Gebackener Porree mit Tomatensoße

Porree ist ein sehr vielseitiges Gemüse. Hier ein Rezept, das meine Mutter vor ca. 40 Jahren in einer Kochzeitschrift gefunden hat. Es werden mehr oder weniger gleichzeitig:Kartoffelbrei,  Tomatensoße und der gebackene Porree zubereitet. Das dauert etwa 30 Minuten, in denen man gut beschäftigt ist.

 

Zutaten

Pro Person 1 -2 Stangen Porree

2 Eier



Paniermehl

Mehl

Salz

Fett für die Friteuse

Tomatenmark

Butter

Gemüsebrühe

Kartoffeln nach Bedarf (ca. 3 mittelgroße pro Person)

Milch

Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und kochen. Einen großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen den Porree putzen, waschen und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. 3 Teller mit jeweils Mehl, gerührtem Ei und Paniermehl zum Panieren des Gemüses vorbereiten. Außerdem wird das Fett in der Friteuse erhitzt.

Den Porree etwa 5- 10 Minuten, je nach Dicke, kochen. Er sollte noch bissfest, aber nicht ganz hart sein. Anschließend die Stangen aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und panieren. Dazu werden sie erst in Mehl gewendet, dann in Ei und schließlich in dem Paniermehl.

So vorbereitet fritiert man sie, bis sie goldbraun und knusprig sind. Das geht relativ schnell.

Die Tomatensoße wird auf Basis einer Schwitze hergestellt. Dazu wird Butter zerlassen und mit 1 EL Mehl  verrührt. Mit ca. ¼  l  Gemüsebrühe glattrühren und  Tomatenmark aus der Dose dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Kartoffeln gar sind, gießt man sie ab und stellt mit Milch einen leckeren Brei her, der auch gut mit Salz abgeschmeckt wird.

Die Soße wird auf dem Teller über den Brei gegeben. Gibt man sie über den Porree, ist er leider nicht mehr so knusprig.



Als Kind habe ich dieses Essen sehr geliebt und ich hoffe, es findet noch mehr Freunde.

2 Kommentare zu Gebackener Porree mit Tomatensoße

  1. Renate Kerner // 20. Juli 2011 um 19:37 //

    Hallo, da ich sehr gerne Lauch esse, werde ich das Rezept auch mal glutenfrei probieren.

  2. Ich muss sagen, dass das ein interessantes Rezept ist, ich werde es 100%ig ausprobieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!