Büroarbeit im Sommer – Eure Rechte, Pflichten und wie ihr euch einen heißen Bürotag erträglicher macht

Hitze im Buero | © panthermedia.net / AllaSerebrina Hitze im Buero | © panthermedia.net / AllaSerebrina

Eine Hitzewelle liegt über ganz Europa. Temperaturen von bis zu 38°C waren in Deutschland in vergangenen Wochen zu messen. Und während viele das Wetter in vollen Zügen genießen, im Freibad herumplantschen, Eis essen und in den Sommerurlaub nach Mallorca fahren – wo aktuell übrigens angenehme 28°C herrschen – sitzen manche von uns einfach im Büroalltag fest. Die Urlaubstage sind vielleicht schon aufgebraucht oder er steht erst in ein paar Wochen an. Egal wie oder warum: Ihr müsst bei den tropischen Temperaturen ins Büro zur Arbeit. Wir haben für euch im Folgenden die besten Tipps und Tricks zusammengestellt wie ihr euch den Sommer im Büro erleichtern könnt und klären euch über eure Rechte bezüglich unmenschlicher Temperaturen in den Räumlichkeiten auf.

Das Büro in dem ihr arbeitet ist mit einer Klimaanlage ausgestattet? Ihr Glücklichen! Halb Deutschland beneidet euch nun, denn das ist längst nicht überall der Fall. Mit Temperaturen von über 30°C im Büro und womöglich auch noch einem einschränkenden Dresscode lässt sich kein klarer Gedanke mehr fassen.

Arbeitnehmerrechte und -pflichten

Arbeiten bei grosser Hitze | © panthermedia.net / AllaSerebrina

Arbeiten bei grosser Hitze | © panthermedia.net / AllaSerebrina

Während alle Schüler bei diesen Temperaturen begeistert das Thermometer beobachten, da es ab einer bestimmtem Temperatur Hitzefrei gibt, müssen wir euch schwitzende Arbeitnehmer leider enttäuschen. Hitzefrei gibt es im Büro selbst bei brütender Hitze nicht, allerdings ist der Arbeitgeber verpflichtet, bei bestimmten Temperaturen ab 26°C Innentemperatur Maßnahmen zu ergreifen um die Arbeitnehmer zu schützen. ABER: Dieser Richtwert von 26°C ist nur eine Empfehlung. Zwingend handeln muss der Chef erst ab 30°C im Büro. Wie genau die Maßnahmen des Arbeitgebers aussehen ist nicht vorgeschrieben. Es gibt die sogenannten „Technischen Regeln für Arbeitsstätten“ an denen er sich orientieren kann. Diese empfehlen beispielsweise die Jalousien während der Arbeitszeit geschlossen zu halten, Mitarbeitern freie Getränke zur Verfügung zu stellen oder elektronische Geräte aufgrund der Wärmeentwicklung bei Nichtgebrauch auszuschalten.



Leider seid ihr also auf das Wohlwollen eures Chefs angewiesen. Während der eine Arbeitgeber seine Mitarbeiter mit Eis versorgt oder zum Homeoffice nach Hause schickt, sieht die Maßnahme anderer so aus, dass Mitarbeiter pro 8 Stunden Arbeitstag nur eine Flasche Wasser zur Verfügung gestellt bekommen. Ab 35°C Innentemperatur darf in den Räumlichkeiten nicht mehr gearbeitet werden. Hitzefrei für die Mitarbeiter bedeutet das jedoch nicht, die Aufgaben müssen ja schließlich trotzdem erledigt werden. Der Chef muss sich nun eine Alternative überlegen (andere Räumlichkeiten, Homeoffice, die Anschaffung einer Klimaanlage, etc.), da ihm sonst hohe Geldbußen von bis zu 5000 Euro drohen könnten.

Leicht und luftig kleiden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9hMjVkN3V0M2FXVSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Manche Firmen führen in ihren Büros einen Dresscode: Die Schultern müssen bedeckt sein, der Rock darf nicht kürzer sein als bis kurz über dem Knie. Frauen haben es, selbst wenn sie einem Dresscode unterlegen sind, bei hohen Temperaturen oft leichter. Dünne Sommerkleider und offene Schuhe sind im Sommer ein wahrer Segen. Bei den Männern sieht es leider häufig anders aus. Lange Hosen, Hemd und geschlossene Schuhe, manchmal sogar Anzugpflicht. In langer Hose und langärmeligen Hemd sitzt man dann schon um 10 Uhr morgens schwitzend hinter seinem Schreibtisch und hofft inständig, dass man morgens das Deo nicht vergessen hat.

Ein Tipp ist es natürlich, auf helle, dünne und atmungsaktive Stoffe wie reine Baumwolle oder kühlendes Leinen zu setzen. Polyester und andere synthetische Fasern solltet ihr im Sommer komplett vermeiden. Sie sind nicht luftdurchlässig und man fängt viel schneller an unangenehm zu schwitzen.

Die Temperaturen klettern einfach immer weiter in die Höhe? Nun, ein gerechter Chef hält sich an den gleichen Dresscode wie seine Mitarbeiter auch. Ihm wird es also nicht anders gehen als euch. Ein freundliches und höfliches Gespräch kann hier helfen. Möglicherweise dürft ihr dann während der Hitze mit kurzer Hose und kurzärmeligen Hemd den erfrischenden Windzug um eure Arme und Beine genießen.

Ausreichen trinken

Wasser trinken | © panthermedia.net / Vadymvdrobot

Wasser trinken | © panthermedia.net / Vadymvdrobot

Dieses Thema wurde schon hunderte Male gepredigt und doch können wir die Wichtigkeit der Hydrierung nicht oft genug betonen. Noch immer klagen bei diesen Temperaturen viele Arbeitnehmer über Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme. Klar, ein Grund dafür könnte die stickige und abgestandene Luft im Büro sein. Wahrscheinlicher ist aber, dass ihr nicht genug getrunken habt. Im Sommer braucht ihr um einiges mehr an Flüssigkeit, ihr schwitzt ja schließlich auch mehr. Eine kalte Flasche Wasser kann für die Konzentration und das generelle Wohlbefinden Wunder bewirken.



Gebt auf euch Acht

Natürlich sind wir dankbar für einen so tollen Sommer, doch die Temperaturen können einem die Arbeit in geschlossenen Räumen mitunter ganz schön vermiesen. Ab einer gewissen Temperatur ist euer Chef verpflichtet Maßnahmen gegen die Hitze zu ergreifen. Tut er oder sie das nicht: Einfach mal freundlich nachfragen. Der Arbeitgeber profitiert ja schließlich nur davon, wenn seine Mitarbeiter zufrieden sind. Denn glückliche Mitarbeiter erledigen gute Arbeit. Ihr solltet jedoch vorsichtig damit sein, auf eigene Faust Maßnahmen zu ergreifen, die nicht abgesprochen wurden. Das könnte euren Job gefährden. Mit ausreichend Wasser, heller und luftiger Kleidung und einer positiven Einstellung steht der Urlaub (oder die kühleren Temperaturen am Feierabend) schon bald vor der Tür.

Büroarbeit im Sommer – Eure Rechte, Pflichten und wie ihr euch einen heißen Bürotag erträglicher macht
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!