-Anzeige-

Unser Thema: Geld für später – Die Sparkasse fragt nach wie wir sparen (Sponsored Video)

Anzeige

Die Sparkasse präsentiert - Geld für später | © panthermedia.net /rangizzz

Denk an deine Zukunft! – Das haben uns schon unsere Großeltern gesagt, als wir selbst noch Kinder waren. Zu dieser Zeit hieß das für uns immer brav etwas vom Taschengeld in den Sparstrumpf oder das Sparschwein zu tun. Und wie sollte es anders sein, tun die meisten von uns das auch heute noch. Vielleicht kommt das Geld nicht mehr in ein kleines Schwein aus Porzellan sondern eher auf ein Sparkonto, doch das Prinzip bleibt das gleiche. Aber sparen wir denn alle für unsere Zukunft? Viele werden auch andere Träume haben wie ein Auto, ein Haus oder auch eine Traumreise in die Karibik, dabei ist es so unglaublich wichtig auch etwas für’s Alter zurückzulegen. Schließlich wissen wir ja mittlerweile, dass die gesetzliche Rente in unserem Ruhestand nicht mehr zum Leben reichen wird. Aber wenn das sparen so wichtig ist, wieso vergeht immer Menschen aktuell so die Lust am Sparen?

Wo ist der Spaß am Sparen hin?

Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: Aufgrund des aktuellen Nullzinses gibt es aktuell auf unsere Ersparnisse nur wenig bis gar keine Zinsen. Während das Sparen also vor einigen Jahren von großem Vorteil für uns war, müssen wir für die selben Dinge heute sogar mehr beziehungsweise länger sparen. Kein Wunder, dass in diesem Fall immer mehr Menschen keinen Sinn mehr im Sparen sehen und ihr Geld lieber ausgeben oder Zuhause unter das Kopfkissen legen. Doch was denkt die Bevölkerung den wirklich im Moment zum Thema Sparen und Vorsorge?

Genau das wollte die Sparkasse herausfinden und hat deshalb mehrere Umfragen auf den Straßen Deutschlands vorgenommen. Mit der aktuellen Kampagne „Geld für später“ wollen sie die Ergebnisse aufdecken und uns zeigen, wie und warum es so wichtig ist zu sparen und an die Zukunft zu denken.

Der eine so, der andere so

Statistik: Wofür sparen Sie aktuell Geld? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

In den Straßenumfragen der „Geld für später“ Kampagne der Sparkasse ist auf jeden Fall klar geworden, dass wir alle unsere ganz eigene Meinung zum Thema Sparen haben. Während viele Befragte angaben jeden Monat einen festen Betrag auf ihr Sparkonto zu legen, gibt es auf der anderen Seite auch viele Menschen, die ihr verdientes Geld sofort wieder ausgeben und lieber im hier und jetzt leben. Ebenso scheiden sich auch beim Sparziel die Geister. Verständlicherweise setzten sich einige einen Urlaub, ein neues Auto oder ein eigenes Haus zum Ziel. Andere leben zukunftsorientiert und wollen mit dem Ersparten später einmal die Ausbildung der Kinder finanzieren.

Lediglich ein Thema erachten fast alle Befragten auf Deutschlands Straßen für unglaublich wichtig: Die Altersvorsorge. Niemand möchte im Alter einmal von der Hand in den Mund leben und auch das zeigt die „Geld für später“ Kampagne deutlich. Wenn die Menschen ans Alter denken fallen ihnen vor allem die Dinge ein für das sie das Geld erst später brauchen werden.

Die eigene medizinische Versorgung

Im Alter tauchen, wie wir wissen, Stück für Stück bei den meisten kleine und auch größere Wehwehchen auf, die natürlich behandelt werden wollen oder besser müssen. Kosten für Hilfsmittel, Medikamente und ärztliche Behandlung werden auch dann immer mehr.

Die wohlverdiente Freizeit

Wenn wir nach langer Arbeit in Rente gehen winkt uns allen endlich die langersehnte freie Zeit. Ab diesem Moment warten dann auch neue Hobbies und schöne Reisen auf uns. Die Freizeit will ja schließlich voll ausgekostet werden.

An das Hier und Jetzt und die Zukunft denken

Die Sparkasse präsentiert - Geld für später | © panthermedia.net /Alexander Raths

Die Sparkasse praesentiert – Geld für spaeter | © panthermedia.net /Alexander Raths

Wir alle sollten uns zu jedem Zeitpunkt unseres Lebens im Klaren sein: Sparen ist und bleibt auch in den nächsten Jahren wichtig und vor allem sinnvoll. Die von uns, die jetzt schon an später denken und Geld sparen werden mit ruhigerem Gewissen alt werden können. Ohne die Angst haben zu müssen, dass sie in wenigen Jahren nicht ein und aus wissen. Macht es richtig und habt Geld für später. Die Sparkasse hat es uns mit der Kampagne „Geld für später“ gezeigt und unterstützt euch auch bei all euren Plänen für die Zukunft. Für eine schöne und sichere Zeit heute und morgen.

Weitere Informationen zur Sparkasse und der „Geld für später“ Kampagne findet ihr auch auf Facebook.

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverbände entstanden.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!