Das HTC One

HTC legt einen neuen Standart vor HTC legt einen neuen Standart vor
HTC legt einen neuen Standart vor

HTC legt einen neuen Standart vor

In der Riege der Smartphones wurde bislang alles von dem iPhone beherrscht, was es zu dominieren gab.

Doch aus dem Hause HTC kam jetzt mit dem HTC One ein Smartphone auf den Markt, welches dem Branchenführer ernsthafte Konkurrenz machen könnte.

Der Wahlspruch “The one and only” ist hierbei sehr passend gewählt, denn das HTC One setzt neue Maßstäbe für die Technologie von morgen, obwohl es in gewissen Bereichen leichte Schwächen aufweist.



HTC One einrichten und erster Eindruck

Kristallklare Bildwiedergabe!

Bei dem HD-Bildschirm offenbaren sich bereits die klaren Stärken aber auch kleine Schwächen des Smartphones. Während der Bildschirm zweifelsohne zu den besten seiner Art gehört, hat indes die “Ultrapixel”-Kamera leichte Schwächen.

Auch die überaus gewagte UI kann nicht ganz überzeugen. Bei dem Touchscreen sind die Taiwanesen jedoch nicht auf den 5 Zoll Bildschirmtrend aufgesprungen, sondern haben es bei 4,7 Zoll belassen.

Dieser Umstand kommt dem Smartphone bei der Bild-/Videowiedergabe indes sehr zugute, da die Qualität hierdurch deutlich gesteigert wirkt. Dank der eher geringeren Breite des Gehäuses ist allerdings eine Bedienung des Touchscreens noch sehr gut und problemlos möglich. Der Bildschirm kann sich in puncto Qualität durchaus sehen lassen: Die 4,7 Zoll erlauben eine Pixeldarstellung von 1920×1080, was eine Pixeldichte von 468ppi ergibt. In diesen Bereichen ist das menschliche Auge nicht mehr in der Lage, einzelne Pixelpunkte wahrzunehmen. Die Helligkeit und das Umgebungslicht sind in einem sehr guten Bereich, sodass eine kristallklare Darstellung des Bildschirms bei jeder Umgebungslage gewährleistet ist. Auch aus einem schrägen Betrachtungswinkel ist die Farbdarstellung fast optimal.

HTC One Fazit nach 72 Stunden

Gute Materialverarbeitung!

Das Gehäuse des HTC One wirkt hochwertig und das Smartphone liegt mit gerade einmal 145 Gramm sehr leicht in der Hand. Bestehend aus Aluminium sorgt die konvexe Form des Smartphones dafür, dass es bedienerfreundlich daherkommt.

Optisch ist hier zwar eine leichte Ähnlichkeit zum Branchenführer Apple erkennbar, aber die Unterschiede ergeben sich doch aus der, im Smartphone verbauten, Hardware.

Zwar ist es lediglich möglich, eine microSIM Karte ins Smartphone einzustecken aber hier könnte man davon ausgehen, dass dieser Umstand in weiser Voraussicht absichtlich herbeigeführt wurde. MicroSIM gilt in der Smartphone-Welt als Technologie der Zukunft. Auch auf einen herausnehmbaren Akku und eine Möglichkeit zum Einlegen einer Speicherkarte wird der Nutzer bei dem HTC One verzichten müssen. Es ist aber fraglich, ob diese überhaupt benötigt wird, da Erfahrungen der Konkurrenzprodukte zeigen, dass diese Möglichkeiten eher selten genutzt werden. Aufgrund der Tatsache, dass das HTC One mit satten 32 GB ausgestattet ist, wovon immerhin noch 25 GB zur Nutzung zur Verfügung stehen, ist ein Aufrüsten des Smartphones nur selten notwendig.

HTC One: Gaming & Spiele | SwagTab

Volle Klangqualität!

Neben der guten Materialverarbeitung und dem satten Speicher wartet das HTC One noch mit einer sehr guten Klangqualität auf.

Stimmen und musikalische Untermalung sind ebenfalls klar und deutlich vernehmbar, sodass telefonieren und auch Musik hören in sehr guter Qualität möglich sind. Zusätzlich zum Smartphone werden In-ear-Kopfhörer mitgeliefert, welche insgesamt gesehen sehr gut verarbeitet sind und einen guten Klangtransport zum Ohr abliefern.

Fazit: Das HTC One ist mehr als nur eine Alternative zum Iphone und hat mit der guten Verarbeitung, dem satten Speicher und den guten Klängen durchaus das Zeug zum ultimativen Smartphone.



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Mikhail Lavrenov

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!