Designmöbel günstiger kaufen

Designmöbel günstig kaufen Designmöbel günstig kaufen
Designmöbel günstig kaufen

Designmöbel günstig kaufen

Wer eine Wohnung oder ein Haus einrichtet, möchte diese natürlich perfekt und einzigartig haben.

Trotzdem landet man meist doch bei IKEA und Co., weil der Geldbeutel keine einzigartigen, exklusiven und außergewöhnlichen Designmöbel hergibt. Dabei kann auch beim Kauf von Designmöbeln Schnäppchen machen.

Natürlich wird man dadurch in den wenigsten Fällen in der Preisklasse von IKEA und Co. landen. Aber man kann zumindest so viel Geld sparen, dass man sich so manches Einzelstück oder auch mehrere Stücke leisten kann. Natürlich gibt es diverse Onlineshops, die Designmöbel zu reduzierten Preisen anbieten. Hier ist jedoch Vorsicht angebracht. Zum einen sollte man genau recherchieren, ob die Preise wirklich günstiger sind oder ob es sich nur um ein Werbemittel handelt. Zum anderen sind vielleicht die Preise niedriger, aber dafür etwa die Versandkosten so hoch, dass es sich nicht mehr lohnt, bei diesem Shop einzukaufen.

Designermöbel zum Selbermachen

Auch sollte man die Artikelbeschreibung genau lesen. Ein Hocker „im Stil von Kare Design“ ist noch lange kein Hocker, der wirklich von Kare Design ist. Hier lauern wirklich viele Fallen.

Gebrauchte Designmöbel über Ebay und Co.

In Zeiten von Ebay kann man natürlich auch über das Portal gebrauchte Designmöbel ersteigern und kaufen. Mit viel Glück kann man dabei wirklich richtig sparen. Allerdings sollte man sich sicher sein, dass man die Waren von einem seriösen Käufer erwirbt.

Sobald es um Marken- und Designerstücke geht, besteht immer die Gefahr von Fälschungen. Auf jeden Fall sollte man daher auf die Bewertungen achten und wenn möglich, vorher besichtigen.

Genauso möglich sind natürlich Flohmärkte, Zeitungsinserate usw., wo Möbel gebraucht verkauft werden. Gerade wenn Paare zusammenziehen, Umzüge anstehen oder auch jemand verstorben ist, bleiben immer Stücke übrig, die keiner haben will und die verkauft werden. Sogar bei Hausentrümpelungen lassen sich manchmal richtige Schätze finden.

Trends 2011: Möbel und Design

Im Möbelhaus Schnäppchen machen

Der einfachste Weg, Designmöbel günstig gegenüber dem Originalpreis zu erhalten, ist, bei den jeweiligen Anbietern oder Läden auf reduzierte Preise und den Schlussverkauf zu warten.

Vor dem Sortimentswechsel versuchen auch Möbelhäuser immer, das aktuelle Sortiment weitgehend zu verkaufen, sodass im Lager und Laden Platz für die neuen Waren entsteht.

Ganz besonders kostengünstig kann man in dieser Zeit Ausstellungsstücke erhalten. Diese sind meist gegenüber den Lagerartikeln noch mehr reduziert, da die Verpackung fehlt und kleine oder größere Gebrauchsspuren zu sehen sind. Auch außerhalb des Sales kann man Schnäppchen machen. Eine Möglichkeit sind Artikel mit kleinen Beschädigungen. Sie werden reduziert angeboten und oftmals sieht man den Schaden kaum, kann ihn ausbessern oder sogar selbst entfernen bzw. reparieren. Wo sich richtig sparen lässt, ist bei Räumungsverkäufen, wenn Läden schließen. Da hier alles zu Geld gemacht wird, was noch da ist, und gleichzeitig das Lager leer werden muss, wird gerade zum Schluss hin, die Ware zum Schleuderpreis verkauft.

Design-Möbel für Innenstadt – RAN1


Hier muss man allerdings schnell sein, denn gerade wenn sich herumgesprochen hat, dass hochwertige Designerstücke billig zum Verkauf stehen, ist der Andrang sicher groß. Zusammengefasst kann man aber wirklich Schnäppchen machen, wenn man einerseits ein bisschen Glück hat und auf der anderen Seite bereit ist, gründlich zu recherchieren und auch mal zu warten, bis sich ein Angebot auftut.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net paolo de santis