Beliebteste Online Gutscheine 2013

Gutscheine im Internet Gutscheine im Internet
Gutscheine im Internet

Gutscheine im Internet

Gutscheine. Wer dieses Wort hört, denkt vermutlich zuerst immer auch an Geschenke. Und es stimmt. Gutscheine sind und bleiben selbst im Jahr 2013 als Geschenkidee sehr beliebt. Sie gelten gemeinhin aber als sehr unpersönliches und einfaches Geschenk, weil man denkt, der Schenkende macht sich im Vorfeld nicht viele Gedanken darum.

Doch manch einer macht sich mehr Gedanken um den richtigen Gutschein, als andere über ein anderes Geschenk. Denn Gutscheine sind besser als ihr Ruf. Männer machen sich dabei oft praktische Gedanken. So kann sich der Beschenkte selbst etwas aussuchen und man kommt nicht in die Verlegenheit, etwas gänzlich Falsches zu kaufen.

Bei Frauen wird der Wert eher darauf gelegt, dass der Gutschein zu den persönlichen Vorlieben der zu beschenkenden Person passt. Jeder sollte sich also fragen, ob der Gutschein zur Person passt, denn selten sind diese umtauschbar. Auch haben sie eine gewisse Laufdauer, dann verfallen Gutscheine. Und ungenutzt soll dieses Geschenk ja auch nicht bleiben.



Inhalte des Artikels
Wie funktioniert das eigentlich?
Online Gutscheine einmal anders

Wie funktioniert das eigentlich?

Die beliebtesten Online Gutscheine im Jahr 2013 sind einlösbar für Zalando, Amazon und Douglas. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn Zalando und Amazon bieten eine sehr breite Produktpalette an. Zalando im Bereich Kleidung, wo man sich von oben bis unten komplett einkleiden kann und Amazon in fast allen Bereichen des täglichen Lebens.

War Amazon einmal bekannt als Bücher- und Elektronikhandel, so gibt es dort auch allerlei für Haushalt und Co. – da findet wirklich jeder etwas. Für Frauen sind hingegen neben Kleidungsgutscheinen auch immer Kosmetik und Düfte sehr angesagt. Klar also, dass der bekannteste Anbieter Douglas auch unter den Gutscheinverkäufen ganz weit oben in der Liste steht. Diese Gutscheine gibt es übrigens mittlerweile sogar schon an Tankstellen oder in Supermärkten zu kaufen. Sie werden dann an der Kasse mit dem Wert “aufgefüllt” und können verschenkt werden. So entfällt das lästige im Internet bestellen, per Vorkasse bezahlen und abwarten, bis der Brief endlich da ist.

Bestellt man eine Gutschein doch im Internet, so kann man den Wert jedoch individuell bestimmen und meist auch noch ein paar persönliche Zeilen mit aufdrucken lassen. Der Gutschein ist dann nicht ganz so “von der Stange”, wie wenn man ihn an der Tankstelle mit vorgedrucktem Wert und selbst auszufüllenden Grußzeilen kauft. Auf den Gutscheinen stehen meistens Kennzahlen oder Codes. Wenn sich der Beschenkte im Online Shop des jeweiligen Anbieters schließlich für ein paar Sachen entschieden hat, geht er ganz normal den Bezahlvorgang durch.

Auf einer der ersten Seiten kann dann der Gutscheincode eingegeben werden. Übersteigt der Warenwert den Gutscheinwert, so muss man noch selbst drauflegen. Die Gutscheine sind meistens so ausgelegt, dass der Code nur einmal verwendet werden kann. Kauft man also unter dem Wert ein, so kann es passieren, dass der übrige Wert verfällt. Dies regeln aber alle Anbieter unterschiedlich. Auf jeden Fall sollte man sich vorher über die Vorgehensweise informieren.

Gutscheine verpacken – Gutschein als Geschenk verpacken

Online Gutscheine einmal anders

Nicht nur als Geschenke können Online-Gutscheine dienen. Sicher ist es aber die bekannteste Art von Gutscheinen. Mittlerweile gibt es aber eine Vielzahl von Anbietern, die auch für den normalen Hausgebrauch Online-Gutscheine anbietet. So kann man bei Fast Food richtig Geld sparen, wenn man an der Kasse den Gutschein zeigt. Auch für Online Supermärkten, die nach Hause liefern oder für Online-Apotheken, erhält man auf diversen Plattformen im Internet Wertgutscheine. Diese bekommt man natürlich nicht erst nach Hause geliefert, sondern den Code dafür direkt auf der Seite. Es gibt auch Varianten, bei denen man direkt über die Gutscheinanbieter die Ware kaufen kann. Anbieter und eigentlicher Online Shop arbeiten sozusagen zusammen.

Wer beim eigentlichen Shop zum Beispiel ein neues Kleid bestellt, zahlt den normalen Preis. Wird das gleiche Kleid zufällig gerade über die Gutscheinseite angeboten, kann man es dort für deutlich weniger Geld kaufen. Voraussetzung dafür ist ein Account auf der Gutscheinhomepage und schon kann es losgehen. Pampers, Schmuck, Kleidung und vieles mehr für weniger Geld als im Geschäft. Unterschiede gibt es oft lediglich in der Form des Wertes. Mal bekommt man gewisse Prozente auf den Einkauf oder direkt einen Abzugsbetrag. Manchmal gibt es auch spezielle Waren als Gutscheine, ein anderes Mal dann einen Rabatt, egal was man in den Warenkorb legt.

So viele Vorteile das Sparen mit Online Gutscheinen auch hat, es gibt leider auch Nachteile. Wie oben schon erwähnt, sind Gutscheine zeitlich begrenzt und meistens nicht flexibel einsetzbar. Man muss also für den Wert des Gutscheins oder für mehr einkaufen, um den Wert nicht verfallen zu lassen. Bei den genannten Direktgutscheinen handelt es sich meistens um Tages- oder Wochenangebote. Nicht immer kann man alle Gutscheine bekommen. Ist man zur richtigen Zeit auf der richtigen Seite ist es gut, wenn nicht hat man den Deal verpasst. Viel Spaß beim Shoppen.



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Randolf Berold

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!