HTML 5 | Der Webstandard von Morgen

HTML 5 HTML 5
HTML 5

HTML 5

Viele internetbegeisterte Nutzer und gerade auch die professionellen Webseitenbetreiber können die finale Einführung von HTML 5 nicht abwarten.

Bedeutet doch der neue Webstandard, dass in Zukunft aufwendige Animationen, Videos und auch ganze Audio-Player völlig ohne Probleme mit in die HTML-Strukturen eingebunden werden können.

Doch bis es soweit ist, wird wohl noch ein bisschen Zeit vergehen. Es reicht einfach nicht aus, dass die neue Technik lediglich entwickelt und bereitgestellt wird. Es kommt bei der „Websprache“ vor allem auf die Hersteller der Browser an. Stellen sich diese quer oder wird untereinander einfach eine ausreichende Einigung erreicht, würden im Zweifel noch viele Jahre ins Land gehen, bis das Internet eine neue Stufe der Evolution erreicht. Doch davon ist eigentlich nicht auszugehen. HTML 5 bietet einfach zu viele Neuerungen, als dass man diese ignorieren könnte.

HTML5 Die Serie: Folge 1

HTML 5 2014 oder 2016?

Informiert man sich im Netz über den Fortschritt der Entwicklung, wird man als Release-Datum immer wieder zwei verschiedene Jahreszahlen lesen können. Zum einen 2014 und zum anderen 2016. Dabei sind praktisch beide Angaben richtig, da sich diese beiden Jahre auf zwei verschiedene Ereignisse beziehen.

Am Ende des Jahres 2014 will man HTML 5 im Kern fertig entwickelt haben und über eine vollständige Spezifikation verfügen.

Diese ist nämlich zurzeit noch völlig offen, da immer neue Vorschläge und Ideen ausprobiert werden müssen. Steht aber erstmal der neue Webstandard zur Verfügung, will man dann bis 2016 auch eine flächendeckende Einführung erreicht haben. Das scheint auch durchaus realistisch zu sein, da im Internet zwei Jahre eine kleine Ewigkeit sind. Bereits jetzt gibt es erste Projekte, die sich mit HTML 5 intensiv beschäftigt haben und sehr interessante Seiten geschaffen haben:

Es gibt natürlich noch eine Vielzahl weiterer Internetseiten, die HTML 5 bereits als Ausgangsbasis nutzen. Wer sich damit näher beschäftigen möchte, muss nur einmal nach „HTML 5 Webseiten“ googlen. Da sind ganz tolle Ergebnisse zu bestaunen.

HTML5 Die Serie: Folge 2

HTML 5 – Wem nutzt es?

Immer wenn neue Techniken eingeführt werden, stellt sich natürlich auch die Frage, wer überhaupt etwas davon haben wird. Immerhin wird in der Regel nichts nur aus „Nächstenliebe“ umgesetzt. Beim neuen HTML 5 kann man jedoch durchaus sagen, dass der Hauptnutzen tatsächlich bei uns als User liegen wird.

Aber auf die Entwickler kommt noch viel Arbeit zu und Dienstleister wie GSDH die html Agentur werden vor neuen Herausforderungen gestellt.

Immerhin wird die Webseitengestaltung revolutioniert und damit steht man auch vor neuen Möglichkeiten. In jedem Fall dürfte die Zukunft mit HTML 5 wesentlich interessantere Projekte hervorbringen. Allein die Möglichkeit, dass man sich damit viele Plugin-Lösungen sparen kann, wird die Sicherheit vom Browser wesentlich erhöhen. Musste man bisher verschiedenste Zusätze installieren, wenn man online Videos gucken und Musik hören wollte, könnte dies bald wegfallen. Wie freuen uns auf HTML 5 – und Du?

HTML5 und CSS3 Tipps und Tools


Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Phil Morley