Ab auf die Insel – Die schönsten Inseln Europas

Urlaubsplanung | © PantherMedia / phase4studios

Auch wenn der Sommer in Deutschland schon in den letzten Zügen ist, so träumen viele auch im Herbst noch von schneeweißen Sandstränden, kristallklarem Wasser und bergigen Naturlandschaften. Der Weg dahin ist oft kürzer als man denkt, denn diese Orte findet ihr nicht nur in der Südsee. Europa hat eine ganze Menge zu bieten. Wir zeigen euch im Folgenden einige der schönsten Inseln Europas und warum sich ein Besuch auf jeder einzelnen lohnt.

Elba in Italien

Elba | © PantherMedia / StevanZZ

Die Insel Elba ist die drittgrößte Insel im Mittelmeer und die größte Insel des toskanischen Archipels. Sie liegt zwischen der Toskana und Korsika. Die Fähre zur Insel Elba führt durch den etwa zehn Kilometer breiten Piombino-Kanal. Auf Elba findet ihr alles, was ihr für einen schönen und entspannten Urlaub braucht: Tiefblaues Meer, eine spannende Unterwasserwelt, die ihr beim Tauchen erkunden könnt, Sand- und Kiesbuchten in den verschiedensten Größen, die zum baden und sonnen einladen, jede Menge Sonnenschein und vor allen Dingen: Hervorragendes Essen, köstlicher Wein und eine unvergleichliche Gastfreundschaft.

Wer auf Elba Urlaub macht, kann zudem auf Napoleons Spuren wandern. Im Jahr 1814 wurde er auf die Insel ins Exil geschickt. Seine Ankunft sorgte für eine ganze Menge Aufregung, schließlich war er zu der Zeit europaweit eine der berühmtesten Personen. Auch wenn nicht einmal ein ganzes Jahr bliebt, so hat er in der Zeit die Infrastruktur der Insel bedeutet ausgebaut, förderte den Weinbau und gab Elba seine Flagge. Eine der größten kulturellen Sehenswürdigkeiten sind bis heute die beiden Napoleon-Villen „Villa dei Mulini“ in Portoferraio und die „Villa Napoleonica“ nicht weit davon entfernt in San Martino. Beide Häuser kann man besichtigen.

Usedom in Deutschland

Usedom | © PantherMedia /
jackryan89 (YAYMicro)

Warum in die Ferne schweifen, wenn eine der schönsten Inseln Europas quasi direkt vor unserer Haustür liegt? Natürlich ist Usedom nur schwer mit den Mittelmeer-Inseln vergleichbar, dennoch hat sie ihren ganz eigenen Charme und viele Vorteile: Usedom ist die sonnenreichste Region Deutschlands – ideal für alle, die ein bisschen Sonne genießen wollen ohne das eigene Land verlassen zu müssen. Die zweitgrößte Insel ist beliebt wegen ihres feinsandigen Strandes und der Strandpromenade, die zu den längsten Promenaden Europas gehört.

Aufgrund der Lage Usedoms bietet sich die schöne Insel auch für ein verlängerten Wochenend-Trip an. So bringt ihr euch eine kleine Portion Inselfeeling in eine stressige Arbeitswoche. Idyllische Sonnenuntergänge im gemütlichen Strandkorb auf weitläufigen Sandstränden: Usedom ist ein echtes Paradies für Badeurlauber und Naturliebhaber. Doch auch Aktiv- und Outdoorfans kommen auf Usedom auf ihre Kosten. Auf der deutsch-polnischen Insel befindet sich beispielsweise die erste Tauchgondel weltweit. Auch abseits vom Strand- und Wellnessurlaub gibt es auf Usedom also so einiges zu entdecken.

Zakynthos in Griechenland

Zakynthos | © PantherMedia / Markus Mainka

Natur- und Tierliebhaber finden ihr perfektes Reiseziel auf der Insel Zakynthos. Sie ist die südlichste der größeren Ionischen Inseln im Mittelmeer, direkt gegenüber der Westküste der Peloponnes. Sie ist in etwa 40 km lang und 20 km breit und ist damit die zehntgrößte Insel Griechenlands. Zakynthos ist wegen seiner atemberaubenden Steilküsten und der wunderschönen Strände ein beliebtes Urlaubsziel.

Das besondere an dieser Insel? Die Karettschildkröte hat Zakynthos zu ihrem Hauptnistplatz erkoren, für Liebhaber der spannenden Tiere also ein absolutes Must-See. Auch Wanderer kommen auf Zakynthos auf ihre Kosten. Die steilen Küsten im Westen, die rauen Gebirgszüge und die großflächige Bucht mit einem berühmten Schiffswrack laden zum Entdecken ein.

Gran Canaria in Spanien

Gran Canaria | © PantherMedia / Bareta

Gran Canaria ist die drittgrößte der spanischen Kanarischen Inseln vor der Nordwestküste von Afrika. Auf Gran Canaria erwarten euch atemberaubende Strände, Dünen, eine satte grüne Pflanzenwelt, imposante Schluchten, Küstenlandschaften und noch so vieles mehr. Die fast kreisrunde Insel erstreckt sich auf einer Küstenlänge von gerade einmal 236 km und sollte auf der Bucket-List eines JEDEN Naturliebhabers stehen, denn das Facettenreichtum der Kanareninsel ist ebenso einzigartig wie vielfältig. Die beste Reisezeit für Gran Canaria ist, wenn es in Deutschland besonders kalt ist. Sie ist das ideale Reiseziel für alle, die dem kalten Deutschland für die ein oder andere sonnige Woche entfliehen wollen.

Fazit

Ein Urlaub auf der Insel gibt einem ein ganz anderes Lebensgefühl als auf dem Festland. Kein Wunder also, dass die ein oder andere Insel bei vielen ganz oben auf der Liste der liebsten Urlaubsorte steht. Für karibisches Feeling muss es nicht immer gleich die Karibik sein. Europa bietet uns zahlreiche Inseln mit schneeweißen Sandstränden, klarem Wasser und tropischen Temperaturen. Egal ob Deutschland, Italien, Spanien oder Griechenland, hier findet jeder seine ganz persönliche Trauminsel.