Bilder auf Leinwand, Acrylglas oder Forex?

So kommen Ihre Bilder am besten rüber!

Bilder auf Leinwand, Acrylglas oder Forex Bilder auf Leinwand, Acrylglas oder Forex

Selbst angefertigte Fotos lassen sich mit wenigen Mitteln perfekt in Szene setzen. Hierfür sind im Internet Anbieter zu finden, die die Möglichkeiten zu attraktiven Konditionen anbieten. Mit einigen Klicks können die Verbraucher entscheiden, ob das Bild auf einer Leinwand, hinter Acrylglas oder auf einem Untergrund aus Forex vergrößert Platz finden soll. Wir erläutern die Materialien und veranschaulichen zudem, für welche Motive sie am besten geeignet sind. Schmücken Sie Ihren Wohnraum mit persönlichen Bildern, die hochwertig aufbereitet worden sind und dem Raum einen individuellen Charme verleihen.

Bilder auf Leinwand, Acrylglas oder Forex

Bilder auf Leinwand, Acrylglas oder Forex

Sehr beliebt sind die Drucke auf einer Leinwand. Sie bestechen mit einer edlen Optik und werden in jedem Raumkonzept zu einem soliden Blickfang. Bei der Fertigung werden die Bilder über die Holzkeilrahmen gezogen.

Viele Verbraucher finden daran Gefallen, weil die Motive auch über die Ränder reichen und dadurch einen plastischen Eindruck hinterlassen. Abgesehen davon sind Leinwände in den letzten Jahren auch wesentlich günstiger geworden, wie man in den Onlineshops sehen kann.



Der Vorteil der Leinwand ist auch, dass sie nahezu wasserbeständig und auch lichtbeständig ist. Einem schnellen Ausbleichen der Motive wird mit diesem Druck weitestgehend vorgebeugt. Abgesehen davon lässt sich ein spezieller Schutz auf die strukturierte Oberfläche auftragen, wenn die Lebensdauer verlängert werden soll. Ideal ist an diesen Modellen, dass sie nicht manuell nachgespannt werden müssen. Optimal ist diese Technik übrigens für Kunstdrucke oder grobkörnige Aufnahmen geeignet. Sie bietet sich aber auch für abstrakte oder malerische Drucke an, die einen kunstvollen Charakter erhalten sollen.

Viele Menschen mögen auch die Rahmen aus Acrylglas. Hierbei handelt es sich um eine Kunststoff-Platte, die optisch an Glas erinnert, weil durch sie hindurchgesehen werden kann. Klopft man auf die Scheibe, erinnert sie ebenfalls an Original-Glas. Große Fotoaufnahmen lassen sich durch einen Rahmen mit einer Acrylglasplatte ideal schützen. An der Wand befestigt, wird das Motiv ideal und gezielt in Szene gesetzt.

Besonders bei Urlaubsaufnahmen wird dieser Rahmen häufig gewählt. Unterwasseraufnahmen, Großaufnahmen und Fotografien der Landschaft kommen mit diesem Modell optimal zur Geltung. Der Glanz des Glases verleiht dem Bild mehr Tiefe und erzielt zudem tolle Lichtspiegelungen. Nicht selten werden auch Nahaufnahmen durch einen Bilderrahmen dieser Art geschützt und in den Raum gehängt. Schnell werden die Bilder zu einem dezent auffälligen Blickfang.

Wann Forex eine tolle Alternative ist

So kommen Ihre Bilder am besten rüber

So kommen Ihre Bilder am besten rüber

Bei Forex handelt es sich um eine Hartschaumplatte, die eine Dicke von rund fünf Millimetern aufweist. Diese wird mit dem gedruckten Motiv versehen und findet leicht in der Wohnung oder im Haus einen Platz, der dem Raum mehr Exklusivität verleiht.

Möglich ist bei der Fertigung auch eine Variante, bei der die Forex-Platte mit zwei zusätzlichen Kunststoffplatten beklebt worden ist, um dem Bild mehr Stabilität zu geben.

Das Material ist langlebig, strapazierfähig und leicht an der Wand zu befestigen. Zudem ist Forex auch für den Außenbereich geeignet, denn die Drucke sind UV- und wasserbeständig. Die Darstellung der Motive ist in der Regel matt und klar. Viele Verbraucher sind begeistert von dem geringen Gewicht der bedruckten Platten, die einen weißen Rand aufweisen.

Verwendet werden die zumeist für detailreiche Landschaftsaufnahmen und Fotos aus dem Bereich der Architektur. Aber auch für andere Motive sind die Forex-Platten besonders bei Einsteigern beliebt.

Fazit

Insgesamt steigt die Nachfrage nach Fotos, die gedruckt und vergrößert mit einem Rahmen den Wohnraum verschönern. Mit der richtigen Auswahl ist diese Vorgehensweise auch mit einem geringeren Budget leicht umzusetzen. Bei der Wahl der Rahmenart sollte das Motiv berücksichtigt werden, damit es optimal und unaufdringlich in Szene gesetzt werden kann. Forex ist das Material, das sich für Einsteiger am besten eignet. Es ist leicht und lässt sich unkompliziert an der Wand befestigten. Begehrt sind aber auch die Leinwanddrucke, weil sie auch an den Rändern bedruckt werden können. Acrylglas ist hingegen eine tolle Alternative zu echtem Glas und verleiht den Fotos mehr Tiefe und bringt bei Tageslicht vielseitige Leichtreflexe mit sich.



DIY – Bilderleinwand

Bildquellen
Beitragsbild: © panthermedia.net / Wilm Ihlenfeld
Mitte: © panthermedia.net / Fabrice Michaudeau

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!