Wie sinnvoll ist es Gold anzulegen?

Gold - Notwaehrung in Krisenzeiten | © panthermedia.net / Simone Voigt Gold - Notwaehrung in Krisenzeiten | © panthermedia.net / Simone Voigt

Immer wieder stehen potenzielle Investoren vor der Frage, ob wie sie ihr Geld anlegen sollen. Was bringt mehr Rendite? Wie hoch ist das Risiko bei den verschiedenen Anlegeformen. Wer sich mit diesen Gedanken befasst, steht irgendwann auch vor der Frage, ob er sein Kapital in Form von Gold anlegen sollen. Hier geben wir einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Goldinvestition und weitere Infos zu den verschiednen Anlegeformen.

Sichere Geldanlagen sind am beliebtesten | © panthermedia.net / David Koscheck

Sichere Geldanlagen sind am beliebtesten | © panthermedia.net / David Koscheck

Ende 2014 führte Goldmann Sachs eine Umfrage zu den beliebtesten Anlageformen in Deutschland durch. Laut dieser Umfrage steht Sicherheit sehr hoch im Fokus bei deutschen Anlegern. Das heißt zum Beispiel: das klassische Sparbuch ist trotz niedriger Zinsen immer noch am meisten beliebt – ebenso die Tages- und Festgeldkonten – das gaben 73 Prozent der befragten Anleger an.

Im Gegensatz würden knapp 64 Prozent nicht in Fonds und Aktien anlegen – das ist fast jeder zweite befragte Anleger. Im Umkehrschluss heißt das also, dass die Sicherheit einer Kapitalanlage eines der wichtigsten Kriterien ist – doch welche Anlageformen gelten als sicher und welche nicht?



Gold – und welche Anlageformen gibt es noch?

Sparbuch: Immer noch als Klassiker beliebt und enorm sicher, aber mit so niedrigen Zinsen, dass es sich als Geldanlage nicht lohnt.

Tagesgeldkonto: Auf einem Tagesgeldkonto erhält der Anleger mehr Zinsen, als auf einem Sparbuch. Über das Guthaben kann jederzeit verfügt werden. Es gehört zur sicheren Anlageform, bringt aber eher wenig Rendite.

Festgeld: Ähnlich dem Tagesgeldkonto – allerdings wird hier das angelegte Geld über einem längeren Zeitraum zu einem festen Zinssatz angelegt. In dieser Zeit kann über das Geld nicht verfügt werden, dafür ist die Rendite etwas höher.

Aktien: Riskante Anlageform mit Möglichkeit auf mehr Rendite. Wer in Aktien investieren möchte, sollte sich allerdings vorher umfassend über dieses Thema informieren und sich ein solides Grundwissen aneignen.

Gold: Als eines der ältesten Zahlungsmittel ist Gold ist Kapitalanlage immer noch beliebt. Es bietet eine hohe Sicherheit und wird gerne zur langfristigen Absicherung vor Inflation gewählt.

Fonds: Ebenso wie Aktien werden Fonds an der Börse gehandelt. Aus diesem Grund gehören auch Fonds zu den unsicheren Anlageformen, die aber wiederum eine höhere Rendite-Möglichkeit haben.

Unsere Leseempfehlung: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/geldanlage-trotz-niedrigzinsen/geldanlage-2016-kein-geld-mehr-verschenken-13993095.html

Gold anlegen: Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Gold gilt als Krisenwährung und sichere Anlage zur Absicherung gegen die Inflation.
  • Gold ist schon seit Jahrtausenden in so gut wie allen Kulturen als Zahlmittel und Währung bekannt und akzeptiert.
  • Gold wird zu einem Großteil in der Schmuckindustrie verwendet. So lange die Nachfrage nach Schmuck hoch ist, ist auch die Nachfrage nach Gold hoch – und die Nachfrage wirkt sich auf den Preis aus.
  • Im Gegensatz zu Aktien ist die Kapitalanlage mit Gold einfach zu verstehen: Fällt der Goldkurs, sinkt der Kaufpreis – steigt die Nachfrage an, steigt auch der Goldpreis.
  • Im Gegensatz zu Papier steht hinter Gold ein reeller, physischer Wert von Dauer.

Nachteile:

  • Gold wirft – wie andere Edelmetalle auch – keine Zinsen ab. Gewinne Mit Gold sind ausschließlich durch die Veränderung des Goldkurses möglich. Das heißt, das Gold teurer zu verkaufen, als es eingekauft wurde.
  • Gold birgt zwar auch ein Kursrisiko – dieses ist aber überschaubar, da der Goldwert immer auch wieder steigen kann.
  • Die sichere Lagerung von Gold ist in der Regel mit Kosten verbunden.

Grundsätzlich gilt: jeder Anleger sollte sich umfassend informieren, bevor er einen Teil seines Vermögens in eine Kapitalanlage investiert – das gilt für Gold ebenso, wie für andere Anlagen. Viele Fachseiten informieren über dieses Thema wie zum Beispiel die folgende Seite, auf der informative Ratgeberartikel zu finden sind: https://feingoldhandel.de/ratgeber/

Fazit

Statistik: Meinung der Norddeutschen über Gold als Geldanlage in 2011 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista



Gold als Kapitalanlage ist eine interessante und sinnvolle Möglichkeit, wenn man mehr Sicherheit im eigenen Anlage-Portfolio haben möchte. Es bietet zum einen Sicherheit, kann aber auch auf der anderen Seite durchaus spannend sein, wenn sich der Goldpreis weiter nach oben bewegt, wie es einige Experten prognostizieren.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!