Samsung The Wall: Top oder Flop? – Was der riesige Fernseher für Funktionen und Neuheiten mit sich bringt

Samsung First Look CES 2018 | © https://news.samsung.com/de/samsung-prasentiert-the-wall-den-weltweit-ersten-modularen-146-zoll-microled-tv Samsung First Look CES 2018 | © https://news.samsung.com/de/samsung-prasentiert-the-wall-den-weltweit-ersten-modularen-146-zoll-microled-tv

Vor ein paar Tagen hat Samsung auf der Technik-Messe CES in Las Vegas ihren QLED-Fernseher vorgestellt. Ausgestattet ist der Fernseher mit einer 8K-Auflösung und einem modularen Videoscreen, welcher aus Mikro-LED-Kacheln besteht. Auch in Sachen künstlicher Intelligenz kann der Fernseher von Samsung Fortschritte aufweisen. Dadurch sollen Verbesserungen in der Sprachsteuerung und den Vorschlagsystemen erzielt werden. Ein besonderes Merkmal am TV ist ihr Backlight. Es besteht aus sehr kleinen LEDs, die hinter dem Schirm platziert worden sind. Dabei handelt es sich um ein sogenannten Direct-LED-Backlight. Zuvor machte sich Samsung lediglich Gebrauch von Edge-Light. Neue QLED-TVs versprechen dem Nutzer höhere Kontraste und verbessern den Blickwinkel.

Videowand mit starker Beleuchtung

Samsung The Wall CES 2018 | © https://news.samsung.com/de/samsung-prasentiert-the-wall-den-weltweit-ersten-modularen-146-zoll-microled-tv

Der vorgestellte Fernseher von Samsung soll noch 2018 auf den Markt erscheinen. In Ländern wie USA und Asien wird der Verkaufsstart beginnen. In Europa hingegen gibt es noch keine genauen Details. Auch Fragen und Antworten über den Preis ließen sich noch nicht finden. Besonders hervorsticht beim 8K-TV seine Videowand. The Wall besitzt 146 Zoll in seiner Diagonale und besitzt eine Pixeldichte von 3840 x 2160.

Samsung präsentierte Mikroskop-Aufnahmen, wobei jeder der Bildpunkte aus drei Winz-LEDs bestehen. Möglicherweise handelt es sich um eine LED pro RGB-Grundfarbe.  Laut Aussagen eines Sprechers vor Ort besitzt die Mikroskop-Station 19 x 9 cm große LED-Kacheln. Infolgedessen kann Samsung mit kaum Aufwand fast alle Formen und Auflösungen ermöglichen. Das lässt vor allem die Herzen von TV-Begeisterten höher schlagen.



TV mit künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz | © panthermedia.net /agsandrew

Künstliche Intelligenz | © panthermedia.net /agsandrew

Neben seiner riesigen Videowand gab es auch Verbesserungen bei der künstlichen Intelligenz. Abhängig der Kacheln und dem Bildinhalt berechnet ein integriertes Programm die passende Auflösung. Mit an Bord ist ein Scaler, der ein wichtiger Bestandteil für den neuen 8K-TV ist. Diese stellen die passende Auflösung bereit, die beim Fernsehen notwendig wird. Da Inhalte in 8K-Format im Videobereich noch nicht vertreten sind, muss das 4K- beziehungsweise FULL-HD-Material auf 7680 x 4320 Pixel hochgerechnet werden.

Genau für diesen Zweck setzt Samsung auf die künstliche Intelligenz Artificial Intelligence. Die künstliche Intelligenz soll nicht nur die Pixel hochrechnen, sondern auch die Sprachsteuerung im Fernseher von Samsung erleichtern. Zudem hilft es bei der Findung passender Einstellungen. Zusätzlich ausgerüstet ist der TV mit dem Sprachassistenten Bixby. Wie beim Smartphone auch kann der Assistent mit dem Smart-Home verbunden werden.

Auch bei den Lautsprechern hat sich einiges getan. Der Großkonzern setzt im Jahr 2018 auf Lautsprecher mit einer flachen und rechteckigen Form. Die 360 Grad-Modelle werden dadurch ersetzt. Die Montage der Lautsprecher erfolgt wie üblich an der Wand. Die Kombination von TV und einer Soundbar ist äußerst beliebt bei den Kunden. Aus diesem Grund wurden flachere Modelle entwickelt, die den Gesamteindruck vollenden sollen.



Fazit zum Riesen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjM4MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9nWEI4M0NlaTB2cyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Mit The Wall hat Samsung auf der diesjährigen CES in Las Vegas alle überrascht. Der gigantische Fernseher verfügt über eine 8K-Auflösung und erstreckt sich auf 146 Zoll. Neben seiner Größe konnte er noch mit zahlreichen anderen Features beeindrucken. Sein Videoscreen besteht aus winzigen Mikro-LED-Kacheln, die dem Fernseher seine Leuchtstärke verleihen. Aufgrund des Sprachassistenten Bixby wurde an der Sprachsteuerung gearbeitet. Unterstützt wird es durch die künstliche Intelligenz Artificial Intelligence. Insgesamt verfügt der 8K-Fernseher über eine Pixeldichte von 3840 x 2160, wobei jeder der Bildpunkte aus drei Winz-LEDs besteht. Leider sind noch keine Infos über Preis und Verfügbarkeit in Europa bekannt. Erste Anlaufstation zum Kauf werden wohl USA und Asien sein. Durch seine MicroLED-Technik ist er der erste seiner Art. Ob der TV sich im eigenen Wohnzimmer durchsetzen kann bleibt abzuwarten, da er noch nicht käuflich zu erwerben ist.

Samsung The Wall: Top oder Flop? – Was der riesige Fernseher für Funktionen und Neuheiten mit sich bringt
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Allgemeine und sonstige Artikel.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!