Beteiligungen | Vermögensaufbau 2013

Beteiligungen 2013 Beteiligungen 2013
Beteiligungen 2013

Beteiligungen 2013

Wer will das nicht? Vermögen aufbauen und dadurch die täglichen Sorgen reduzieren! Dank eines durchdachten Anlegerprofils ist dies für jedermann möglich.

In einer persönlichen Beratung wird auf die Wünsche der Kunden eingegangen und die Ziele und Zeithorizonte werden analysiert.

Dabei reicht das verfügbare Kapital von einem kleinen monatlichen Beitrag bis hin zu größeren Einmalzahlungen. Ein wichtiger Aspekt bei der Wahl der passenden Beteiligung ist immer, auch den steuerlichen Hintergrund zu beachten. 



[sws_green_box box_size=”640"]Nachdem das Kundenprofil ermittelt wurde, wird geprüft, welche Anlagenform die passende ist. Zur Wahl stehen hierbei fondsgebundene Versicherungen, Investmentfonds, renditeorientierte Kapitalanlagen, Immobilien und/oder eine Mischung aus allem. [/[/sws_green_box]p>

Wichtigster Punkt ist hierbei immer die Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten der Kunden und die richtige Wahl des passenden Zeitpunkts. Der Finanzmarkt muss dabei ständig überwacht werden und an diesem angepasst und optimiert werden. Nur so kann der langfristige Erfolg der Anlage garantiert werden.

Vermögensaufbau/-optimierung

Der Trend geht zu ökologischen Geldanlagen.

Nicht nur um das Gewissen zu beruhigen, werden immer mehr Beteiligungen in ökologischen Geldanlagen vorgenommen. Innovative Umwelttechnologien, erneuerbare Energien und nachhaltiges Wirtschaften versprechen zudem auch noch gute Renditen.

Investmentfonds und geschlossene Beteiligungen bieten ökologisch interessierte Geldanleger Möglichkeiten, ihr Vermögen durch Beteiligungen aufzubauen.

Zudem bieten einige fondsgebundene Versicherungen eine Auswahl an Ökofonds an. Aber auch Beteiligungen an Windkraft- und Biomasseanlagen, Solarparks und Wälder liegen im Trend. Diese Investitionen in Sachwerte sind oftmals resistenter gegenüber Marktschwankungen und schützen vor Inflationen. Denn der Wind weht zum Beispiel immer, auch wenn die Wirtschaft gerade eine Krise überstehen muss. Abhängig von der Wahl der Beteiligung werden mit unternehmerischem Risiko besondere Renditechancen angeboten, welche der Kunde nutzen sollte.

Wie Geldanlage und Vermögensaufbau heute funktionieren

Im ersten Quartal 2013 waren Beteiligungen in den Bereichen Immobilien, Umweltfonds, Spezialfonds, Flugzeuge, Container, Schiffe, Private Eyuity und Infrastruktur die beliebtesten Anlagekategorien, jeweils gelistet nach dem Gesamtinvestitionsvolumen.

Aber auch geschlossene Fonds sind äußerst beliebt bei den Anlegern. Das liegt daran, dass geschlossene Fonds für jeden Anleger-Geschmack die passende Variante bieten:

Von konservativen Langzeitanlagen bis hin zu Fonds mit kurzen Laufzeiten. Aber auch stärker sicherheitsorientierte Kunden finden unter dem Marktangebot der geschlossenen Fonds die passende Beteiligung, ebenso sind spekulative Geschäftsmodelle verfügbar. Der Trend geht in 2013 ganz klar zu kurzfristigeren Beteiligungen. Beteiligungen über 10, 15 oder 20 Jahre sind out, die Kunden wollen sich nicht für 20 Jahre an einem bestimmten Fond binden. Eine Ausnahme bilden hier Wasser-, Wind- und Solarfonds, da hierbei oftmals eine Förderung vorliegt, und die Kunden die volle Laufzeit für die Förderung des Ökostroms ausschöpfen wollen und diese oftmals lange Laufzeiten haben. 

[s[sws_green_box box_size=”640"]pan style="font-size: medium;">Generell werden jedoch Beteiligungen bevorzugt, die das Kapital nur für 3 bis 5 Jahre binden. Hier verfügt der Kunde über deutlich mehr Flexibilität. Dies wird durch die Unsicherheit an den Finanzmärkten noch gestärkt und die Mehrzahl der Anleger will sich nicht langfristig an eine bestimmte Vermögensanlage binden. [/sw[/sws_green_box]

Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus ziehen Anleger vermehrt ihr Geld von den Banken und investieren deutlich mehr in Beteiligungen. Wählt man zum Beispiel Beteiligungen an erneuerbare Energien, wird zugleich auch noch das Gewissen beruhigt. Der Trend geht ganz eindeutig weg vom Sparbuch.



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net wen hui wan

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!