Autoleasing ohne Schufa?!

Leasing ohne schufa Neues Auto dank dem Leasing ohne schufa
Leasing ohne schufa

Neues Auto dank dem Leasing ohne schufa

Wer bereits einen negativen Schufa-Eintrag eingetragen bekommen hat, fragt sich beim geplanten Autokauf zu recht, ob ein Leasing auch ohne Schufa möglich sei.

Grundsätzlich besteht bei Schweizer und Liechtensteiner Bankhäusern zwar die Möglichkeit zum Leasing ohne Schufa, da diese keine Vertragspartner der deutschen Kreditsicherung sind.

Die Banken wissen allerdings natürlich auch, dass die meisten ihrer Kunden sich auf Grund bestehender Schufa-Probleme an sie wenden, und gleichen ihr relativ hohes Kreditrisiko durch ziemlich hohe Zinsen aus. Des Weiteren setzen sie für den Abschluss eines Leasingvertrages ein höheres regelmäßiges Einkommen als deutsche Geldinstitute voraus.

[sws_red_box box_size=”630″] Angebote zur Vermittlung von Leasingverträgen ohne Schufa bei deutschen Banken hingegen sind fast immer unseriös. Eine Alternative zum Leasing ohne Schufa bietet eher das persönliche Kreditgespräch in den Geschäftsräumen des Händlers oder einer Bank. [/sws_red_box]

Da das Fahrzeug beim Leasing selbst als Kreditsicherheit dient, ist die Bereitschaft der Banken zum Abschluss eines Leasingvertrages trotz Schufa aber oftmals vorhanden. Das gilt besonders, wenn der Negativ-Eintrag bereits vor einigen Jahren eingetragen wurde und sich die finanzielle Gesamtsituation des Fahrzeugerwerbers seitdem nachweisbar verbessert hat. Im Zweifel kann man auch mit einer Anzahlung arbeiten.

Was ist Leasing?

Auto leasen – die Kosten

Wer ein Auto least, bezahlt nicht den Neuwagenpreis wie üblich, sondern den zu erwartenden Wertverlust plus Zinsen. Der Wertverlust hängt vor allem von der Anzahl der gefahrenen Kilometer ab.

Wer diese beim Abschluss des Leasingvertrages als zu niedrig einschätzt, bezahlt zunächst zwar eine deutlich geringere Leasingrate, muss aber am Ende der Vertragslaufzeit eine entsprechend hohe Nachzahlung in Kauf nehmen.

Wer einen Leasingvertrag trotz eines vorhandenen Schufa-Eintrages abschließt, kann übrigens die billigsten Angebote zumeist nicht nutzen, da extrem preiswerte Anbieter alle möglicherweise schlechten Risiken vermeiden. Zudem berechnen fast alle Banken für einen „trotz eines vorhandenen Schufa-Eintrages“ abgeschlossenen Leasingvertrag einen Aufpreis für das vergrößerte Kreditausfallrisiko.

Kleines Auto - kleine Rate

Kleines Auto – kleine Rate

Die hohen Kosten für das Fahrzeugleasing lassen sich durch die Auswahl eines kleineren Wagens als zunächst geplant aber gut senken. Wenn das Leasing nicht über den Fahrzeughändler, sondern über eine Geschäftsbank abgeschlossen wird, besteht zusätzlich noch die Möglichkeit, einen spürbaren Barzahlungsrabatt auszuhandeln.

Ebenso sind Online-Autohändler wie meinauto.de und ähnliche Anbieter oft in der Lage, besonders das Leasing von neuen Autos wesentlich günstiger anzubieten, als es gewöhnliche Leasingbanken und Händler je könnten. Ein Blick kann sich hier schon lohnen, vor allem wenn man bereits weiß, welches Auto man fahren möchte.

Eine überdurchschnittlich hohe Sonderzahlung zum Vertragsbeginn verringert die Leasingraten und die Gesamtkosten des Fahrzeugleasings übrigens ebenfalls. Allerdings verfügen nur wenige potenzielle Autokäufer über genügend finanzielle Mittel, um eine hohe Sonderzahlung zu leisten.

Unternehmer TV “Finanzierungsalternative Leasing”


Neben den regelmäßig zu zahlenden Leasingraten entstehen auch noch Kosten für die Vollkaskoversicherung des geleasten Autos, da der Abschluss einer solchen von fast allen Leasingebern vorgeschrieben wird. Keine große Einschränkung, denn jedes junge oder neue Fahrzeug sollte stets gegen den Totalverlust abgesichert werden.

Leasen oder Finanzieren?

Bei einer Fahrzeugfinanzierung muss zwar der gesamte Kaufpreis als Kredit aufgenommen werden, dieser hat aber eine längere Laufzeit als übliche Leasingverträge.

Steuerliche Vorteile durch das Leasing erhalten nur Unternehmen und keine privaten Autokäufer. Fahrzeugerwerber müssen sich heute aber auch nicht mehr zwingend bereits beim Kauf zwischen dem Leasing und einer Finanzierung entscheiden.

Mit der sogenannten Drei-Wege-Finanzierung existiert mittlerweile eine gute Zwischenlösung, die auch wesentlich besser ist als Restwertleasing. Hierbei entscheidet der Erwerber erst nach der zunächst vereinbarten Vertragslaufzeit, ob er den Wagen zurückgibt, den Restwert bar bezahlt oder diesen erneut finanziert. Bei einer erfolgenden Rückgabe des Wagens hat er praktisch einen Leasing-Vertrag erfüllt, in anderen Fällen ähnelt die Drei-Wege-Finanzierung einem Autokredit. Diese Variante ist auch bei einem bestehenden Schufa-Eintrag interessant; das gilt vor allem, wenn dieser zum Zeitpunkt des Ablaufes des ersten Vertrages gelöscht sein wird.

Fazit: Auto leasen trotz Schufa ist oftmals möglich, wenn auch gleichzeitig ungleich teurer als bei herkömmlichen Leasing-Verträgen, da die Banken das vermeidlich höhere Ausfallrisiko ausgleichen müssen. Durch die vorhandene Sicherheit des Fahrzeugs, wird dem Leasing ohne Schufa jedoch eher stattgegeben, als es bei einer Finanzierung der Fall wäre. Es kann also durchaus eine Alternative darstellen.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Mitte-Links: ©panthermedia.net Gelu Sorin Popescu