-Anzeige-

Notfallplan Autounfall – Was muss man tun, wenn es kracht?

Autounfall | © panthermedia.net /robertcrum Autounfall | © panthermedia.net /robertcrum

Es kann so schnell passieren: Man fährt aus einer Parklücke heraus und übersieht ein anderes Auto, ein anderer Verkehrsteilnehmer nimmt einem die Vorfahrt oder es kommt im Stau zu einem Auffahrunfall. Allein auf Deutschlands Straßen passieren jährlich tausende Autounfälle. Jeder hofft, dass es einen selbst nicht erwischt, schließlich kann ein Unfall schlimme Folgen haben. Wenn es dann doch passiert, steht man häufig erst einmal unter Schock. Doch was sollte man unbedingt als erstes tun, wenn man in einen Unfall verwickelt ist?

Die ersten Schritte nach dem Unfall

Autounfälle können viele verschiedene Ursachen haben: Man fährt zu schnell, ist abgelenkt oder nicht richtig aufmerksam – und schon kracht es. Auch wenn man selbst kaum oder gar nicht verletzt wurde, steht man nach einem Unfall jeglicher Art oft erst einmal unter Schock. In solchen Momenten ist es dennoch wichtig, besonnen und ruhig zu handeln. Daher macht es Sinn, schon von vornherein zu wissen, auf welche Dinge man direkt nach einem Unfall besonders achten und welche Schritte man im Ernstfall befolgen sollte. Aus diesem Grund haben wir hier die wichtigsten Tipps und Schritte zusammengestellt, die ihr direkt nach einem Unfall beachten solltet, damit ihr im Ernstfall nicht komplett hilflos da steht.

Der Notfallplan für den Autounfall

Klären, ob es Verletzte gibt

Der allererste und wichtigste Schritt, den man nach einem Autounfall befolgen sollte, ist zu klären, ob es Verletzte gibt und wie schwer der Unfall ist. So oder so muss die Unfallstelle mit Warndreieck abgesichert werden und die Beteiligten müssen Warnwesten tragen. Gibt es schwer oder leicht verletzte Personen, solltet ihr in jedem Fall einen Krankenwagen rufen, damit diese entsprechend versorgt werden können. Während der Krankenwagen oder Notarzt unterwegs ist, solltet ihr so gut es geht Erste Hilfe leisten. Wie ihr Verletzten in einer solchen Situation am besten helfen könnt, erfahrt ihr zum Beispiel in speziellen Erste-Hilfe-Kursen oder Seminaren, an denen ihr jederzeit teilnehmen könnt. Wenn es sich bei dem Unfall, an dem ihr beteiligt seid, um einen Unfall mit Verletzten handelt, solltet ihr neben einem Krankenwagen auch die Polizei rufen.

Personalien aufnehmen

Sofern es keine Verletzten gibt und die Polizei nicht eingeschaltet wird, solltet ihr nach dem Unfall unbedingt die Personalien mit dem oder den anderen Unfallbeteiligten austauschen. Hierzu gehören die Autokennzeichen der beteiligten Fahrzeuge, sowie die Art der Unfallbeteiligung, der Versicherer des Unfallverursachers und auch der Ort und Zeitpunkt des Unfalls. Am wichtigsten sind natürlich nach wie vor der Name und die Anschrift des anderen Unfallbeteiligten. Außerdem können die Personalien von Zeugen aufgenommen werden, damit man diese im Notfall hinterher noch um eine entsprechende Aussage bitten kann.


Was ihr nach einem Unfall in keinem Fall tun solltet, erfahrt ihr auf welt.de.


Unfallort dokumentieren

Neben der Aufnahme der Personalien ist auch die Dokumentation des Unfallhergangs und des Unfallortes besonders wichtig. Fertigt hierzu eine Unfallskizze an und macht diverse Fotos vom Unfallort und von den beteiligten Fahrzeugen. Ihr solltet hierbei auch auf Detailaufnahmen von Schäden achten. Dies ist besonders wichtig für die Versicherung.

Versicherung informieren

Man sollte recht zeitnah nach dem Unfall seine Versicherung über dem Vorfall informieren, damit diese entsprechende Maßnahmen einleiten können. Lasst euch im Zweifelsfall beraten und klärt ab, welche Ansprüche ihr bei einem Schaden am eigenen Auto habt oder wie viele Kosten ihr selbst übernehmen müsst. Was bei sogenannten Bagatellunfällen zu tun ist, erfahrt ihr auf t-online.de.

Schaden bezahlen

Es ist nicht immer sicher, dass eure Versicherungsgesellschaft jeden Schaden an eurem oder an anderen beteiligten Fahrzeugen übernimmt. Dies hängt ganz von der von euch abgeschlossenen Versicherung ab. Wenn ihr eine größere Summe selbst übernehmen müsst, kann es zum Teil sinnvoll sein einen Sofortkredit aufzunehmen. Mit dem kann man beispielsweise größere Schäden am eigenen Auto begleichen, sofern man es schnell wieder benötigt, gleichzeitig aber nicht die finanziellen Mittel hat um eine kostspielige Reparatur zu bezahlen. Bekannte Anbieter wie Sofortkredite-24 bietet dabei besonders schnelle und günstige Kredite, die in einem solchen Fall aus der Notsituation heraushelfen können. Dabei gilt wie immer – genau vergleichen und wenn es passt das entsprechende Angebot annehmen.

Fazit zum Notfallplan für einen Autounfall

Die Versicherung informieren | © panthermedia.net /Wong Sze Fei

Die Versicherung informieren | © panthermedia.net /Wong Sze Fei

Der erste und wichtigste Schritt nach einem Unfall ist in jedem Fall, dass man sich um verletzte Personen kümmert, auch wenn sie nur leicht verletzt sind. Außerdem muss der Unfallort abgesichert werden und Fahrzeuge, die nur leicht beschädigt sind, gleichzeitig aber die Fahrbahn versperren, beiseite gefahren werden. Ansonsten kann es schnell dazu kommen, dass es noch weitere Unfälle durch eine schlecht gekennzeichnete Unfallstelle gibt. Anschließend sollte der Unfallhergang geklärt und dokumentiert werden. Ebenso wichtig ist es, alle wichtigen Personalien auszutauschen. Anschließend sollte man seine Versicherung über den Unfall informieren und sich über die Finanzierung diverser Schäden am eigenen oder an anderen beteiligten Fahrzeugen Gedanken machen. Wer diese Tipps im Notfall befolgt, ist in der Regel schon auf der sicheren Seite.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!