Der neue Apple HomePod im Check – Erste Erfahrungen, Neuheiten und Kritik

Der neue Apple HomePod | Quelle: www.apple.de Der neue Apple HomePod | Quelle: www.apple.de

Seit dem 9. Februar diesen Jahres ist er nun endlich auf dem Markt: Der von Apple-Fans lang ersehnte Apple HomePod. Allerdings gibt es ihn bislang nur in den USA, in Großbritannien und in Australien zu kaufen. Hier in Deutschland ist noch ein wenig Geduld gefragt, da Apple noch keinen genauen Termin für das Release festgesetzt hat. Es wird aber voraussichtlich ein Termin im Frühjahr 2018 werden.

Der neue Lautsprecher von Apple

Der HomePod ist, wenn man so will, die Antwort des Konzerns Apple auf Produkte wie Google Home oder Amazon Echo. Es handelt sich um einen sprachgesteuerten Lautsprecher, in dem laut Apple ganze sechs Jahre Entwicklungsarbeit stecken. Schon lange warten Apple-Fans auf das Produkt und nun ist es endlich soweit. Ob sich die lange Wartezeit tatsächlich gelohnt hat und was ihr vom neuen Apple HomePod erwarten könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Wir haben hier für euch erste Erfahrungen und Kritikpunkte zusammengetragen, um euch einen ersten Eindruck von dem Apple Lautsprecher zu verschaffen.

Produktbeschreibung des Apple HomePod

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjM1MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC8xaHc5c2tMLUlYYyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Der HomePod von Apple vereint Siri und Apple Music in einem und sorgt für einen wunderbaren Sound, egal in welcher Umgebung. Apple hat bei der Entwicklung des HomePods nicht auf altbewährte Lautsprecher-Technik gesetzt, sondern kommt mit ganz neuen, innovativen und gut durchdachten Ideen daher. So befindet sich der High-Excursion Tieftöner des Apple HomePod beispielsweise oben am Gerät, um einen möglichst satten Bass zu kreieren, während man die sieben Hochtöner unterhalb in Ringform angeordnet findet. Apple wirbt besonders mit seiner fortschrittlichen Software und der Audiotechnologie, die im HomePod verbaut ist. Diese sorgt nämlich dafür, dass der Sound, der vom Lautsprecher ausgeht, im ganzen Raum verteilt wird. Dabei passt sich der Lautsprecher immer den Gegebenheiten des Raumes und auch dem Lied an, sodass dem Nutzer ein möglichst hochwertiges Hörerlebnis ermöglicht wird.



Es ist egal, was oder wie laut ihr hört – der Apple HomePod kreiert stets einen hervorragenden Klang. Außerdem verfügt der HomePod über das System „Beamforming“. Dies bedeutet konkret, dass der Lautsprecher verschiedene Sound und Töne in verschiedene Richtungen abspielen kann. Auf diese Weise kann Musik besser aufgefächert werden und ein breites Klangbild entsteht. Doch der Apple HomePod kann noch viel mehr: Er kann im Alltag unterstützen, indem ihr über den Lautsprecher zum Beispiel ganz mühelos eure Smart Home Elemente steuern könnt, ganz ohne aufstehen oder irgendwelche Knöpfe drücken zu müssen. Dank der gut funktionierenden Sprachsteuerung, könnt ihr euren Apple HomePod damit beauftragen, beispielsweise wenn das Licht ausgeschaltet werden soll.

Kritik am Apple HomePod

Apple HomePod | Quelle: www.apple.de

Apple HomePod | Quelle: www.apple.de

Unsere Kritik am Apple HomePod kann sich natürlich bislang nur auf die Erfahrungswerte der Nutzer aus den USA, Großbritannien und Australien beziehen, da das Gerät hierzulande noch nicht erworben werden kann. Zunächst einmal fällt natürlich im Vergleich zum Amazon Echo oder anderen Pendants auf, dass der Apple HomePod noch nicht über eine Multiroom-Funktion verfügt, sodass in mehreren Räumen gleichzeitig dieselbe Musik gehört werden kann. Doch in Bezug auf diesen Punkt ist bereits Besserung in Sicht: Apple verspricht bereits jetzt ein Update, dass die Multiromm-Funktion ermöglichen soll.

Wenn man mit dem Gedanken spielt, sich demnächst einen Apple HomePod zuzulegen, sollte man bedenken, dass sich der Lautsprecher nur in Kombination mit anderen Geräten von Apple wie beispielsweise einem iPhone verwenden lässt. Bereits bei der Einrichtung wird nämlich ein weiteres Gerät von Apple benötigt, ebenso wie eine Apple ID zu Aktivierung. Darüber hinaus macht die Nutzung des Apple HomePod eigentlich nur dann wirklich Spaß, wenn man auch über ein Abo von Apple Music verfügt. Denn nur bei der Nutzung von Apple Music lässt sich die Sprachsteuerung des Geräts voll ausnutzen. Möchte man stattdessen Apps wie Spotify oder ähnliche nutzen, müssen diese mit einem anderen Gerät von Apple aufgerufen werden.

Positiv zu erwähnen ist allerdings, dass der Apple HomePod im Verhältnis zu anderen Produkten von Apple recht günstig ist. Auch die sehr gut funktionierende Sprachsteuerung muss hervorgehoben werden. Selbst wenn es im Raum Nebengeräusche gibt oder sogar gesprochen wird, reagiert der HomePod in der Regel auf Wünsche des Nutzers. Darüber hinaus spricht natürlich auch der qualitativ hochwertige Lautsprecher, um den es immerhin eigentlich geht, für den Kauf des Apple HomePods. Nicht nur technikbegeisterte Personen werden von dem neuen Apple HomePod begeistert sein, denn das Produkt ist sehr einfach zu bedienen und außerdem am Anfang auch leicht zu installieren, was recht viel Komfort für den Nutzer verspricht, auch für weniger Technikbegabte.



Fazit zum neuen Apple HomePod

Apple HomePod im Check | Quelle: www.apple.de

Apple HomePod im Check | Quelle: www.apple.de

Der Apple HomePod ist mit Sicherheit genau das Richtige, wenn ihr einen qualitativ hochwertigen Lautsprecher sucht, der euch ein besonders tolles Klangerlebnis eurer Lieblingsmusik ermöglicht. Dies gilt allerdings hauptsächlich dann, wenn ihr bereits andere Apple-Geräte und im besten Fall auch ein Abo von Apple Music habt, um die Funktionen des Geräts voll ausnutzen zu können. Gerade diejenigen, die an die sonst recht teueren Preise von Apple gewöhnt sind, werden begeistert sein, da der HomePod verhältnismäßig günstig ist. Es bleibt nur noch der Termin abzuwarten, an dem der neue Apple HomePod auch in Deutschland auf den Markt kommen wird.

Der neue Apple HomePod im Check – Erste Erfahrungen, Neuheiten und Kritik
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!