Buchführungssoftware | Allgemeines und Existenzgründer

Buchführungssoftware Buchführungssoftware
Buchführungssoftware

Buchführungssoftware

Gerade wenn man sich selbstständig machen möchte, bedenkt man in erster Instanz oftmals nicht, dass man auch für eine ordentliche Buchhaltung sorgen muss.

In der Regel lernt man dies erst mit der Zeit, spätestens dann, wenn das Finanzamt an der Tür klopft. Im Normalfall muss ein Unternehmen auch alle wichtige Unterlagen bis zu 10 Jahre aufheben.

Diese Frist gilt übrigens auch dann, wenn man das Gewerbe schon längst wieder aufgegeben hat. Das Finanzamt kann immerhin auch 10 Jahre nach dem letzten Geschäftsjahr noch immer eine Prüfung der Unterlagen fordern. Daher ist es ratsam, wirklich alle Unterlagen vielleicht sogar noch etwas länger aufzubewahren, damit man auf jeden Fall in diesem Bereich abgesichert ist. Doch ist man zum Beispiel ein Handwerker, wird man sich mit dieser Materie nur schlecht bis gar nicht auskennen.



Muss ich einen Steuerberater haben?

Das ist auch der Grund, warum die meisten auf einen Steuerberater als Hilfe zurückgreifen. Engagiert man diesen, ist man zumindest in dem Bereich der Steuer abgesichert und der Steuerberater haftet sogar im Ernstfall dafür.

Buchhaltung ist alles!

Auch wenn man es denken könnte, aber die Buchhaltung hat nicht nur etwas mit der Steuererklärung zu tun. Es muss trotz des Steuerberaters eine eigene Übersicht der Aufträge und Bestände im Unternehmen angelegt werden.

So ist es vor allem auch bei unserem Beispiel der Handwerker der Fall. Gerade hier ist es oft sehr schwer, einen geordneten Überblick zu behalten.

Man hat in der Regel einen hohen Wareneinsatz und muss dafür zunächst auch in Vorkasse gehen. Hat man hier nicht den genauen Überblick darüber, wie viel das ist und was man für einen Auftrag einkaufen muss, kann das auch schon Mal nach hinten los gehen. Eine fehlerhafte Buchhaltung ist immerhin einer der häufigsten Gründe für eine Insolvenz und Zahlungsunfähigkeit. Dieses Problem haben auch diverse Softwareentwickler erkannt, weshalb es speziell für die einzelnen Branchen Programme gibt, die für die richtige Übersicht sorgen sollen.

Unternehmenssoftware

Unternehmenssoftware

Zwar sind in den letzten Jahren dafür auch viele Anbieter an den Markt gegangen, doch gibt es nur wenige wirklich gute Softwarelösungen, wie zum Beispiel die Handwerkersoftware TopKontor.

Diese ist bereits sehr bekannt und darf als ausgereift bezeichnet werden. Hier werden einem enorm viele Arbeitsschritte erleichtert oder sogar abgenommen.

So muss eine Software aufgebaut sein, wenn man eine echte Erleichterung sucht. Man hat zu jeder Zeit einen genauen Überblick über den Warenbestand und welche Zahlungen noch ausstehend sind. Auch die richtige Rechnungsführung wird dort automatisch angeboten. Für weitere Branchenlösungen einfach mal googlen. Über eine gute Softwarelösung für das Hotelgewerbe haben wir übrigens auch schon hier geschrieben.

Kleiner Grundkurs | Buchhaltung: Bilanzaufbau

Vorarbeit erspart Kosten!

Durch solche Softwares arbeitet man dem Steuerberater auch zu, wodurch die Kosten in der Regel um einiges sinken. Dadurch, dass dieser die Unterlagen direkt geordnet und mit einem System erhält, spart er sich ein paar Stunden ein.

So sinken die Aufwandsentschädigungen, die man für den Berater aufbringen muss. Allerdings muss man auch hier bedenken, dass dieser im besten Fall die private Steuererklärung mit bearbeiten sollte.

So kann man sich sicher sein, dass auch hier alles im richtigen Rahmen verläuft und man vor Prüfungen keine Angst haben muss.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Toni Anett Kuchinke
Mitte-Links: ©panthermedia.net Andres Rodriguez

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!