurrenz zu machen. Und im Gegensatz zu HTC und Co. gehört Huawei hinter Apple und Samsung auch bereits zu den drei umsatzstärksten Herstellern von Smartphones.

Huawei Ascend G615 | Test in HD (deutsch)

Marktführend bei den Einsteiger – Smartphones in Asien und Afrika

Der Vorteil von Huawei ist vor allem der heimatliche chinesische Markt, aber auch der gesamte asiatische und afrikanische Markt. Durch die günstigen Einsteiger Smartphones ist Huawei hier der absolute Marktführer und sehr, sehr weit vor Apple.

Auf dem US-Markt hingegen hat Huawei starke Probleme. Diese rühren hauptsächlich daher, dass die US-Regierung das Unternehmen als Sicherheitsrisiko betrachtet, da Huawei der chinesischen Regierung nahe sei.

Zwar haben Untersuchungen dieses Argument längst widerlegt, aber die Nachwirkungen dieses Vorwurfs sind noch immer deutlich spürbar. In Europa ist Huawei zwar auf dem Vormarsch, aber doch weit hinter Apple. Grund hierfür ist vor allem, dass gerade auf Märkten wie in Deutschland günstige Einsteiger-Smartphones wesentlich weniger gefragt sind als High End-Produkte. Hier könnte Huawei mit dem Ascend 2 vielleicht aufholen. Ein großes Problem bleibt jedoch: Die Apple-Produkte verkaufen sich auch aufgrund des Kultstatus von Apple so gut. Wer Apple Produkte hat, gilt als cool, modern, stylisch etc. Dieser Ruf fehlt Huawei bisher völlig. Huawei hat sich als Marke noch keinen Namen gemacht und gilt nicht als „in“.

Fazit

Huawei ist auf gutem Weg, eine ernsthafte Konkurrenz für Apple zu werden. Da Apple aktuell auch eine schwächere Phase hat, ist der Zeitpunkt auf jeden Fall gut. Jedoch muss Huawei es auch schaffen, neben technischen Innovationen als Marke einen gewissen Status zu entwickeln. Nur so können die Chinesen Apple vom Thron stürzen.



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Gandolfo Cannatella

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!