Gaming Headset 2012 | Logitec noch immer an der Spitze?

Gaming Headset Gaming Headset
Gaming Headset

Gaming Headset

Ein vernünftiges Gaming Headset ist heute beim „Zocken“ nicht mehr wegzudenken . Man kann bassreichen Sound hören und dass ohne den Nachbarn zu stören.

Auch mit der allgemeinen Lautstärke wird niemand anderes belästigt, der nicht gerade im Game mitspielt. Aber nicht nur das sind die positiven Seiten eines Headsets.

Viele legen Wert auf einen guten Klang und auf einen Dolby Surround Sound Effekt. Ebenso muss die Mikrofonqualität in Ordnung sein, damit sich die anderen Mitspieler nicht gestört fühlen. Das alles haben auch die Hersteller erkannt und entwickeln inzwischen Headsets, die eine bessere Qualität haben, als so manche Kinos.



Sound Test Drive

Genau dieser Klang macht dann auch das perfekte Spieleerlebnis aus. Immerhin kann ein wirklich gutes Gaming Headset (insbesondere bei Ego-Shootern) helfen, die eigene Spielweise zu verbessern, da man hier genau hören kann, woher sich der Gegner kommt.

Wer jedoch noch nicht viel Ahnung in dem Bereich hat, wird von der Auswahl an Zubehör wie erschlagen sein. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Gaming-Headsets.

Außenseiter drängen sich langsam nach vorne!

Gaming Headset

Gaming Headset

Auch wenn man in dem Bereich wohl zuerst zu Logitech greifen wird, lohnt es sich inzwischen auch mal die „Außenseiter“ zu betrachten. Ein gutes Beispiel ist hier das Kopfhörerset von Creativ Universal. Dabei handelt es sich um Gaming-Kopfhörer, welche sehr preiswert sind.

Allerdings sind hier die Preise nicht unbedingt entscheidend, wie die Qualität des Klanges ist. Viel mehr ist es wichtig, wie das Headset auf dem Kopf sitzt. Bei diesem Set wird man direkt merken, dass es relativ leicht ist und dadurch auch nicht auf dem Kopf stört.

Zwar beziehen sich viele Rezessionen darauf, dass nach einem Jahr ein Kabelbruch auftauchen kann, allerdings muss man fairerweise hinzufügen, dass man diese Kopfhörer bei www.eartastic.de schon für nur 19.95 Euro kaufen kann. Daher kann man es durchaus mal ausprobieren. Als Kontrast dazu wird nun das Oberklassen-Headset „Logitech G930*“ vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein schnurloses Headset, wodurch Fehler wie Kabelbrüche natürlich vermieden werden.

Review | Logitech G930 | Wireless Gaming Headset

Wie immer bei fast allen G Produkten aus dem Hause Logitech, wurde auch dieses mit programmierbaren Tasten ausgestattet, die man direkt an der Ohrmuschel bedienen kann. Der Akku hält übrigens gute 10h und damit die Versprechen des Herstellers, dass man an einem Stück spielen kann.

Das Aufladen dauert im Zweifel übrigens nicht sehr lang und wenn es doch mal länger dauert, kann man auch mit Schnur nach dem Feind horchen.

Zudem werden alle Geräusche, die von außen das Spielgeschehen stören könnten, sehr gut abgeschirmt. Damit wird man durch keine ungewollten Außengeräusche gestört. Mit 179 Euro als Preisempfehlung für das Logitech G930, ist das Gaming-Headset von Logitech schon recht teuer. Außerdem kann man auf vielen Portalen lesen, dass sich einige über die Optik und die Verarbeitung bei solch einem Preis beschweren. Alles in allem wird man wohl aber dennoch mehr als zufrieden mit diesem Headset sein, wodurch Logitech noch immer an der Spitze ist.

Auch eine Alternative | RAZER Chimaera 5.1 Gaming Headset

Wichtiger Tipp: Wenn man sich entschließt, ein Headset im Netz zu kaufen, sollte man vorab die detaillierten Rezessionen lesen und sich dann auch danach richten. Außerdem ist es wirklich ratsam, sich die Headsets ausschließlich im Internet zu bestellen.

Zum einem sind diese dort wesentlich günstiger als im Laden und zum anderen hat man hier die Möglichkeit das Produkt auch wirklich auszuprobieren.

Bis zu zwei Wochen nach der Lieferung kann man das Gerät zurückschicken, ohne Angabe von Gründen. Alles muss lediglich heile und vorhanden sein, dann gibt es auch keine Probleme bei der Retour. Anders ist das im Geschäft. Auch wenn man sich das Headset nur ansehen kann, gilt es als „getestet“ wodurch der Verkäufer berechtigt ist, eine Rücknahme wegen Nichtgefallen zu verweigern. Mit diesen Tipps und Vorschlägen wird man sicherlich ein passendes Gaming Headset finden.

Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Christian Morales
Mitte-Links: ©panthermedia.net Roberto Rizzo

Gaming Headset

Gaming Headset

Ein vernünftiges Gaming Headset ist heute beim „Zocken“ nicht mehr wegzudenken . Man kann bassreichen Sound hören und dass ohne den Nachbarn zu stören.

Auch mit der allgemeinen Lautstärke wird niemand anderes belästigt, der nicht gerade im Game mitspielt. Aber nicht nur das sind die positiven Seiten eines Headsets.

Viele legen Wert auf einen guten Klang und auf einen Dolby Surround Sound Effekt. Ebenso muss die Mikrofonqualität in Ordnung sein, damit sich die anderen Mitspieler nicht gestört fühlen. Das alles haben auch die Hersteller erkannt und entwickeln inzwischen Headsets, die eine bessere Qualität haben, als so manche Kinos.

Sound Test Drive

Genau dieser Klang macht dann auch das perfekte Spieleerlebnis aus. Immerhin kann ein wirklich gutes Gaming Headset (insbesondere bei Ego-Shootern) helfen, die eigene Spielweise zu verbessern, da man hier genau hören kann, woher sich der Gegner kommt.

Wer jedoch noch nicht viel Ahnung in dem Bereich hat, wird von der Auswahl an Zubehör wie erschlagen sein. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Gaming-Headsets.

Außenseiter drängen sich langsam nach vorne!

Gaming Headset

Gaming Headset

Auch wenn man in dem Bereich wohl zuerst zu Logitech greifen wird, lohnt es sich inzwischen auch mal die „Außenseiter“ zu betrachten. Ein gutes Beispiel ist hier das Kopfhörerset von Creativ Universal. Dabei handelt es sich um Gaming-Kopfhörer, welche sehr preiswert sind.

Allerdings sind hier die Preise nicht unbedingt entscheidend, wie die Qualität des Klanges ist. Viel mehr ist es wichtig, wie das Headset auf dem Kopf sitzt. Bei diesem Set wird man direkt merken, dass es relativ leicht ist und dadurch auch nicht auf dem Kopf stört.

Zwar beziehen sich viele Rezessionen darauf, dass nach einem Jahr ein Kabelbruch auftauchen kann, allerdings muss man fairerweise hinzufügen, dass man diese Kopfhörer bei www.eartastic.de schon für nur 19.95 Euro kaufen kann. Daher kann man es durchaus mal ausprobieren. Als Kontrast dazu wird nun das Oberklassen-Headset „Logitech G930*“ vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein schnurloses Headset, wodurch Fehler wie Kabelbrüche natürlich vermieden werden.

Review | Logitech G930 | Wireless Gaming Headset

Wie immer bei fast allen G Produkten aus dem Hause Logitech, wurde auch dieses mit programmierbaren Tasten ausgestattet, die man direkt an der Ohrmuschel bedienen kann. Der Akku hält übrigens gute 10h und damit die Versprechen des Herstellers, dass man an einem Stück spielen kann.

Das Aufladen dauert im Zweifel übrigens nicht sehr lang und wenn es doch mal länger dauert, kann man auch mit Schnur nach dem Feind horchen.

Zudem werden alle Geräusche, die von außen das Spielgeschehen stören könnten, sehr gut abgeschirmt. Damit wird man durch keine ungewollten Außengeräusche gestört. Mit 179 Euro als Preisempfehlung für das Logitech G930, ist das Gaming-Headset von Logitech schon recht teuer. Außerdem kann man auf vielen Portalen lesen, dass sich einige über die Optik und die Verarbeitung bei solch einem Preis beschweren. Alles in allem wird man wohl aber dennoch mehr als zufrieden mit diesem Headset sein, wodurch Logitech noch immer an der Spitze ist.

Auch eine Alternative | RAZER Chimaera 5.1 Gaming Headset

Wichtiger Tipp: Wenn man sich entschließt, ein Headset im Netz zu kaufen, sollte man vorab die detaillierten Rezessionen lesen und sich dann auch danach richten. Außerdem ist es wirklich ratsam, sich die Headsets ausschließlich im Internet zu bestellen.

Zum einem sind diese dort wesentlich günstiger als im Laden und zum anderen hat man hier die Möglichkeit das Produkt auch wirklich auszuprobieren.

Bis zu zwei Wochen nach der Lieferung kann man das Gerät zurückschicken, ohne Angabe von Gründen. Alles muss lediglich heile und vorhanden sein, dann gibt es auch keine Probleme bei der Retour. Anders ist das im Geschäft. Auch wenn man sich das Headset nur ansehen kann, gilt es als „getestet“ wodurch der Verkäufer berechtigt ist, eine Rücknahme wegen Nichtgefallen zu verweigern. Mit diesen Tipps und Vorschlägen wird man sicherlich ein passendes Gaming Headset finden.

Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Christian Morales
Mitte-Links: ©panthermedia.net Roberto Rizzo

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!