Gold, Krypto & Aktienfonds – Was ist für wen die richtige Anlageform?

Geld anlegen | © PantherMedia / nattapol Geld anlegen | © PantherMedia / nattapol

Welches die richtige Anlageform für den Endverbraucher ist, hängt vor allem von den persönlichen Wünschen und natürlich ebenso von der persönlichen Risikobereitschaft ab. Konservative Anlageformen sind für all diejenigen genau das Richtige, die nur ein geringes Ausfall- oder Verlustrisiko eingehen wollen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Anlageformen, die eine möglichst hohe Rendite versprechen, aber durchaus auch ein höheres Verlustrisiko in sich bergen.

Gold zählt zu den konservativen Anlageformen

Goldanlage | © PantherMedia / zakaz (YAYMicro)

Goldanlage | © PantherMedia / zakaz (YAYMicro)

Gerade wenn es sich darum dreht, die Sicherheit zu erhalten, dass sich das langfristig ersparte Vermögen möglichst nicht verringert, dann ist der Ankauf von Gold genau das Richtige. Hier hat man fast schon die Gewissheit, dass auf jeden Fall der Wert erhalten bleibt. Der Vermögensaufbau erfolgt möglichst risikoarm und nachhaltig. Gerade in Krisenzeiten gilt Gold als sichere und stabile Anlageform.

Der Vorteil beim Goldankauf ist, dass es sich um eine sichere Geldanlage handelt – allerdings ist der Nachteil darin zu sehen, dass häufig nur geringe Renditen zu erwarten sind. Entweder wird das Gold in Form von Goldmünzen oder -barren gekauft. Bei den Goldmünzen wird noch einmal unterschieden in Anlagemünzen und Sammlermünzen. Wie der Name aber schon sagt, so eignen sich hier vorrangig die Anlagemünzen als Anlageform; aber auch Goldschmuck in hohen Legierungen wird gerne als Anlageform verwendet.



Bei den Goldbarren liegen die Unterschiede in der Fertigungsart, während kleine Goldbaren zwischen 1g und 100g vorwiegend aus Goldblech geprägt werden, ähnlich wie Münzen, werden die größeren Barren gegossen. Ist man in der Situation, sein Gold veräußern zu müssen, wendet man sich hierzu am besten an einen kompetenten Ankäufer im Internet. Aber Achtung – es gibt auch viele unseriöse Anbieter am Markt. Eine bekannte Fachseite schreibt dazu:

Im Internet tummeln sich viele unseriöse Anbieter. Wir wollen Ihnen deshalb zeigen, dass unser Goldankauf von echten Experten durchgeführt wird. Zum einen sehen Sie das selbstverständlich an unserem Kundenzufriedenheitssiegel. Zum anderen finden Sie auf unserem Blog immer aktuelle Neuigkeiten aus dem Bereich des Goldankaufs sowie dem Ankauf anderer Edelmetalle. So können wir Sie auch immer über aktuelle Neuerungen und Veränderungen des Goldpreises auf dem Laufenden halten. Auf unserem Blog können Sie schnell und einfach ein Bild unserer Kompetenz machen. Lesen Sie sich doch einfach ein wenig ein und überzeugen Sie sich selbst!

Quelle: https://dein-goldankauf.de/

Aktienfonds die renditestarke Anlageform

Aktienfonds | © PantherMedia / gustavofrazao

Aktienfonds | © PantherMedia / gustavofrazao

Zu den renditestarken Anlageformen zählen all jene Anlageformen, die eine hohe Verzinsung ebenso wie hohe Dividenden in Aussicht stellen. Allerdings sind genau diese renditestarken Ausschüttungen häufig für den Anleger mit deutlich höherem Risiko verbunden.

Renditen sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Sie stehen im engen Zusammenhang mit der jeweiligen Unternehmensentwicklung und hängen ebenso von den bestehenden Marktschwankungen ab. Hier gibt es keinerlei Garantien auf Gewinne, allerdings können hier bei gut durchdachten Investitionen in entsprechende Aktien sehr hohe Renditen erzielt werden.

Ein weiterer großer Vorteil von Aktienfonds ist die hohe Flexibilität. Ein veranschlagter Zeitraum der Fondanlage sollte zwar im Grundsatz mittel- bis langfristig ausgerichtet sein, allerdings ist es auch durchaus möglich, eine getätigte Anlage jederzeit zu verändern.

Sowohl eine Entnahme, als auch die Einlage in einen Fond ist daher jederzeit möglich. Für solche Änderungen fallen zudem keine Gebühren an. Außerdem lässt sich ebenfalls der regelmäßige Einzahlungsbetrag jederzeit verändert. Ein langfristiges oder dauerhaftes Einzahlen ist hier nicht verpflichtend. Ein weiterer Vorteil eines Aktienfonds liegt auch darin, dass der Anleger hier in der Regel von erfahrenen Fachleuten profitiert.

Egal ob Einmalanlage oder Fondssparplan: Wer einen Aktienfonds nutzt, profitiert in aller Regel von den Erfahrungen eines ausgebildeten Fondsmanagements. Innerhalb des Fonds kann die Gesellschaft Käufe und Verkäufe tätigen und somit die Zusammensetzung des Aktienfonds an die Gegebenheiten des aktuellen Marktes anpassen. Dem Kunden des Fonds werden dafür keine separaten Kosten in Rechnung gestellt.

Nachteile von Aktienfonds liegen aber vor allem darin, dass immer ein Verlustrisiko besteht. Zwar kann es durch einen Sparplan vermindert werden, aber ein Anleger sollte sich auf jeden Fall ausreichend Zeit nehmen, wenn es darum geht, ohne überhöhtes Risiko in Aktienfonds zu sparen. Grundsätzlich lässt sich klar sagen, dass aus diesem Grund Aktienfonds für kurzfristige Anlagen eher nicht geeignet sind.

Hoch spekulatives Investment

Kryptowährungen | © PantherMedia / Tzido

Kryptowährungen | © PantherMedia / Tzido

Der Markt für Kryptowährungen ist inzwischen für private Anleger von immer größerem Interesse. Bitcoins oder andere Digitalwährungen können über Markt- und Handelsplätze online gekauft oder getauscht werden. Inzwischen gibt es für einige Kryptowährung Fonds, die den Einstieg in den Krypto-Handel ermöglichen.

Bei Anlegern wächst die Nachfrage nach ETFs (excange-traded fund) auf Kryptowährungen. Da der Bitcoin aber massiven Schwankungen unterliegt, führt das dazu, dass der Bitcoin-ETF zu einem hoch spekulativen Investment wird.

Zwar lässt sich die Kryptowährungen gegen Euro auf zahlreichen Marktplätzen weltweit kaufen, aber für den Verkauf wird ein entsprechendes Wallet notwendig. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Software- oder Hardware-Wallet handeln. Für den, der Bitcoin & Co. nicht über einen Marktplatz kaufen, sondern über einen Fond mit Kryptowährung handeln möchte, gibt es derzeit an den regulierten Börsen nur wenige Anlagemöglichkeiten. Aus diesem Grund zeigt sich das Kaufen eines Kryptowährung Fonds noch etwas schwierig.

Allerdings wird auf Grund der hohen Nachfrage davon ausgegangen, dass die Einführung eines Bitcoin-ETFs nur eine Frage der Zeit ist. Für den privaten Anleger bedeutet das zukünftig, dass weder eine Anmeldung auf einem Marktplatz noch auf einem Bitcoin-Wallet notwendig ist.



Fazit

Welche Anlageform für wen die richtige ab, hängt also eindeutig davon ab, welche Vorstellungen der Anleger mit seiner Anlage verbindet. Für den vorsichtigen und langfristigen Anleger ist der Goldankauf sicherlich genial. Wer aber eine hohe Risikobereitschaft mitbringt und insgesamt eher auf eine hohe Rendite spekuliert, der ist im Bereich der Aktienfonds und Krythowährung sicher sehr gut aufgehoben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!