Apple MacBook Air

Das neue MacBook Air Das neue MacBook Air
Das neue MacBook Air

Das neue MacBook Air

Apple präsentierte auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC jüngst das neue MacBook Air. Das gegen Ende 2013 erscheinende Notebook ist somit das neueste in der 2008 erschienenen Serie. Auf den ersten Blick wirkt das neue Modell rein äußerlich nicht viel anders als sein 2011 präsentiertes Vorgängermodell.

Einzig das am linken Rand befindliche zusätzliche Mikrofon welches die beim Vorgängermodell kritisierte Gesprächsqualität verbessern soll. Wie seine Vorgänger ist auch das 2013 auf den Markt kommende MacBook Air in zwei Varianten bestellbar, nämlich mit einer Displaygröße von 11 bzw. 13 Zoll.

Das Gerät hat eine Höhe von nur 1,7 cm bei etwa einem Kilogramm Gewicht und passt somit bequem in jede Tasche. Es verfügt über einen 11,6 bzw. 13,3 Zoll Hochglanz Widescreen Display mit LED Hintergrundbeleuchtung, was eine optimale Qualität beim schauen von Filmen, ansehen von Fotos oder beim arbeiten am Notebook garantiert. Allerdings ist im Gegensatz zu anderen neuen Apple Produkten wie dem iPhone 5 oder dem iMac kein Retina Display verbaut.

Inhalte des Artikels
Technische Daten
Eindruck
Fazit
Quellen

Technische Daten

Die erste große Neuheit des “designed in California” Modells ist die weitaus längere Akkulaufzeit. Das 11 Zoll Modell ermöglicht ein netzteilloses arbeiten von bis zu 9 Stunden, beim großen Bruder, der 13 Zoll Variante, sind es sogar 12 Stunden Höchstlaufzeit. In beiden Modellen ist ein 1,3 GHz Dual Core i5 Prozessor verbaut, auf Wunsch kann von Apple auch ein 1,7 GHz Dual Core i7 Prozessor verbaut werden. Der Arbeitsspeicher beträgt in der Standardvariante 4 GB, kann aber bis auf 8 GB auf erweitert werden.

Weiter bietet der Apple MacBook Air eine 720p Face Time HD Kamera, über die mit Nutzern anderer Apple Geräte jederzeit hochauflösende Videotelefonate möglich sind. Außen ist auf beiden Seiten je ein USB3.0 Anschluss zu finden, Datenübertragungen auf externe Festplatten oder USB Sticks sind somit in kürzester Zeit möglich. Weiter verfügt das Notebook über einen Thunderbolt Anschluss für bis zu 10 Gigabite pro Sekunde und einen MegSafe 2 Netzanschluss. Optional kann auch ein Kartensteckplatz eingebaut werden, um Speicherkarten ohne extra USB Lesegerät direkt auslesen zu können.

13″ Macbook Air 2013 Review!

Eindruck

Das Apple MacBook Air macht insgesamt einen tadellosen Eindruck. Fehler der vergangenen Modelle wie z. B. mangelnde Sprachqualität, langsamer Datentransfer oder nicht optimale Akkulaufzeiten sind behoben worden. Die Stärken wie das ansprechende flache Design oder der leistungsstarke Prozessor sind dagegen beibehalten und sogar weiter verbessert worden. Das bei der Bestellung mitgelieferte OS X Mountain Lion beinhaltet ein Rundumpaket von allem, was man zum Surfen und Arbeiten benötigt. So ist von Mail und Nachrichten über Safari, iCloud und Game Center bis hin zu Facebook und Twitter alles in der Software enthalten.

Fazit

Benötigt man einen Akku, der auch ohne Netzteil über mehrere Stunden zuverlässig arbeitet, ist man hier genau an der richtigen Adresse. Auch der Prozessor bestätigt den Gesamteindruck, da das Notebook sehr gleichmäßig läuft und lange Ladezeiten von z. B. großen Dateien der Vergangenheit angehören. Das alles gibt es allerdings zu einem recht hohen Preis, in etwa vergleichbare Produkte anderer Hersteller gibt es schon für etwa die Hälfte des Geldes.

Quellen:
http://www.apple.com/de/macbook-air/specs.html
http://www.apple.com/de/macbook-air/?cid=wwa-de-kwg-mac-aos
http://de.wikipedia.org/wiki/MacBook_Air
http://www.stern.de/digital/computer/macbook-air-im-test-apples-flacher-dauerlaeufer-2028283.html

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Gjermund Alsos