Gefährliche Eiszapfen durch Dachdecker entfernen lassen?

Was macht eigentlich der Dachdecker im Winter? Früher gab es das sogenannte Schlechtwettergeld. Das war ein Übergangslohn, der Dachdeckern gezahlt wurde, wenn in der kalten Jahreszeit keine Arbeiten auf Dächern ausgeführt werden konnten. Heute muss sich der Handwerker arbeitslos melden und wird zu Beginn des Frühjahrs wieder eingestellt. Auch ein Beispiel dafür, wie wenig die Entbürokratisierung funktioniert, denn der Verwaltungsaufwand ist viel höher als früher.

Dachdecker können aber auch im Winter bestimmte Aufträge ausführen, wie ich einer aktuellen Zeitungsanzeige entnehmen konnte. Dort warb ein Betrieb dafür, dass er fachgerecht die Beseitigung von Eiszapfen erledigt. Für hohe Dächer steht sogar ein Kran zur Verfügung. Billig ist das Ganze nicht. Aber die Schäden, die herabstürzende Eiszapfen herbeiführen können, sind auch nicht ohne. Ich würde allerdings mein Auto nicht unter den hübschen Gebilden parken, schon gar nicht bei Tauwetter, und darunter entlanggehen muss man ja auch nicht unbedingt. Es spricht aber für die Firma, dass sie so versucht, im Winter Beschäftigung zu schaffen.

Besonders amüsiert hat mich bei der Anzeige, dass ich mit der Firma bereits einmal eine etwas kuriose Erfahrung gemacht habe. Vor Jahren war an unserem Haus ein Fallrohr kaputt, was dazu führte, dass Regenwasser in den Keller lief. Ich rief die besagte Firma an und wollte den Auftrag zur Reparatur erteilen. Die Dame am Telefon sagte mir, das man für so einen kleinen Auftrag nicht extra zu mir herausfahren würde ( ganze 8 km entfernt).Sie würden sich aber melden, wenn sie in der Gegend noch mehr zu tun hätten. Das taten sie auch tatsächlich. Allerdings waren seitdem ca. 9 Monate vergangen und mein Fallrohr war längst von einem anderen Dachdecker in Ordnung gebracht worden.

Wenn ich mir nun überlege, dass die Firma im Dezember meine Eiszapfen beseitigen soll, muss ich dann im März bereits anrufen, weil möglicherweise die gefährlichen Gebilde ein dreiviertel Jahr später an meiner Dachrinne hängen? Ich glaube, ich lasse sie doch lieber hängen und erfreue mich an dem schönen Anblick.



Gefährliche Eiszapfen durch Dachdecker entfernen lassen?
Artikel bewerten

Was macht eigentlich der Dachdecker im Winter? Früher gab es das sogenannte Schlechtwettergeld. Das war ein Übergangslohn, der Dachdeckern gezahlt wurde, wenn in der kalten Jahreszeit keine Arbeiten auf Dächern ausgeführt werden konnten. Heute muss sich der Handwerker arbeitslos melden und wird zu Beginn des Frühjahrs wieder eingestellt. Auch ein Beispiel dafür, wie wenig die Entbürokratisierung funktioniert, denn der Verwaltungsaufwand ist viel höher als früher.

Dachdecker können aber auch im Winter bestimmte Aufträge ausführen, wie ich einer aktuellen Zeitungsanzeige entnehmen konnte. Dort warb ein Betrieb dafür, dass er fachgerecht die Beseitigung von Eiszapfen erledigt. Für hohe Dächer steht sogar ein Kran zur Verfügung. Billig ist das Ganze nicht. Aber die Schäden, die herabstürzende Eiszapfen herbeiführen können, sind auch nicht ohne. Ich würde allerdings mein Auto nicht unter den hübschen Gebilden parken, schon gar nicht bei Tauwetter, und darunter entlanggehen muss man ja auch nicht unbedingt. Es spricht aber für die Firma, dass sie so versucht, im Winter Beschäftigung zu schaffen.

Besonders amüsiert hat mich bei der Anzeige, dass ich mit der Firma bereits einmal eine etwas kuriose Erfahrung gemacht habe. Vor Jahren war an unserem Haus ein Fallrohr kaputt, was dazu führte, dass Regenwasser in den Keller lief. Ich rief die besagte Firma an und wollte den Auftrag zur Reparatur erteilen. Die Dame am Telefon sagte mir, das man für so einen kleinen Auftrag nicht extra zu mir herausfahren würde ( ganze 8 km entfernt).Sie würden sich aber melden, wenn sie in der Gegend noch mehr zu tun hätten. Das taten sie auch tatsächlich. Allerdings waren seitdem ca. 9 Monate vergangen und mein Fallrohr war längst von einem anderen Dachdecker in Ordnung gebracht worden.

Wenn ich mir nun überlege, dass die Firma im Dezember meine Eiszapfen beseitigen soll, muss ich dann im März bereits anrufen, weil möglicherweise die gefährlichen Gebilde ein dreiviertel Jahr später an meiner Dachrinne hängen? Ich glaube, ich lasse sie doch lieber hängen und erfreue mich an dem schönen Anblick.

Gefährliche Eiszapfen durch Dachdecker entfernen lassen?
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank für Ihre Auswahl!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!