Apple IPhone 11 Pro Max gegen das Samsung Galaxy Note 10 Plus

Samsung Galaxy Note 10 Plus | © Bildagentur PantherMedia / oathcbr@gmail.com

Apple IPhone 11 Pro Max gegen das Samsung Galaxy Note 10 Plus – Beide Smartphones sind noch relativ neu auf dem Markt. Doch was können die beiden unterschiedlichen Top Modelle und wer hat die Nase vorn? Lohnt sich der Kauf überhaupt? Stiftung Warentest hat insgesamt 37 aktuelle Smartphones aus dem Jahr 2019 getestet. Auf welchen Plätzen das IPhone 11 Pro Max und das Samsung Galaxy Note 10 Plus gelandet sind, erfahrt Ihr hier.

Im August löste das Samsung Galaxy Note 10 Plus den Vorgänger ab und im September das neue IPhone 11 Pro Max das vorherige IPhone XS Max. Beide neuen Smartphones sind die obersten Flaggschiffe, daher hat man auch die höchsten Ansprüche an sie. Wir zeigen euch die neue Ausstattung im Vergleich und wie viel Potential die jeweiligen Geräte haben.

Apple IPhone 11 Pro Max

-Anzeige-

Das IPhone 11 Pro Max Einstiegsmodell mit 64 GByte Speicher kostet 1249 Euro, was nicht gerade ein günstiger Einstieg ist. Wer mehr Speicherplatz benötigt, der bekommt das Modell mit 256 GByte Speicher für 1419 Euro und für das Speicher-Monster mit üppigen 512 GByte muss man 1649 Euro auf den Tisch legen. Wahrscheinlich wird das Smartphone optisch das Letzte seiner Art sein, denn Apple baut seit längerem auf die Strategie, mehrere Generationen auf ein Design aufzubauen und konzentriert sich hauptsächlich auf die Weiterentwicklung der inneren Werte. Apple macht das aus dem Grund, die Entwicklungsressourcen für ein neues Gehäusedesign einzusparen. Für viele erscheint das neue IPhone Modell daher als eher unspektakuläres Facelift.



-Anzeige-

Eine grundlegende unauffällige Verbesserung, abgesehen von der dritten Kamera, ist das von Gorilla Glas entwickelte matte Glas, das äußerst robust ist und sich hochwertig und angenehm anfühlt. Es ist gegenüber einer Glasoberfläche mit glatten Finish sehr resistent gegen Fingerabdrücke. Die drei Kameras sind ebenfalls in Glas eingefasst, nur mit einer glatten Oberfläche. Einige finden die neue Triple Kamera eher unästhetisch – manche vergleichen sie mit Luftpolsterfolie, einer Herdplatte oder sogar einer Tablettenverpackung. Andere hingegen finden die Triple Kamera optisch gelungen. Geschmack ist halt verschieden. Die Triple Kamera besteht aus einem Teleobjektiv mit 52mm Brennweite, einem Weitwinkelobjektiv mit 26mm Brennweite und einem Ultraweitwinkelobjektiv mit 13mm Brennweite.

-Anzeige-

Das Herzstück ist das 6,5 Zoll große Super Retina XDR Display, das mit 1242 x 2688 Pixel und 458 ppi gestochen scharf auflöst. Leider ist die Notch immer noch vorhanden und beansprucht noch einen gewissen Bereich des Displays. Das IPhone 11 Pro Max wird mit dem neusten Apple A13-Bionic-Chip angetrieben. Aus zwei Kerne mit einer maximalen Taktrate von 2,66 Ghz und vier energiesparende Kerne setzt sich die 6 Kern CPU zusammen. Die Akkulaufzeit ist mit dem 3500 mAh großen Akku wirklich mehr als ausreichend. Im täglichen Einsatz und bei regelmäßiger Nutzung kommt die Betriebsdauer laut Stiftung Warentest auf 27,5 Stunden. Somit kommt man gut durch den Tag.

-Anzeige-

Ein technischer Nachteil des IPhone 11 Pro Max ist der USB 2.0 Lightning-Anschluss und das im Jahr 2019. Wenn man nun großes Bild und Videomaterial auf dem IPhone 11 Pro Max hat und es auf zum Beispiel einen Rechner übertragen möchte, muss man das entweder alles durch den USB 2.0 quetschen, oder man verwendet dafür Airdrop als Alternative. Schade ist ebenfalls die sehr geringe Speicherkapazität beim IPhone 11 Pro Max als Einstiegsmodell mit nur 64 GB. Die Bildwiederholfrequenz von 60 Herz wurde leider auch nicht erhöht. Mit einem 120 Herz Bildschirm erscheint zum Beispiel das Scrollen flüssiger. Ein Grund gegen ein Display mit mehr Herz könnte die Auswirkung auf die Akkulaufzeit sein.

 

-Anzeige-

Im Ganzen ist das IPhone 11 Pro Max ein wahres Pro Gerät, dass unter anderem derzeit das beste Kamerasystem hat, eine Perfekte Verarbeitung hat und genügend Leistung und Akkulaufzeit aufweist.

 

Samsung Galaxy Note 10 Plus

-Anzeige-

Das Samsung Galaxy Note 10 Plus gibt es mit zwei Speichervarianten von 256 GByte und 512 GByte Kapazität. Dieser kann mit einer zusätzlichen SD Speicherkarte um weitere 512 GByte erhöht werden. Die Preise fangen bei dem Samsung Model mit 256 GByte bei 1099 Euro an. Als 5G Variante kostet das Smartphone 1199 Euro. Die Variante mit 512 GByte kostet derzeit 1249 Euro. Somit kostet das Topmodell mit 512 GByte Speicher genauso viel, wie das IPhone 11 Pro Max als Einstiegsmodell mit 64 GByte Speicher. Im Vergleich zum vorherigen Note 9 hat sich einiges getan. Das Samsung Galaxy Note 10 ist durch die planaren oberen und unteren Rahmenteile noch etwas kantiger geworden. Die langen Seitenrahmen sind aufgrund der vorderen und hinteren Wölbung des Glas nur noch zwei Millimeter dünn. Die Verarbeitung des Geräts ist ebenfalls wie das IPhone hervorragend.

-Anzeige-

Die für viele als nervig empfundene Bixby Taste ist beim Samsung Galaxy Note 10 verschwunden. Natürlich kann man Bixby weiterhin mit einem längeren Druck über die Power Taste erreichen. Das Highlight ist ganz klar das große OLED Display mit einer Auflösung von 1440 x 3040 Pixel und 498ppi. Der Akku mit einer Kapazität von 4300 mAh kommt laut Stiftung Warentest auf ein Ergebnis von 28 Stunden bei regelmäßiger Nutzung. Wie immer gibt es bei der Note Serie einen S Pen, mit dem man das ganze Smartphone präziser als mit dem Finger steuern kann. Des Weiteren können mit dem S Pen Gesten gesteuert werden. So kann man zum Beispiel den S Pen als Auslöser für Selfies verwenden, mit der Kamera zoomen, oder Präsentationscharts wechseln.

-Anzeige-

Das Kamerasystem wird von den S10 Modellen übernommen. Die Weitwinkelkamera hat eine Brennweite von 26m, die Ultraweitwinkelkamera eine Brennweite von 13mm und die Telekamera 52mm. Somit sind die Brennweiten nahezu identisch mit dem IPhone 11 Pro Max. Die Frontkamera ist als kleines Loch in das Display zentriert eingelassen. Somit geht nicht so viel Displayfläche verloren, wie mit einer Notch. Mit 198 Gramm ist das Samsung Galaxy Note 10 genau 28 Gramm leichter, als das IPhone. Es macht aber keinen großen Unterschied aus.

 

-Anzeige-

Leider folgt Samsung den Trend der entfernten Klinkenbuchse. Somit kann man seine Kopfhörer nur entweder über einen Adapter oder mit Bluetooth verbinden. Das Samsung Galaxy Note 10 hat den Adapter nicht im Lieferumfang dabei. Das ist von Samsung im Smartphone Premium Segment nicht gut.

-Anzeige-

Im Grunde sind beide Smartphones eine solide und gute Wahl im Premium Segment. Beide Geräte bieten eine saubere Verarbeitung in Kombination mit sehr guten Kameras und starker Leistung. Doch wer von den beiden hat nun die Nase vorn? Auf den ersten Platz ist laut Stiftung Warentest das IPhone 11 Pro Max mit einem Testergebnis von 1,7. Direkt dahinter mit einem Testergebnis von 1,8 befindet sich das Samsung Galaxy Note 10 Plus. Weitere Informationen zur ausführlichen Bewertung gibt es bei Stiftung Warentest.

Hier geht es zum Stiftung Warentest Vergleich der Smartphones 2019:
https://www.test.de/Handys-und-Smartphones-im-Test-4222793-0/



 

Autor – Tobias Neubert ©

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!