Aufwertung von Apple Maps durch Foursquare

Sicheres Fahren mit Apple Maps? Sicheres Fahren mit Apple Maps?
Sicheres Fahren mit Apple Maps?

Sicheres Fahren mit Apple Maps?

Seit dem Ereignis in Australien scheint es für Apple Maps nicht ganz so gut zu laufen. Durch einen Kartenfehler in Apple Maps, gab es einige Menschen in Australien, die in ein völlig falsches Gebiet geführt worden sind. Zu all dem Missgeschick kam noch hinzu, dass dort ein Funkloch herrschte und man den Weg nicht so einfach zurückfinden konnte.

Die australische Polizei warnte daher, im Bundesstaat Viktoria die Kartenanwendung Apple Maps zu nutzen. Wir berichteten zuvor darüber. Nach dem der verantwortliche Manager nun gekündigt wurde, bemüht sich Apple um eine deutliche Imageverbesserung. Nun möchte der Smartphone-Riese die beliebte Anwendung Foursquare mit ins Boot holen. Die Kartenanwendung Apple Maps soll dadurch an mehr Eigenschaften gewinnen und so mit natürlich auch an Usern. Denn die Anwendung Foursquare hat bereits viele Nutzer.

IOS 6 Apple Maps vs IOS 5 Google Maps



Durch die Applikation kann man als Smartphone-Nutzer in bestimmte Orte richtig „einchecken“. Man teilt seinen Twitter- und Facebook-Freunden mit, wann man sich wo befand.



Dafür bekommt man dann Punkte. Man kann auch für die Orte, an denen man war – wie zum Beispiel eine Bar oder ein Restaurant Bewertungen vornehmen und Empfehlungen aussprechen.

Mehr Downloads für Apple Maps dank Foursquare?

Durch die Zusammenarbeit mit Foursquare, soll Apple seine Datenbank für die eigene Kartenanwendung ausweiten können. Aber auch andere Datenanbieter sollen Gerüchten nach im Gespräch sein. Das Unternehmen verspricht sich dadurch einen besseren Kartendienst als zuvor. Doch auch die Absicht, völlig unabhängig von Google zu sein, könnte eine Rolle dabei spielen.

Endlich eine Hoffnung für Apple?

Endlich eine Hoffnung für Apple?

Nun könnte man andere Daten nutzen und muss nicht auf die Daten von Google angewiesen sein, welches ja neben Samsung als größter Konkurrent Apples gilt. Doch momentan scheint Google das nicht sonderlich zu interessieren. Besonders im Software-Bereich sind sie so schnell nicht zu toppen.

Die Anwendung Google Maps ist immer noch die beliebteste Kartensoftware. Trotz der Vorinstallierung von Apple Maps auf dem iPhone 5, gibt es über 10 Millionen Downloads von Google Maps im AppStore und das innerhalb von nur 48 Stunden. Das machte die App zur beliebtesten Gratis-App im AppStore. Das lag wohl auch an der Kritik der Kartenanwendung von Apple.

Lange Zeit war Google Maps auf den Apple Geräten, wie iPhone oder iPad, vorinstalliert. Der beliebte Smartphone-Hersteller entschloss sich aber, seinen eigenen Kartendienst zu programmieren und Google somit langfristig auszustechen. Leider ohne Erfolg. Zumindest in dieser Kategorie bleibt Google ungeschlagene Nummer eins.

iOS 6 Maps” Apple Maps 3D Test auf dem iPad 2!!! -Deutsch !HD!


Ob die Zusammenarbeit von Foursquare und Apple eintrifft, werden wir in Kürze sehen. Fest steht zumindest, dass Apple einen Image-Schaden durch seine Software erlitten hat und diesen nun versucht zu beheben.

Dabei ist auch auffällig, dass sich Apple vom Internetriesen Google distanzieren möchte und jeder Kategorie als Konkurrenz gesehen werden will. Mit was uns Apple im kommenden Jahr dann überraschen wird, ist also abzuwarten.

Sollte es zu einer Zusammenarbeit zwischen Apple und Foursquare kommen, wäre das jedoch noch lange nicht das Ende von Google Maps. Denn die Kartenanwendung von Apple würde dann zwar andere Funktionen anbieten, kann die beliebte Gratisanwendung von Google aber nicht wirklich abhängen.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net nobilior
Artikelbild Mitte: ©panthermedia.net Andreas Franke

Aufwertung von Apple Maps durch Foursquare
Artikel bewerten
Sicheres Fahren mit Apple Maps?

Sicheres Fahren mit Apple Maps?

Seit dem Ereignis in Australien scheint es für Apple Maps nicht ganz so gut zu laufen. Durch einen Kartenfehler in Apple Maps, gab es einige Menschen in Australien, die in ein völlig falsches Gebiet geführt worden sind. Zu all dem Missgeschick kam noch hinzu, dass dort ein Funkloch herrschte und man den Weg nicht so einfach zurückfinden konnte.

Die australische Polizei warnte daher, im Bundesstaat Viktoria die Kartenanwendung Apple Maps zu nutzen. Wir berichteten zuvor darüber. Nach dem der verantwortliche Manager nun gekündigt wurde, bemüht sich Apple um eine deutliche Imageverbesserung. Nun möchte der Smartphone-Riese die beliebte Anwendung Foursquare mit ins Boot holen. Die Kartenanwendung Apple Maps soll dadurch an mehr Eigenschaften gewinnen und so mit natürlich auch an Usern. Denn die Anwendung Foursquare hat bereits viele Nutzer.

IOS 6 Apple Maps vs IOS 5 Google Maps



Durch die Applikation kann man als Smartphone-Nutzer in bestimmte Orte richtig „einchecken“. Man teilt seinen Twitter- und Facebook-Freunden mit, wann man sich wo befand.

Dafür bekommt man dann Punkte. Man kann auch für die Orte, an denen man war – wie zum Beispiel eine Bar oder ein Restaurant Bewertungen vornehmen und Empfehlungen aussprechen.

Mehr Downloads für Apple Maps dank Foursquare?

Durch die Zusammenarbeit mit Foursquare, soll Apple seine Datenbank für die eigene Kartenanwendung ausweiten können. Aber auch andere Datenanbieter sollen Gerüchten nach im Gespräch sein. Das Unternehmen verspricht sich dadurch einen besseren Kartendienst als zuvor. Doch auch die Absicht, völlig unabhängig von Google zu sein, könnte eine Rolle dabei spielen.

Endlich eine Hoffnung für Apple?

Endlich eine Hoffnung für Apple?

Nun könnte man andere Daten nutzen und muss nicht auf die Daten von Google angewiesen sein, welches ja neben Samsung als größter Konkurrent Apples gilt. Doch momentan scheint Google das nicht sonderlich zu interessieren. Besonders im Software-Bereich sind sie so schnell nicht zu toppen.

Die Anwendung Google Maps ist immer noch die beliebteste Kartensoftware. Trotz der Vorinstallierung von Apple Maps auf dem iPhone 5, gibt es über 10 Millionen Downloads von Google Maps im AppStore und das innerhalb von nur 48 Stunden. Das machte die App zur beliebtesten Gratis-App im AppStore. Das lag wohl auch an der Kritik der Kartenanwendung von Apple.

Lange Zeit war Google Maps auf den Apple Geräten, wie iPhone oder iPad, vorinstalliert. Der beliebte Smartphone-Hersteller entschloss sich aber, seinen eigenen Kartendienst zu programmieren und Google somit langfristig auszustechen. Leider ohne Erfolg. Zumindest in dieser Kategorie bleibt Google ungeschlagene Nummer eins.

iOS 6 Maps” Apple Maps 3D Test auf dem iPad 2!!! -Deutsch !HD!


Ob die Zusammenarbeit von Foursquare und Apple eintrifft, werden wir in Kürze sehen. Fest steht zumindest, dass Apple einen Image-Schaden durch seine Software erlitten hat und diesen nun versucht zu beheben.

Dabei ist auch auffällig, dass sich Apple vom Internetriesen Google distanzieren möchte und jeder Kategorie als Konkurrenz gesehen werden will. Mit was uns Apple im kommenden Jahr dann überraschen wird, ist also abzuwarten.

Sollte es zu einer Zusammenarbeit zwischen Apple und Foursquare kommen, wäre das jedoch noch lange nicht das Ende von Google Maps. Denn die Kartenanwendung von Apple würde dann zwar andere Funktionen anbieten, kann die beliebte Gratisanwendung von Google aber nicht wirklich abhängen.



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net nobilior
Artikelbild Mitte: ©panthermedia.net Andreas Franke

Aufwertung von Apple Maps durch Foursquare
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!