Gut und günstig: Digitalkamera als Oster-Geschenk finden

Digitalkamera zu Ostern

Ostern

Oster steht vor der Tür. Wenn Sie noch kein passendes Geschenk zu Osterfest gefunden haben, wäre eine günstige Digitalkamera unter 150 Euro vielleicht eine gute Wahl. Es gibt nämlich viele Modelle von namhaften Herstellern wie Panasonic oder Canon, die man schon für wenig Geld bekommen kann.

Canon IXUS 510 HS: Die beste Kamera im Vergleich

[sws_green_box box_size=”618″]Canon IXUS 510 HS überzeugt vor allem wegen seiner WLAN-Funktion, mithlife denen Bilder im null Komma nichts und unkompliziert auf das Smartphone oder Tablet übertragen werden können. Der zwölffache Zoom erlaubt es, eine umfangreiche Gestaltung der gemachten Bilder durchzuführen. [/sws_green_box]

Für diese Preisklasse bekommen Sie erstaunlich gute Fotos – sie werden mit zehn Megapixeln aufgenommen, dazu Videos in Full-HD-Auflösung (1920×1080 Bildpunkte). Die Bildqualität überzeugt auf der ganzen Linie, nur bei Blitzaufnahmen gibt es Minuspunkte – die gemachten Bilder sind ein bisschen zu dunkel und weisen Bildrauschen auf.



Günstigste Kamera im Test: Nikon COOLPIX L27

Nikons COOLPIX L27 ist ein hervorragendes [sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]Kamera-Modell[/sws_highlight] , um im Urlaub Fotos zu schießen oder sie als Zweitkamera zu benutzen. Für den Preis von 60 Euro bekommen Kunden eine ordentliche 16-Megapixel-Kamera mit einem einfachen Zoom ausgestattet. Der optische Bildstabilisator fehlt zwar, aber für Gelegenheitsfotografen stellt sie ein sehr gutes Gesamtpaket dar. Weitere Daten:

  • Brennweite: 26 bis 130 Millimeter
  • Blende: 3.2 bis 5.6
  • Displaygröße: 2,7 Zoll (6,8 Zentimeter)
  • Gewicht: 161 Gramm

Canon PowerShot A2500

Die Canon Powershot A2500 ist auch ein gutes Oster-Schnäppchen: Es gibt sie schon ab 59,99 Euro im[sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]Fachhandel[/sws_highlight] zu haben. Die Kamera ist leicht bedienbar und bietet ordentliche Bildqualität an. Obwohl sie besonders flach ist (zwei Zentimeter!), ist sie mit einem fünffachen Zoom ausgestattet. Weitere Merkmale:

  • Auflösung: 16 Megapixel
  • Brennweite: 28 bis 140 Millimeter
  • Blende: 2.8 bis 6.9
  • Displaygröße: 2,7 Zoll (6,8 Zentimeter)
  • Gewicht: 125 Gramm

Panasonic Lumix DMC-XS1

Das Panasonic Lumix DMC-XS1 gibt es schon ab 74,90 Euro zu haben. Sie ist mit 18 Millimetern zwar besonders flach, bringt aber trotzdem einen fünffachen Zoom mit. Dank 24 Millimeter[sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]Brennweite[/sws_highlight] bekommt man in Innenräumen einfach mehr auf das Bild drauf. Technische Daten:

  • Auflösung: 16,1 Megapixel
  • Brennweite: 24 bis 120 Millimeter
  • Optischer Zoom: Fünffach
  • Optischer Bildstabilisator: Ja
  • Blende: 2.8 bis 6.9
  • Displaygröße: 2,7 Zoll (6,8 Zentimeter)
  • Gewicht: 103 Gramm

Sony Cyber-shot DSC-WX80

Die Sony Cyber-shot DSC-WX80 ist relativ günstig (ab 122,90 €) und ist trotzdem eine solide Kompaktkamera. Das Gehäuse ist handlich, dank eingebautem WLAN kann sie mit einem Smartphone gesteuert werden. Zu den weiteren Vorteilen gehört unter anderem die Möglichkeit, Videos in Full HD-Auflösung zu drehen. Nachteile: kein optischer Sucher und eine niedrige Displayauflösung.



Digitalkamera Test 2014 – STOPP! Jetzt Digitalkamera Vergleich für jede Kamera starten


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Nils Julia Weymann Pfeifer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!