Einrichtungsideen für die Wohnung

So können Sie Ihre Wohnung neu gestalten

Einrichtungsideen für die Wohnung Einrichtungsideen für die Wohnung

Um die Wohnung geschmackvoll einrichten zu können, muss man sich Gedanken über die Beschaffenheit des Raumes und seine Funktion machen. Während die Atmosphäre beispielsweise im Schlafzimmer entspannend sein soll, darf es im Wohnzimmer lebhaft zugehen. Hier erfahren Sie nun ein paar Einrichtungsideen für die Wohnung.

Einrichtungsideen für die Wohnung

Einrichtungsideen für die Wohnung

Wer über die Einrichtung eines Raumes nachdenkt, sollte sich über dessen gewünschte Wirkung Gedanken machen. Soll das Zimmer aufgeräumt, großzügig und modern wirken, könnte der Minimalismus die passende Variante sein.

Gemütlichkeit strahlt das Zimmer im Ethno-Look aus. Verspieltheit symbolisiert der Shabby Chic. Möbel im Kolonial-Stil zeugen von Beständigkeit und Seriosität. Besonders interessant wirken Einrichtungen, in denen mit unterschiedlichen Stilrichtungen experimentiert wird.

Hierbei ist allerdings Fingerspitzengefühl notwendig. Sonst verwirrt die Einrichtung.

Farbtöne auf die Einrichtung abstimmen

Grundsätzlich gibt es keine Regeln, in welchen Farben ein Raum eingerichtet sein muss. Die einen lieben es bunt, die anderen bevorzugen harmonische Farbkombinationen. Allerdings zeugt es vom guten Geschmack, die Farbtöne im Wohn- oder im Schlafzimmer auf den Stil der Möbel abzustimmen. Eine gelungene Komposition wirkt sich auf unser Wohlbefinden aus. Im Schlafzimmer herrschen oft kühlere Farben wie Blau, Grau und Lila vor.

Die klassischen Wohnzimmereinrichtungen wirken in dunklen Farbtönen besonders stilecht. Damit sie den Raum nicht erdrücken, muss dieser jedoch groß genug sein. Filigrane Möbel hingegen harmonieren mit frischen Farben besonders gut. Elemente aus Aluminium sowie Edelstahl erhöhen den Effekt der Leichtigkeit. Hilfreich bei der Farbauswahl kann die Seite von coolhomes sein, dort wird gezeigt, welche Wirkung die einzelnen Farben haben.

Mit Gardinen und Stilgarnituren Wohnlichkeit erhöhen

Die Dekoration der Fenster sollte in die Raumgestaltung einbezogen werden. Gardinen und Stilgarnituren dienen als Sichtschutz und gleichzeitig als Einrichtungselemente. Vorhänge wirken als Blickpunkte, wenn ihr Farbton einen Kontrast zur übrigen Einrichtung bildet. Häufig nimmt man die Basisfarbe des Wohn- oder Schlafzimmers wieder auf. So wirkt das Fenster als verbindendes Element zwischen der Inneneinrichtung und der Außenwelt. Perfekt erscheint der Fensterbereich, wenn zusätzlich Grünpflanzen auf dem Fensterbrett aufgestellt werden. Um passende Gardinen oder Stilgarnituren zu bekommen, schaut man entweder beim Möbelgeschäft in seiner Nähe oder im Internet nach. Zum Beispie erhält man aktuell beim bekannten Online-Shop von ttl-ttm.de eine schöne Stilgarnitur im Angebot. Augen offen halten lohnt sich also! Um mehr Auswahl zu haben, empfiehlt es sich einfach bei mehreren Shops zu schauen.

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Mit Wohntextilien Gemütlichkeit zaubern

Die Gemütlichkeit spielt vor allem in der kalten Jahreszeit eine wichtige Rolle beim Einrichten. Selbst sparsam eingerichtete Räume wirken heimelig, wenn sie mit schönen Wohntextilien ausgestattet werden. Kissenbezüge, Tagesdecken und Plaids stimmt man sowohl in der Farbe als auch im Material aufeinander ab. Dabei können aktuelle Einrichtungstrends aufgegriffen werden. Während man früher die Farbtöne Orange, Burgunderrot und Violett nicht im selben Raum verwendet hätte, dürfen sie heute sogar auf demselben Sofa eingesetzt werden. Bei berlin.de kann man die aktuellen Trends finden und somit ein paar Ideen für die eigene Wohnung entdecken.

Langlebige Basismöbel einsetzen

Wenngleich die Einrichtung ständig wechselnden Trends ausgesetzt ist, möchte kaum jemand ständig neue Möbel anschaffen müssen. Wer geschickt ist, legt sich eine Basisausstattung an Möbeln zu, die sich je nach Lust und Laune mit angesagten Accessoires aufpeppen lässt. Relativ zeitlos sind offene Regale, klassische Kommoden und Sideboards. Werden sie in dunklen, matten Farben gewählt, halten sie sich bescheiden im Hintergrund. Die entscheidende Wirkung wird dann durch die zeitlich wechselnde Dekoration erzielt. Hierbei lohnt es sich, einen jahreszeitlichen Bezug herzustellen.

Zur Umgestaltung von Sofas, Sesseln und Betten können Überwürfe, Bezüge und Tagesdecken ausgesucht werden, die zur jeweiligen Wand- und Fußbodengestaltung passen. Tische erwecken einen ganz neuen Eindruck, wenn sie mit einem Tischtuch oder einem Platzset bestückt werden. Nicht unerwähnt bleiben sollen Bilder, die der Wohnung erst die individuelle Note verleihen. Auch zur Auswahl von Rahmen und Motiven gibt es einiges zu beachten, damit ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

Bilderrahmen und Motive geschickt auswählen

Den letzten Schwung erhält die Wohnungseinrichtung durch den Einsatz geeigneter Bilderrahmen und Motive. Im Schlafzimmer sind beruhigende Dekors besonders beliebt. Landschaften und Stillleben gehören zu den klassischen Themen. Im Wohnzimmer ist Lebendigkeit angesagt. Auch Familienfotos werden häufig zur Dekoration von Wänden verwendet. Nach Möglichkeit sollte bei allen Bildern ein vereinendes Element erkennbar sein. Entweder stimmt man die Formen der Bilderrahmen aufeinander ab oder man wählt gleiche Farben.

Fazit

Beim Einrichten der Wohnung sollten also verschiedene Aspekte berücksichtigt werden, damit der Betrachter ein harmonisches Gesamtbild wahrnehmen kann. Diese Einrichtungsideen für die Wohnung beeinflussen unser eigenes Wohlergehen, spiegeln aber auch unseren Charakter nach außen. Wer sich beim Aussuchen der Gegenstände Zeit nimmt und sie gut aufeinander abstimmt, beweist Geschmack und Stilsicherheit.

Bildquelle
Bild oben: © panthermedia.net / Erol Alis