Hat es sich schon wieder ausgehypt? – Pokemon Go und die Sache mit den Updates

Der richtig große Pokemon-Spaß | © panthermedia.net /inmedialv Der richtig große Pokemon-Spaß | © panthermedia.net /inmedialv

Trends kommen und gehen. Viele ziehen mit, andere lassen sich davon nicht beeinflussen. 2015 war es das Duckface auf Fotos und Selfies, davor waren es die Nerdbrillen oder Twerking; ganz aktuell gibt es einen neuen weltweiten Trend oder auch Hype genannt. Wahrscheinlich hat so gut wie jeder in den letzten Tagen davon gehört oder die Jagd sogar bereits begonnen. Die Rede ist vom neuen Spiel Pokemon Go. Gut ein Drittel der Deutschen kennt noch die Pokemon-Spiele für Gameboy und Co. Die Spielvariante für das Smartphone ist eine neue Generation der Spiele und trifft auf viel Zuspruch von Pokemon-Fans und auch vielen Neulingen.

Der Hype um Pokemon Go

Über 100 Millionen Mal wurde Pokemon Go jetzt weltweit bereits heruntergeladen. Der Umsatz beläuft sich bereits jetzt schon pro Tag auf gut 10 Millionen Dollar. Klar, dass diese App aktuell unangefochtener Spitzenreiter ist und das sowohl für Android-, als auch für iOS-Geräte. Das besondere von Pokemon Go ist, dass es eine Augmented Reality-App, auf Deutsch „erweiterte Realität, ist. Das bedeutet, dass zusätzliche Informationen im Kamerabild, in diesem Fall Pokemon, angezeigt werden. Genaueres zum Spiel und zur aktuellen Lage des Erfolgs, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Das Spiel kurz erklärt

Erstveröffentlichung Gebiete
06.07.2016 USA, Neuseeland, Australien
13.07.2016 Deutschland
14.07.2016 England
15.07.2016 Italien, Spanien, Portugal
16.07.2016 Österreich, Niederlande, Schweiz
17.07.2016 Kanada
22.07.2016 Japan
24.07.2016 Frankreich

“Ich will der Allerbeste sein ,wie keiner vor mir war. Ganz allein fang ich sie mir, ich kenne die Gefahr.“ So beginnt das Opening von Pokemon in der ersten Staffel des Anime und auch im Pokemon-Film. Nach der Serie, dem Film und unzähligen Spielen für Gameboy, Konsole und Co., ist Pokemon Go nun die nächste Generation. Die selben Ziele, Aufgaben und Ideen der alten Spiele, hat Nintendo nun für das Smartphone in die Pokemon Go-App verpackt.



Ziel des Spiels ist es, als Pokemon-Trainer durch die Städte und Straßen zu laufen und wilde Pokemon einzufangen. Diese werden dann im Pokedex gespeichert und gefangene Pokemon kann man dann mit passenden Bonbons entwickeln oder ihre Kampffähigkeiten verbessern. Ist man in Level fünf angekommen, kann man in Arenen gegen andere Trainer und deren Pokemon antreten. Auch Eier, aus denen Pokemon schlüpfen, können gefunden werden. Gute Tricks und Tipps zum schnelleren Ausbrüten findet ihr zum Beispiel hier.

Updates, Bugs und Co.

Pokémon Go schien die absolute Nummer eins zu sein, doch in den letzten Tagen wurden seine Bewertungen immer schlechter. Warum ist das so? Die meisten negativ Erfahrungen der Spieler hängen mit dem letzten Update der App zusammen. Eine der wichtigsten Funktionen bei Pokémon Go, nämlich die Fußspuren, wurden aus dem Spiel entfernt. Sie dienten dazu den Spielern anzuzeigen, wie nah sie einem Pokémon sind und in welche Richtung sie sich bewegen müssen, um das Pokémon zu finden.

Das ist nun nicht mehr der Fall was bewirkt, dass viele Nutzer sehr verärgert sind. Dazu kommen noch einige sogenannte Bugs, auf Deutsch Programmfehler, die das Spiel zum abstürzen bringen oder andere ärgerliche Fehler auftreten lassen. Für all diese kleinen und größeren Probleme hat Niantic, die Herstellerfirma, baldige Behebung versprochen und auch die Fußspuren sollen mit dem nächsten Update wieder kommen.

Fazit zu Pokémon Go

Die Pokémon Go Plus – direkt hier vorbestellen!

-Anzeige-



Um die Frage zu beantworten, ob es sich mit Pokémon Go schon wieder ausgehypt hat: Nein. Während wir Erwachsenen überwiegend doch lieber auf Internetportalen wie diesem hier Spiele spielen, ist Pokémon Go ist auch jetzt immer noch eines der beliebtesten und erfolgreichsten Augmented Reality-Spiele für Groß und Klein und es steht noch nicht in Aussicht, dass sich das in naher Zukunft ändern wird. Es gibt sogar bereits die Möglichkeit, sich das neue Pokémon Go Plus vorzubestellen. Das ist ähnlich einer Smartwatch ein kleines Gerät mit Armband, das über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann. Mit Sicherheit ein weiteres Highlight für die Pokemon Go-Fans.

Letztendlich ist es für die meisten wahrscheinlich einfach toll, dass ein wichtiger Bestandteil aus ihrer Kinder- und Jugendzeit mit neuem Glanz zurückgekehrt ist. Auch das man sich draußen mit Freunden treffen kann, um gemeinsam Pokémon zu jagen, ist wirklich toll. Also: Ab an die frische Luft und los geht’s. Mit Pokémon Go zusammen auf die Suche!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!