Die besten Travel-Hacks für eure nächste Reise

Paar auf Reisen | © PantherMedia / IgorVetushko

Langsam aber sicher fühlt es sich an, als würde sich die Corona-Pandemie dem Ende zuneigen. Immer mehr Beschränkungen werden nach und nach aufgehoben und auch die Reisewarnungen für die meisten beliebten Urlaubsziele gelten nicht mehr. Das wurde auch Zeit! Durch den langen Winter, in dem man sich noch nicht einmal über einen ausführlichen Weihnachtsmarktbesuch freuen konnte, fühlen sich die meisten Menschen mehr als bereit für einen ausgiebigen Sommerurlaub. Damit ihr den in vollen Zügen genießen könnt, ohne die Brieftasche dabei zu sehr zu belasten, haben wir für euch im Folgenden die besten Travel-Hacks auf einen Blick zusammengefasst.

Geld sparen bei der Buchung

Geld sparen | © PantherMedia / Krakenimages.com

Am liebsten hätten wir unseren Traumurlaub natürlich so günstig wie möglich. Das man schon bei der Buchung durch kleine Tipps und Tricks eine Menge Geld sparen kann, wissen nur die wenigsten. So solltet ihr eure Flüge oder die Unterkunft im besten Fall nur im Inkognito-Modus buchen. Auf diese Weise kann der Anbieter euch nicht mit den wiederholten Suchanfragen in Verbindung bringen und euch beim nächsten Mal aufgrund eures Interesses höhere Preise anzeigen. Auch über verschiedene Geräte zu suchen kann durchaus sinnvoll sein. Verbraucher haben festgestellt, dass je nachdem mit welcher Art von Gerät – Smartphone, Tablet oder Laptop – man die Recherche betreibt, unterschiedliche Preise angezeigt werden. Verrückterweise schien dabei auch der Hersteller des Gerätes eine Rolle zu spielen. Apple-Usern wurden demnach teurere Preise angezeigt als Nutzern mit einem Android-Gerät. Der Vergleich der Angebote auf verschiedenen Geräten kann sich also durchaus lohnen.

Auch Flexibilität lohnt sich. Wer streng auf einen ganz bestimmten An- und Abreisetag festgelegt ist, der muss sich zwangsläufig auch mit den gegebenen Preisen zufriedengeben. Oftmals findet ihr den deutlich günstigeren Preis an einem der unbeliebteren Reisetage unter der Woche. Auch bei der Flugzeit wird Flexibilität oftmals mit einem günstigeren Preis belohnt. Klar, niemand möchte gerne um drei Uhr in der Nacht aufstehen um den morgendlichen 6-Uhr-Flug zu erwischen. Mit unbeliebten Flugzeiten lässt sich aber tatsächlich einiges an Geld sparen. Auf Flugvergleichsportalen wie Skyscanner, Opodo, Momondo & Co. findet ihr nicht nur die günstigste Abflugzeit für eure Reise, sondern auch den Flughafen mit dem günstigsten Angebot. Tatsächlich kann es sich durchaus lohnen, sich nicht für den nächstgelegenen Flughafen zu entscheiden, selbst wenn man dann noch zusätzlich für ein Zug-Ticket zu besagtem Bahnhof zahlen muss.

To-Do‘s vor der Abreise

Wichtige Dokumente scannen | © PantherMedia / Andriy Popov

Damit es euch während der gesamten Reise und beim Nachhausekommen an nichts fehlt, solltet ihr vor der Abreise einige Dinge erledigt haben, damit ihr auch für den Notfall ausgerüstet seid. Der wichtigste Schritt vor der Abreise ist die Sicherung eurer Dokumente für den Fall, dass sie beschädigt werden, verloren gehen oder geklaut werden. Fotografiert oder scannt die wichtigsten Dokumente wie Pässe, Flugtickets und Buchungsbestätigungen und sendet sie euch selbst per Mail zu. So könnt ihr im Notfall, auch bei Verlust des Handys, immer darauf zugreifen, wenn euch beispielsweise das Hotel einen Computer zur Verfügung stellt.

Viele werden die Situation kennen: Man kommt entweder Sonntags oder erst so spät aus dem Urlaub zurück, dass es keinerlei Möglichkeiten mehr gibt, etwas zu Essen einzukaufen. Wer keine Lust hat, etwas zu bestellen, der ist nun ganz schön aufgeschmissen. Deshalb solltet ihr, schon bevor ihr in den Urlaub aufbrecht, für die Rückkehr vorsorgen und das Tiefkühlfach mit euren liebsten Dingen füllen, auf die ihr euch während der Rückreise freuen könnt.

Clever packen

Clever packen | © PantherMedia / Sergiy Tryapitsyn

Die Reise steht kurz bevor und ihr habt noch immer nicht angefangen zu packen? Dann wird es aber höchste Zeit, denn wer Last-Minute packt, der tendiert eher dazu etwas zu vergessen. Schreibt euch im besten Fall im Vorhinein eine Packliste, die ihr dann nur noch abarbeiten müsst. Ihr reist zu zweit? Perfekt! Dann bietet es sich natürlich an, den Inhalt eurer Koffer zu mischen. Geht einer der Koffer dann verloren, habt ihr beide zumindest noch einen Grundbestand an Kleidung und seid nicht vollkommen aufgeschmissen. Ihr verreist und die Airline verlangt eine horrende Extragebühr für ein aufzugebendes Gepäckstück? Kein Wunder, dass man da lieber beim Handgepäckstück bleibt. Doch hier wird es kniffelig: Wie verpacke ich alle meine Habseligkeiten so platzsparend, dass sie alle ins Handgepäck passen? Für genau diesen Fall wurden Packing Cubes erfunden. In den Klarsichtbeuteln wird eure Kleidung auf die kleinstmögliche Größe komprimiert und ihr habt beim auspacken gleich alles schön geordnet. Manche Airlines erlauben als zusätzliches Gepäckstück ohne Aufpreis ein kleines Kissen. Ein Kissenbezug eignet sich hervorragend, um sperrige Teile wir dicke Pullover unterzubringen und gleichzeitig habt ihr auch noch ein bequemes Kissen.

Fazit

Ihr könnt es kaum erwarten bis eure nächste Reise endlich losgeht? Mit unseren Travel-Hacks wird der heißersehnte Urlaub stressfrei und günstig. Schon bei der Buchung könnt ihr mit einigen Kniffen mit Sicherheit einen günstigeren Preis rausholen. Und wenn ihr dann auch noch alle eure wichtigen Dokumente und Unterlagen auf einen Klick in eurem E-Mail-Postfach abgespeichert habt, kann dem perfekten Urlaub nichts mehr im Weg stehen!