Bärenpark – Mann klettert in ein Bärengehege

Ein Mann ist am Samstag im Berner-Bärenpark in das Gehege der Bären gesprungen. Daraufhin wurde er vom Bären Finn sofort angegriffen. Minutenlang mussten die Parkbesucher entsetzt zusehen, wie der Bär den 25-Jährigen behinderten Mann packte und schüttelte. Der Bär hatte sich sofort festgebissen und den Mann wie ein Stück Fleisch hin und her geschüttelt.

Den Bären zu betäuben hätte viel zu lange gedauert, denn die Betäubungspfeile brauchen ein paar Minuten bis sie wirken. Daher hat ein alarmierter Polizist den Bären erschossen. Dies war die einzige Möglichkeit, den Mann sofort zu befreien.



Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, ist aber nicht in Lebensgefahr. Noch ist unklar, ob der Mann in das Gehege gesprungen oder gefallen ist, ist aktuell noch nicht bekannt. Nun wird geprüft, ob die Sicherheitseinrichtungen im Bärenpark vorschriftsmäßig waren.



Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!