Business Dresscode in deutschen Büros: Was steckt dahinter?

Modisch und stilsicher im Büro

Mode

Wenn man sich genauer überlegt, ist es nicht besonders schwierig, im Büro korrekt gekleidet zu sein. In den meisten Branchen sind ja Anzug, Krawatte, Hemd und hochwertige Schuhe so wieso ein Muss. Frauen sehen entsprechend gut gekleidet, wenn sie Kostüm oder Hosenanzug, Bluse und Pumps tragen. Nicht immer jedoch ist Förmlichkeit angesagt, es wird von Unternehmen zu Unternehmen anders behandelt.

Wer mit Kunden Kontakt hat: Business formal

[sws_yellow_box box_size=”618"]In den Führungspositionen oder bei Kundenkontakt sollen Männer immer einen zwei- oder dreiteiligen dunklen Anzug mit Hemd, Krawatte und glatten Lederschuhen anhaben. Übliche Farben für solche Anlässe sind schwarz oder anthrazit. Problemlos kann auch Grau, Braun oder Cognac gewählt werden. [/[/sws_yellow_box]p>

Die restlichen Kleidungsstücke werden am besten auf die Anzugsfarbe abgestimmt.[s[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]delstreifen[/sw[/sws_highlight]arbige Krawatten oder pastellfarbene Hemden mit Streifen sind als Schmuck zugelassen. Bei den Mustern ist jedoch Vorsicht angesagt: Nie mehr als zwei Muster gleichzeitig am Körper tragen! Für die Frauen eignet sich ein schickes Kostüm oder ein Hosenanzug mit Bluse am besten. Farblich gibt es gleichen Spielraum wie bei den Männern.



Dressode auf Geschäftsreisen

Ein Outfit für die Geschäftsreisen oder beim Besuch von Geschäftspartner wird auch [sws[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]Informal[/sws_[/sws_highlight]annt. Für Männer ist dabei ein dunkler Anzug mit Hemd, Krawatte und schlichten Schuhen vorgesehen. Frauen tragen da Hosenanzug, Kombinationen oder einen Kostüm. Schuhwerk sollte zum Anlass passen – Sneakers oder andere bequeme Treter sind hier falsch am Platz. Kleidung wird dafür getragen, um darin zu repräsentieren und nicht, um sich auf Reisen möglichst bequem zu fühlen.

Semi-formal für Geschäftsalltag

Im Geschäftsalltag, oder wenn man Kontakt zur Chefetage pflegt und sich regelmäßig mit externen Kunden trifft, ist sogenannte semi-formale-Kleidungsordnung angesagt. Dabei wird einfach eine Mixtur der oben genannten klassischen Outfits zusammengesetzt, allerdings sollten Eleganz und[sws_h[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]sentativität[/sws_hi[/sws_highlight]er Stelle stehen.

Männer erscheinen dann konventionell mit Anzug, Hemd und Krawatte, Frauen müssen Kostüm, Kleid oder Hosenanzug tragen. Wenn man sich im eigenen Büro aufhält, dürfen Jacke oder Sakko ruhig abgelegt werden.

Büro-Mode bei informellen Anlässen: Business casual

Bei einem Brunch oder sonstigem Empfang wie auch auf Geschäftsreisen, bei internen Meetings und am Casual Friday, sind Kleidervorschriften etwas aufgelockert. Natürlich darf man sich auch dann nicht in einem totalen Freizeitlook sehen lassen, weil man sich immer noch im geschäftlichen Rahmen bewegt. Männer dürfen da ruhig in farbigen Oberhemden mit Button-Down- statt Haifischkragen erscheinen, auch Polohemden oder feine Strickpullover mit Flanell ist erlaubt und bringt ein bisschen Abwechslung mit.

Loafer oder Slipper an den Füßen sind an solchen Tagen auch erlaubt. Den Frauen bleiben bei [sws_hig[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]ess casual“[/sws_high[/sws_highlight]ehr Möglichkeiten übrig: Modische Blusen, Pullover, Röcke und Baumwollhosen können nach Belieben kombiniert werden, offene Schuhe wie Peeptoes oder Sandaletten sind auch kein Stilbruch.



Dresscode: Business Casual für Ihn


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Dmitriy Shironosov

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!