Heißer Sommer: So nutzen Sie die Klimaanlage im Auto richtig

So fahren Sie schweißfrei durch den Sommer

Klimaanlage

In den meisten Bundesländern ist die Ferienzeit voll im Gange. Viele Familien nutzen die Gelegenheit, um mit Auto ihr Ferienziel anzusteuern. Eine Reise kann manchmal sehr lange dauern, vor allem dann, wenn man auf der Autobahn in einen Stau gerät. In solcher Situation schätzt man dann besonders, wenn man eine Klimaanlage besitzt, die richtig funktioniert. Falls sie auf einmal streikt, liegt das meistens an der unzureichenden Wartung. Jede Klimaanlage soll alle drei Jahre in einer Fachwerkstatt gewartet werden, damit man sicher ist, dass sie ihre Arbeit zuverlässig abliefert und während einer Reise keine Überraschungen vorkommen.

Klimaanlage richtig einstellen

Bei dem heutigen Stand der Technik ist es besonders leicht, eine Klimaanlage in Betrieb zu nehmen: Wagenbesitzer mit Klimaautomatik stellen einfach die gewünschte Innenraum Temperatur ein und das ist eigentlich schon alles. Falls man keine automatische Klimaanlage in seinem Wagen hat, muss man immer wieder das Gerät nachjustieren.

Es ist nicht so leicht, eine optimale Temperatur für den Wageninnenraum einzustellen, meistens ist es drinnen zu kalt oder zu warm. Eine Abhilfe verschafft ein Thermometer für den Innenraum, den man in jedem Autozubehörgeschäft bekommen kann. So ausgerüstet ist man in der Lage, ohne Weiteres eine angenehme Innentemperatur zwischen 20 und 24 Grad einzustellen.

Damit die Aufgabe leichter fällt, sollte man am besten einen elektronischen Innenthermometer mit digitaler Anzeige kaufen.



Zu kalt ist schlecht für den Kreislauf

Auch wenn das sich auf kurze Dauer angenehm anfühlt, sollte man den Innenraum eines Wagens nicht zu sehr herunterkühlen, weil man dadurch den Kreislauf gefährdet. Als Regel sollte man dafür sorgen, dass der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur nicht mehr als sechs Grad Celsius beträgt. Will man schnell an die gewünschte Innenraumtemperatur kommen, sollte man zuerst mit geöffneten Fenstern losfahren, damit die warme Luft schnellstens den Wagen verlässt.

Nach einiger Zeit schließt man die Autofenster und stellt die Lüftung des Wagens auf Umluft ein. Dadurch wird es gewährleistet, dass die Klimaanlage nicht ständig die heiße Außenluft kühlen muss. Wenn die abgekühlte Innenraumluft aufgesogen wird, dauert es schneller, bis man die gewünschte Innentemperatur erreicht hat.

Erst wenn das Ziel erreicht ist, kann man wieder auf die Außenluftzufuhr umstellen. Beachten Sie dabei, dass die Gebläse-Düsen nicht direkt auf den Körper gerichtet sind. Sonst kann es zu Verkrampfungen der Muskulatur führen oder man kann sich sogar leicht erkälten.



Klimaanlage im Auto richtig einstellen


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Tagstock Japan

Heißer Sommer: So nutzen Sie die Klimaanlage im Auto richtig
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!