Tipps für die richtige Sportbekleidung – Modisch und funktional beim Training

Die richtige Sportbekleidung finden | © panthermedia.net /bernardbodo Die richtige Sportbekleidung finden | © panthermedia.net /bernardbodo

Krafttraining im Fitnessstudio, Ausdauertraining beim Joggen oder Dampf ablassen im Boxclub – Sport ist bei vielen Männern ein erheblicher Bestandteil des Alltags und ein wichtiger Ausgleich zum Stress auf der Arbeit. Beim Sport können viele ihre Probleme vergessen, Stress abbauen oder einfach etwas für ihre Gesundheit tun. Schließlich ist Bewegung ein elementarer Bestandteil eines gesunden Lebensstils und der Schlüssel zu einer trainierten und attraktiven Figur. Um allerdings wirklich effektiv Sport treiben zu können, benötigt man(n) die richtige Sportbekleidung.

Beim Training gut gekleidet sein

Wenn ihr gerade mit einer neuen Sportart angefangen habt, werdet ihr euch vermutlich fragen, welche die richtige Sportbekleidung ist und was sie können sollte. Das wichtigste in Bezug auf eure Sportkleidung ist natürlich, dass sie funktional ist. Schließlich geht es beim Training hauptsächlich um den Sport und um ein gutes Körpergefühl und nicht darum, besonders gut auszusehen. Natürlich bedeutet dies nicht, dass Sportbekleidung schlecht aussehen muss, ganz im Gegenteil. Wer eine hochwertige und funktionale Sportbekleidung findet, in der er sich wohl fühlt und die dann obendrein noch gut aussieht, hat auf jeden Fall die richtige Wahl getroffen. Was ihr bei der Auswahl eurer Sportbekleidung ansonsten noch beachten solltet und warum man Sportmode jetzt auch im Alltag tragen kann, erfahrt ihr hier.

So findet ihr die richtige Sportbekleidung

Die richtige Sportbekleidung für Männer hängt natürlich auch immer ganz davon ab, welchen Sport man betreibt, denn jede Sportart stellt andere Anforderungen an die Bekleidung. Beim Schwimmen sind Trainingsschuhe beispielsweise ganz und gar überflüssig und wer Kraftsport betreibt braucht auch keine besonders windschnittige Kleidung, die unter Umständen beim Joggen oder Sprinten angebracht wäre. Grundsätzlich gilt also, dass die Sportbekleidung zur jeweiligen Sportart passen sollte. Überlegt euch genau, welche Eigenschaften der Sportbekleidung bei eurer Sportart sinnvoll wären.



So eignen sich beispielsweise besonders leichte Schuhe bei Laufsportarten und weitere Sportkleidung bei Trainingsarten, die ein weites Bewegungsspektrum erfordern. Darüber hinaus sollte die Kleidung zu eurem Körper passen und möglichst bequem für euch sein. Wenn ihr euch nicht gut bewegen könnt oder euch unwohl fühlt, solltet ihr die Finger vom jeweiligen Kleidungsstück lassen. Ein weiteres wichtiges Kriterium von guter Sportkleidung ist das Material, aus der die Kleidungsstücke gefertigt sind. Auch hierbei gibt es wieder unterschiedliche Varianten, die ihre Vor- und Nachteile haben. Ihr müsst am besten selbst herausfinden in welchem Stoff ihr euch am wohlsten fühlt.

Besonders beliebt sind atmungsaktive synthetische Stoffe, die auch dann ein frisches Gefühl vermitteln, wenn man sich sehr anstrengt und viel schwitzt. Bei synthetischen Stoffen muss man allerdings auch beachten, dass Chemikalien aus dem Kleidungsstück auch schnell in die Haut einziehen können, weshalb ihr am besten auf recht hochwertige Produkte zurückgreift. Eine andere Möglichkeit sind zum Beispiel Kleidungsstücke aus Baumwolle. Diese saugen sich beim Sport mit Schweiß voll, sind anschließend dann zwar ziemlich nass, sind aber gleichzeitig auch natürlicher.

Athleisure und Retro-Sportbekleidung

Wer seine Sportbekleidung nicht nur gerne beim Training, sondern auch ab und zu mal im Alltag tragen möchte, liegt damit derzeit absolut im Trend. Die Stichworte hierfür sind „Athleisure“ und Retro-Sportbekleidung. Ein Athleisure-Look zeichnet sich dadurch aus, dass funktionale Sportbekleidung aus hochwertigen Materialien mit anderen modischen Kleidungsstücken kombiniert ganz normal im Alltag getragen wird. Ebenso alltagstauglich ist Sportbekleidung im Retro-Look, die aussieht, als hätte man eine Zeitreise in die 1970er und 80er Jahre gemacht. Wer also mal einen besonders coolen Auftritt hinlegen will, probiert es am besten mit diesen beliebten Modetrends rund um Sportbekleidung.

Fazit zur richtigen Sportbekleidung bei Training

Sportbekleidung | © panthermedia.net /ArturVerkhovetskiy

Sportbekleidung | © panthermedia.net /ArturVerkhovetskiy

Im Prinzip hängt die Auswahl der richtigen Sportbekleidung ganz von euch persönlich ab: Bei der Auswahl geht es schließlich darum, abzuwägen, ob das jeweilige Kleidungsstück für eure Sportart praktisch ist, welchen Stoff ihr beim Training bevorzugt, ob ihr euch in dem Kleidungsstück wohl fühlt und zuletzt vielleicht auch, ob euch das Design anspricht. Beim Kauf neuer Trainingskleidung werdet ihr sicherlich nicht verhindern können, das ein oder andere Teil anprobieren zu müssen. Lasst euch im Zweifelsfall von einem Trainer oder einem anderen Fachmann beraten, wenn es speziell um eine ganz bestimmte Sportart geht.




Endlich muskulöser! Hier erfahrt ihr, wie ihr euren Körper bestmöglich beim Muskelaufbau unterstützen könnt. 


 

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!