Andere Länder, andere Betten – Schlafen in Japan, Frankreich und Co.

Jeder schläft anders | © panthermedia.net /Wladimir Wetzel Jeder schläft anders | © panthermedia.net /Wladimir Wetzel

Auch wenn wir vielleicht weltweit andere Sprachen sprechen, anderes Essen bevorzugen und immer einen anderen Sinn im Leben sehen, haben wir doch alle immer etwas gemeinsam: Wir alle brauchen Schlaf. Das Schlafen gehört fest zu unserem Alltag dazu und kann auch nicht einfach abgeschaltet werden. Doch auch wenn wir alle schlafen tun wir das nicht immer gleich. Wir haben nicht die selben Schlafgewohnheiten. Dazu zählen die beliebtesten Schlafpositionen, die Dauer und auch der Untergrund und Ort auf dem wir schlafen. Unterschiede gibt es von Land zu Land und Kultur zu Kultur viele auch wenn wir alle letztendlich schlicht und einfach schlafen.

Schlaf und Schlafgewohnheiten in anderen Ländern

In vielen Ländern schlafen die Menschen mit der kompletten Familie in einem Bett. Von den Amerikanern beten ganze 50 Prozent Tag für Tag vor dem Schlafengehen. Viele brauchen zwei Kissen während andere nur eins für völlig ausreichend erachten. So unterschiedlich jeder von uns ist, so unterschiedlich sind auch unsere Schlafgewohnheiten. Wir haben uns auf die Suche nach Unterschieden beim Schlafverhalten gemacht und herausgefunden welche Betten in verschiedenen Ländern bevorzugt werden und wie das genaue Schlafverhalten aussieht. Denn letztendlich schläft jeder anders und auch nicht immer gut, was ja in den meisten Fällen auch einen Grund hat. Japan, Deutschland, die USA und Frankreich haben wir für euch genauer unter die Lupe genommen und uns mal die Schlafzimmer näher angeschaut.

Schlafen in…

Deutschland

Wir Deutschen empfinden schlafen als etwas ganz persönliches, weshalb wir auch am liebsten ganz für uns im eigenen Bett die Ruhe suchen. Diese sind meist einfache Doppelbetten was deutlich macht, dass wir nur ungern allein schlafen. Doch hier ist nicht nur von Partner und Partnerin die Sprache, sondern auch von Mama und Baby oder direkt der ganzen Familie, jedoch nicht unter ein und der selben Decke.

Am liebsten schlafen wir in Deutschland nämlich jeder unter der ganz eigenen Bettdecke. Typisch ist für uns eben auch der Mittagsschlaf oder in der heutigen Zeit auch „Power-Napping“ genannt, worüber ihr euch auch auf dieser bekannten Fachseite näher informieren könnt. Nicht nur die Kleinsten oder die Älteren unter uns ziehen so ein kleines Schläfchen im Laufe des Tages vor, sondern auch immer mehr junge Leute finden Gefallen an dieser Ruhepause mitten am Tag. Während es früher immer öfter belächelt wurde, wird es aktuell immer beliebter.

Japan

Im Gegensatz zu den Deutschen ist es bei den Japanern ganz normal in der Öffentlichkeit zu schlafen. Bei ihnen wird meist jede sich bietende Gelegenheit genutzt in der man zur Ruhe kommen kann und sogar in der Schule oder am Arbeitsplatz ist es unter bestimmten Regeln erlaubt ein Nickerchen zu machen. Achtet man darauf wie man schläft ist das auch überall möglich.
Bezüglich der Betten ist vor allem der Futon in Japan eine große Tradition. Dies ist lediglich eine dicke Matte, welche aus mehreren Baumwoll-Schichten besteht. In der heutigen Zeit ist bei uns und auch in vielen anderen Ländern klar: Futonbetten schaffen Lebensqualität. Dieser Betttyp, den ihr euch beispielsweise bei dem hier verlinkten Fachanbieter genauer anschauen könnt, ist jedoch mit einer Matratze ausgestattet aber genau wie der klassische Futon sehr nah am Boden gebaut.

Frankreich

Hauptsache bequem und Kissen wohin das Auge reicht. Die Franzosen stehen auch im Schlaf für extravagante Einrichtung und Ausstattung. Wie der Name schon sagt erfreut sich bei ihnen vor allem das französische Bett höchster Beliebtheit. Dies ist ein Doppelbett mit einer durchgehenden Matratze, sodass die Lücke dazwischen, bei uns auch als „Besucherritze“ bekannt, wegfällt.

Hinzu kommt, dass in den meisten Betten Frankreichs oft sehr viele Kissen zu finden sind. Diese bieten ein unglaublich weiches und gemütliches Liegegefühl und wenn dann auch noch ein Boxspringbett genutzt wird, schreit das Bett ja förmlich nach einem kleinen Nickerchen zwischendurch.

Fazit zu den Schlafgewohnheiten anderer Länder

Richtig gut geschlafen | © panthermedia.net /bluefern

Richtig gut geschlafen | © panthermedia.net /bluefern

Wir alle brauchen Schlaf. Wir brauchen ihn jeden Tag, mehrere Stunden. Wir brauchen ihn um Energie zu tanken und um Erlebtes zu verarbeiten. Schlaf ist wichtig und das weiß jeder Mensch in jedem Land auf dieser Welt. Wir alle haben verschiedene Schlafgewohnheiten und nicht jeder schläft gerne in einem Bett oder die ganze Nacht hindurch. Doch wir alle haben etwas gemeinsam: Wir genießen unseren Schlaf, weil wir wissen wie wichtig er für uns ist.




Die richtige Schlafumgebung für einen gesunden Schlaf




Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!