Highlights der Games Week Berlin 2015

Games week

Die Games Week ist erst ein paar Tage alt, schon wird es Zeit einen Blick auf die Highlights und Neuerungen der Branche zu werfen. Was hatte die Berliner Messe für alle privaten Spielfans zu bieten? Im Vorjahr zog es mehr als 10.000 Videospiele und Gaming Entwickler und Investoren sowie Vertreter aus dem Bereich der Medien, Familien und Fans auf die Games Week Berlin.

Das Programm und die Höhepunkte der Games Week

Von Dienstag bis Sonntag fand in Deutschlands Hauptstadt die internationale Woche des Game Branche statt. Auch wenn das Ziel der Messe darin bestand, vor allen Dingen alle Branchenangehörige zu versammeln, so hatten die Tage auch einiges für private Spielefans zu bieten. Wobei die Spielemesse in Köln – die Gamescom – der Anlaufpunkt für alle privaten Gamer ist. Der Fokus der Berliner Spielemesse lag vor allen Dingen auf den einzelnen Stationen, den Vorträgen und Interessenschwerpunkten für Entwickler. So diskutierten die Experten über die Nischenmärkte im Hinblick auf den Appstore sowie auf die größten Monetarisierungschancen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben. Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Frauen. Unter dem Tagestitel ” Womenize” legten die Vorträge und Workshops ihren Fokus auf die Frauen in der Tech-Branche. Diese Zielgruppe gehört zur Randerscheinung, die mittlerweile auf sich aufmerksam macht.

Statistik: Umsatz im weltweiten Games-Markt nach Regionen im Jahr 2013 (in Milliarden US-Dollar) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Die Entwicklungen der Gaming Branche 2015

Für alle Besucher, die sich aus privaten Gründen mit Games und Apps auseinandersetzen, lohnte sich der Besuch des Gamesfests direkt am Berliner Computerspielemuseum. Den aktuellen Zahlen zufolge geht es der Gaming Branche gut, auch wenn diese einige Verluste hinnehmen musste. Im Vergleich zum Jahr 2014 konnte ein Zuwachs von 4 % verzeichnet werden, was insgesamt 1,89 Milliarden € ausmacht. Im Hinblick auf die Spielekonsole kam die Branche auf ein deutliches Plus von 11 %. Laut Aussage der Messe spielen ca. 34 Millionen Menschen digital am Tablet, Smartphone, am PC oder an der Konsole. Im folgenden Jahr ist mit einem fortführend positiven Trend zu rechnen.



Wer oder was ist Quo Vadis?

Quo Vadis ist die größte deutsche Gaming Konferenz, die in diesem Jahr bereits zum 13. Mal stattgefunden hat. Zu den Sprechern gehörten die einflussreichsten und erfahrensten Profis der Branche, der Politik und den Medien. Vor allen Dingen die Diskurse über die aktuellen Entwicklungen der Medienbranche hin zur Digitalisierung und Nutzung der Games standen im Brennpunkt des Interesses.

Zu den entscheidenden Trends der Gaming Branche gehört das Geld verdienen im Hinblick auf die Apps. So erzielen Hersteller immer höhere Gewinne mit kostenlosen Handy- und Online-Spielen. Diese werden aus den freiwilligen Zusatzeinkäufen – den Mikrotransaktionen – gewonnen. Der Kunde kann via App kostenlos auf ein Games zugreifen und erwirbt Extras und Boni gegen eine Gebühr. Auch der Spielvertrieb verschiebt sich in den digitalen Bereich. So erzielte die Branche im letzten Jahr ein Drittel ihres Umsatzes über das Download. Im Vorjahr waren es noch 20 Prozent. Geht der Blick in Richtung Design, haben Virtual Reality Games das Rennen gemacht. Sie bieten den Spielern Abwechslung und Spannung. So erleben anfänglich unspektakuläre Games gerade über die Datenbrillen einen erheblichen Aufschwung. Der Blick geht also hin zum Medium und zum Gamingvergnügen an sich.

Gamesfest am Computerspielemuseum

Dieses beliebte Event hat sich parallel zur Spielemesse in Berlin dank der Kooperation mit der Stiftung für digitale Spielekultur zu einem wahren Publikumsmagneten entwickelt. Kulturinteressierte sowie Familien und Gamer jeder Generation sind dazu eingeladen, in die Gamingwelt abzutauchen. In diesem Jahr lag der Fokus auf der Kombination von Theater und Computerspielen. So wurden beim diesjährigen Stück „Yet another world“ die Zuschauer zu Mitwirkenden. Die Verschmelzung der offline und online Welten bildet ein entscheidendes Erfolgskriterium für alle zukünftigen Games.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL09lcHE3X1VRLURzIiB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjM1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Fazit

Auch wenn sich das Programm der Gamesweek in Berlin im Vergleich zur Kölner Gamescom vornehmlich an das Fachpublikum richtet, haben auch in diesem Jahr Tausende Besucher die Spielemesse besucht. So gibt diese Messe nicht nur einen unmittelbaren Überblick auf den Entwicklungsstand der Gaming Branche, sondern zeigt Chancen und Aussichten für die kommenden Jahre auf. Seminare, Diskurse sowie zahlreiche Events und interessante Entwicklungen bildeten den Kern einer der einflussreichsten Gaming Messen für Professionals.

http://www.gamesweekberlin.com/
http://www.berlin.de/events/3411690-2229501-international-games-week-berlin.html
https://www.computerspielemuseum.de/1352_Gamefest.htm



Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net /cageun2005

Highlights der Games Week Berlin 2015
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank für Ihre Auswahl!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!