11 Tipps um im Haushalt zu sparen

Mehr Geld in der Tasche haben

11 Tipps um im Haushalt zu sparen 11 Tipps um im Haushalt zu sparen

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten um Geld im Haushalt zu sparen. Die meisten dieser Möglichkeiten sind leicht umzusetzen und ermöglichen Ersparnisse von bis zu mehreren Hundert Euro im Jahr. Im Folgenden werden 11 Tipps um im Haushalt zu sparen vorgestellt.

11 Tipps um im Haushalt zu sparen

11 Tipps um im Haushalt zu sparen

Sparen kann man nie genug und es gibt sicher noch mehr als diese 11 Tipps, um im Haushalt zu sparen, aber wir möchten Ihnen erstmal nur die Wichtigsten etwas näher vorstellen.

Mithilfe dieser Tipps können Sie das gesparte Geld dann für andere Sachen, wie etwa Urlaub, Geschenke oder Essen gehen ausgeben oder Sie legen es in Ihre Altersvorsorge an.



Egal was Sie mit der Einsparung machen, es ist zum Vorteil für Sie. Schauen Sie nun, wie Sie das erreichen können.

 

1. Strom- und Gasanbieter wechseln

Viele Verbraucher sind noch in einem Grundversorgungsvertrag bei ihren örtlichen Stadtwerken. Diese Verträge für Strom und Gas sind meisten sehr teuer und ein Anbieter Wechsel ist zu empfehlen. Es gibt im Internet viele Preisvergleichsportale, bei denen die Tarife verglichen werden können und gleich die Ersparnis zum aktuellen Tarif ausgerechnet wird. So können im Jahr mehrere Hundert Euro bei Strom und Gas gespart werden. Der Wechsel geht ganz einfach über die Vergleichsportale vonstatten, Kündigung des alten Tarifes und Abschließen des neuen Vertrages werden vom Vergleichsportal übernommen.

2. Versicherungen

Wie schon bei Strom und Gas sollten auch die Preise bei Versicherungen verglichen werden. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Vergleichsportalen. So lassen sich bei Hausrat-, Haftpflicht- und Autoversicherung eine Menge Geld sparen, wenn man wechselt. Es sollten jedes Jahr die Preise verglichen werden.

3. Heizkosten sparen

Im Winter lassen sich eine Menge Heizkosten sparen, wenn man ein paar einfache Dinge beachtet. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Heizkörper regelmäßig entlüftet wird und alle Fensterdichtungen ordnungsgemäß funktionieren. Sollte dies nicht der Fall sein, sollten diese umgehend nachgebessert oder ausgetaucht werden, da sonst ein hoher Energieverlust entsteht.

Des Weiteren sollten keine Möbel vor die Heizkörper gestellt werden, da sich sonst die Wärme hinter ihnen staut und sich schlecht im Raum verteilt. Als Letztes lässt sich durch richtiges Lüften noch eine Menge Energie gespart werden. Es sollte immer stoßgelüftet werden, das heißt die Fenster kurz weit öffnen und nicht über einen längeren Zeitraum nur Kippen oder einen Spalt weit aufmachen. Wer diese Tipps berücksichtigt, kann ca. 100 Euro im Jahr an Heizkosten sparen.

4. Beleuchtung

Bei der Beleuchtung kann einiges an Energie gespart werden. So sollte man darauf Achten möglichst viel das Tageslicht zu nutzen. Moderne LED Lampen mit Dimmer verbrauchen wesentlich weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen und können der gewünschten Beleuchtungsstärke angepasst werden. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass das Licht nur in den Räumen brennt, in denen man sich befindet. Eine Abschaltautomatik verhindert, dass Lampen unnötig Lange brennen, wenn man sie vergessen hat auszuschalten.
Statistik: Wie oft sparen Sie zumindest einen Teil Ihres frei verfügbaren Geldes, z.B. für größere Anschaffungen, für Ihre Altervorsorge oder ein finanzielles Polster für Notfälle? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

5. Toilettenspülung

Die Toilette ist einer der größten Wasserverbraucher in der Wohnung. Eine Toilettenspülung mit Spar- und Stopptaste, ermöglicht es den Wasserverbrauch deutlich zu reduzieren. Bei einer herkömmlichen Toilettenspülung werden pro Spülung ca. 9 Liter verbraucht. Mit Sparfunktion sind es nur 3 Liter.

6. Duschen

Der Wasserbrauch beim Duschen ist in der Regel geringer als beim Baden. So lässt sich eine Menge Geld sparen, wenn man Duschen statt Baden geht.

7. Energiesparende Geräte nutzen

Bei der Anschaffung von Elektrogeräten, wie Kühlschrank, Waschmaschine, Herd und Fernseher, sollte auf die Energieeffizienz geachtet werden. Mit energieeffizienten Geräten lässt sich eine Menge Strom sparen, und selbst wenn diese Geräte ein wenig teurer sind, sind die Mehrkosten oft bereits nach wenigen Monaten schon wieder ausgeglichen.

8. Stand-by vermeiden

Es sollten keine Geräte im Stand-by über längere Zeit laufen gelassen werden, da diese weiterhin Strom verbrauchen. Eine Steckerleiste mit Ausschalter ermöglicht ganz einfach das Abschalten von Geräten und reduziert so den Stromverbrauch im Haushalt.

9. Waschmaschinen

Beim Wäschewaschen ist eine Menge Sparpotential vorhanden. Die Waschmaschine sollte immer komplett gefühlt werden, da bei halbvollen Maschinen unnötig viel Energie verschwendet wird. Zudem sollte zum Waschen eine möglichst geringe Temperatur gewählt werden, außer es ist aufgrund von Verschmutzung nicht anders möglich.

10. Wasserkocher zum Kochen von Wasser nutzen

Für das Kochen von Wasser sollte immer ein Wasserkochen verwendet werden. Ein Wasserkocher ist ca. 50% sparsamer als das erhitzen im Topf.

11. Telefon und Internet

Mit einem Anbietervergleich lassen sich hier auch oft Kosten sparen. So ist die Telekom in der Regel teurer als andere Anbieter. Zudem gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Flatrates, die gebucht werden können, wer zum Beispiel viel ins Festnetz anruft, sollte sich eine Festnetz Flatrate zulegen.



Fazit

Sicherlich sind nicht für jeden alle 11 Tipps, um im Haushalt zu sparen, geeignet, wer aber nur einige Tipps umsetzt, kann schon eine Menge Geld sparen.

Bildquelle
Bild oben: © panthermedia.net / Andriy Popov

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!