Handyhüllen selbst gestalten – DIY für Smartphonehüllen voll im Trend!

Handyhüllen gestalten | © panthermedia.net / markop Handyhüllen gestalten | © panthermedia.net / markop

Der neue Trend für alle, die es gerne ganz persönlich mögen: Weg mit den langweiligen Handyhüllen, die jeder hat! Wir zeigen, wie man sich ganz easy eine tolle, individuelle Handyhülle selbst designt und damit nicht nur sich selbst, sondern vielleicht auch anderen Familienmitgliedern und Freunden Freude macht.

Unser Vorsatz im neuen Jahr: Die abgenutzte, langweilige Handyhülle muss endlich weg! Außerdem stehen schon bald ein paar Geburtstage an und eine ganz persönlich und liebevoll gestaltete Handyhülle ist das ideale Geschenk, mit dem man garantiert ein Leuchten in die Augen der Liebsten zaubert. Es gibt die Vorlagen für alle gängigen Handymodelle, und der eigenen Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Trendiges Smartphone-Zubehör

Während Smartphone-Verkäufe explodieren und ständig neue Innovationen auf den Markt kommen, wächst natürlich auch der Verkauf von Handyhüllen. Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2017 haben 79 % der Smartphone-Besitzer eine Hülle für ihr Handy. Trotzdem lassen sich die Produzenten nicht wirklich viel Neues einfallen – im Gegensatz zu den Handys selbst entwickeln sich die Hüllen nicht wirklich weiter und es gibt am Markt praktisch seit Jahren immer dasselbe.



Wir sagen: Grund genug, sich etwas Eigenes einfallen zu lassen! Personalisierte Smartphone-Hüllen liegen voll im Trend und werden den Markt aufmischen.

Es gibt 5 Hauptgründe für den Kauf von Handyhüllen:

  1. Dauerhafter Schutz – diese Käufer suchen nach einem soliden, hochwertigen Gehäuse, das ihr Telefon schützt. Es kann auch teuer sein, vor allem aber muss es funktionalen Schutz bieten. Meist achten sie auch darauf, dass es edel aussieht – z. B. aus Echtleder.
  2. Mode und Stil – dieser Personenkreis legt größten Wert auf die Ästhetik der Hülle. Die Handyhülle darf schon mal mehr kosten und muss edel und schick aussehen (Bling-Bling).
  3. Praktisch und trendig – diese Gruppe kümmert sich auch um die Ästhetik des Gehäuses, ist jedoch kostenbewusster. Die meisten haben mehrere lustige und billige Hüllen, die regelmäßig neu gekauft werden.
  4. Grundschutz – diese Käufer sind am wenigsten selektiv; sie wollen eine funktionale Hülle, um ihr Handy zu schützen, sind aber nicht besonders wählerisch. Die Handyhülle muss vor allem billig sein und den Zweck erfüllen.
  5. Technikbegeisterte – diese Leute haben meist die neuesten technischen Innovationen am Markt und sind im Allgemeinen von allen technischen Dingen begeistert. Sie haben zumeist sehr teure Handys und ihre Hüllen müssen diese effektiv schützen. Dieser Personenkreis hat meist die teuersten Handyhüllen, die aber nicht unbedingt schick sein müssen.

Olymp der Handyhüllen

Sogar High-Fashion-Marken wie Louis Vuitton und Gucci liefern Designs für Handyhüllen und bringen Edelmodelle auf den Markt. Für manche Personen sind Handyhüllen also nicht nur ein praktisches Tech-Accessoire, sondern auch ein modisches Statement. Mit einer Edelhülle kann das Telefon leicht an das Edel-Outfit angepasst und auch dafür verwendet werden, die Persönlichkeit auszudrücken. Dennoch sind auch diese Luxushüllen im Prinzip Massenware, die nicht persönlich gestaltet sind und jedem gehören könnten. Sie sind teuer, aber nicht individuell.

Welche Handyhüllen gibt es zur freien Gestaltung?

Ein guter Anbieter bietet in der Regel alle gängigen Formen für Handyhüllen zur Selbstgestaltung an: Tough case, Hardcase, Hardcase 3D, Softcase, Slimcase, Einsteckhüllen/Sleeves, Portemonnaie-Hüllen, Flipcase, ja sogar Lederhüllen, Holzhüllen und Korkhüllen! Natürlich können nicht alle diese Hüllenformen gleich gestaltet werden, bzw. es gibt nicht bei allen den vollen Gestaltungsspielraum. Dennoch ist die Bandbreite an Möglichkeiten zur Selbstgestaltung wirklich beeindruckend!

Wie werden Handyhüllen bedruckt?

Bei guten Anbietern wird der Kunde Schritt für Schritt durch ein Selbstgestaltungs-Onlinetool geführt. Man kann also eigentlich kaum etwas falsch machen. Die Handyhülle wird in diesem Tool als Grafik angezeigt, und sobald man sein gewünschtes Bild, Logo oder Foto hochgeladen hat, kann man im Vorschaubereich sehen, wie die Hülle später aussehen wird. Es gibt sogar einen Online-Blog und Videos, die den Vorgang im Detail erklären. Die einzelnen Schritte laufen wie folgt:

Schritt 1: Wähle ein Handyhüllenmodell

Als Erstes kannst du dein gewünschtes Modell für die Handyhülle auswählen. Bei manchen Modellen, wie z. B. Hard- und Flipcase, kannst du zusätzlich zwischen verschiedenen Grundfarben wählen – allerdings gibt es je nach Hülle auch andere Optionen, die zur Auswahl stehen.

Schritt 2: Lade ein Bild hoch

Entscheide dich für ein Foto, Logo oder Design und lade es von deinem Computer hoch, oder auch direkt von Facebook oder Instagram. Bitte achte darauf, dass das Bild möglichst hochauflösend ist. Dabei darf die Dateigröße 6 MB nicht überschreiten, das Dateiformat muss PNG, JPG oder GIF sein. Je besser das verwendete Bild, desto besser das Ergebnis! Du würdest gerne mehrere Bilder verwenden?

Mit Tools wie Adobe Photoshop oder der kostenlosen Software Pixlr kannst du ganz einfach ein entsprechendes Design erstellen. Natürlich kannst du auch die vorgefertigten Designs verwenden.

Schritt 3: Füge Text hinzu

Du kannst schnell und unkompliziert Text in deinem Design platzieren. Dafür stehen verschiedene Schriftarten und -farben zur Verfügung. Wenn du Text nachträglich noch ändern möchtest, klicke den Textblock im Editor an, führe die Änderung durch, und klicke auf „Text ändern“.

Schritt 4: Design fertigstellen

Du kannst jedes der von dir eingefügten Elemente – Bilder, Text und Logos – verschieben, drehen und in ihrer Größe ändern. Wenn du dich entschieden hast und mit dem Ergebnis zufrieden bist, wirst du zum Bestell- und Bezahlvorgang weitergeleitet.

Schritt 5: Bezahlung leicht gemacht

Die Bezahlung erfolgt ganz easy. In der Regel werden sämtliche gängigen E-Zahlungsmethoden angeboten. Bei Paketbestellungen oder Folgebestellungen gibt es zudem oft Rabatte.



Fazit: Handyhüllen selbst gestalten ist der neue Hit! Wir haben es gleich ausprobiert: Die Kinder haben ein Foto vom Hund auf ihre Hülle bekommen und Oma ein Foto von den Kindern. Die Freundin hat ein tolles Urlaubsstrandfoto auf ihrer Hülle und der beste Kumpel einen super Schnappschuss von der letzten gemeinsamen Bergtour. Wir sagen: Go for it!

Handyhüllen selbst gestalten – DIY für Smartphonehüllen voll im Trend!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!