-Anzeige-

Immer einen Schritt voraus – Bereits vor der Krankheit richtig vorsorgen

Unfall und jetzt? | © panthermedia.net /Ruslan Olinchuk Unfall und jetzt? | © panthermedia.net /Ruslan Olinchuk

Es gibt genug Situationen im Leben in denen wir uns Fragen: Was wäre wenn? Tag für Tag passieren uns Menschen verschiedenste Dinge. Einige davon geschehen einfach, während andere mal mehr mal weniger Folgen mit sich tragen. Manche sind positiv, manche negativ, doch verändern können wir sie nicht, denn wenn so was passiert nennt man es nicht umsonst Schicksal. Eine solche Situation, die meist mehr als unerwartet und generell unpassend für uns wird, ist der Krankheitsfall. In 99 Prozent der Fälle kann man eine Krankheit, egal wie schlimm sie auch ist, nicht vorhersagen und das macht es so wichtig weit im Voraus für diese Situation vorzusorgen.

Im Falle eines Falles

Krankheiten und Unfälle, durch die wir in unserer Gesundheit und unserem Alltag eingeschränkt werden, sind für niemanden von uns nur ansatzweise vorhersehbar. Wenn man sich überlegt, was uns so passieren kann ist es fast ein Wunder, dass wir meist nur so selten bis gar nicht in die Situation kommen krank oder verletzt zu sein. Genau aus diesem Grund ist bei diesem Thema Vorsicht besser als Nachsicht was bedeutet, dass wir für den Krankheitsfall so gut wie möglich vorsorgen sollten. Welche Möglichkeiten es bei der Vorsorge gibt und was ihr auf jeden Fall beachten und bedenken solltet, haben wir im folgenden Artikel genau recherchiert und für euch zusammengefasst.

Finanzielle Vorsorge schaffen

Hohe Kosten für medizinische Versorgung | © panthermedia.net /ginasanders

Hohe Kosten für medizinische Versorgung | © panthermedia.net /ginasanders

Wenn es dazu kommt, dass wir gesundheitlich angeschlagen und auf medizinische Versorgung angewiesen sind, kann das ganz schön ins Geld gehen. Medikamente, Krankenhausaufenthalte und Behandlungen aller Art kosten meist sehr viel und in den meisten Fällen müssen wir mindestens gewisse Zuzahlungen auf uns nehmen. Doch wenn es wirklich einer sehr wichtigen und langwierigen Behandlung bedarf, können wir diese aufgrund der finanziellen Belastung natürlich nicht ablehnen.

Das Problem: die meisten von uns werden nicht genug Ersparnisse haben um die Kosten vollständig zu tragen, weshalb wir uns bereits jetzt finanziell absichern sollten. Dies geht zum Beispiel über die sogenannten Krankenzusatzversicherung, die bekannte Anbieter wie dieser hier für unterschiedlichste Fälle anbieten. Nach Abschluss einer Krankenzusatzversicherung werden Kosten anteilig bis komplett übernommen und wir haben weniger Sorgen.

Patientenverfügung und Vollmachten

Statistik: Interesse der Bevölkerung an der Patientenverfügung in Deutschland | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Was wäre wenn wir im schlimmsten Fall nicht mehr dazu in der Lage sind selbst zu entscheiden, wie und ob wir weiter behandelt werden wollen? Ein gutes Beispiel dafür ist der Hirntod. Ist keinerlei Hirnfunktion mehr festzustellen muss man entscheiden, ob die lebenserhaltenen Maßnahmen abgeschaltet werden sollen oder nicht. Mit einer Patientenverfügung können wir weit im Voraus entscheiden was gemacht werden soll und verhindern so, dass Familienangehörige diese schwere Entscheidung treffen müssen. Genau aus diesem Grund gibt es einige Vollmachten und Verfügungen, die wir aufsetzen können. Welche das genau sind und was ihr dabei beachten müsst, erfahrt ihr auf dieser bekannten Fachseite.

Durchschnittliche Krankheitskosten pro Jahr in Deutschland

  • Verletzungen und Vergiftungen → 12 Millionen Euro
  • Krankheiten des Kreislaufsystems → 36 Millionen Euro
  • Krankheiten des Verdauungssystems → 34 Millionen Euro
  • Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems → 28 Millionen Euro
  • Krankheiten des Nervensystems → 12 Millionen Euro
  • Krankheiten des Atmungssystems → 13 Millionen Euro

Fazit zur Vorsorge im Krankheitsfall

Endlich wieder gesund! | © panthermedia.net /peshkovaEndlich wieder gesund! | © panthermedia.net /peshkova

Endlich wieder gesund! | © panthermedia.net /peshkova

Krank oder verletzt zu sein ist in keinem Fall angenehm oder einfach zu handhaben. Es ist immer mit mehr oder auch mal weniger Aufwand verbunden und auch einige Kosten können im Zweifelsfall auf uns zukommen. Mit Hilfe einer Krankenzusatzversicherung, einer Patientenverfügung und anderen wichtigen Informationen die uns unterstützen, ist es wesentlich leichter damit umzugehen. Zu wissen, dass man nicht allein dasteht ist unfassbar beruhigend und hilft unter Umständen sogar bei der Genesung, denn nur positive Erlebnisse und Gedanken sind in dieser Situation hilfreich.


Gadgets für die Gesundheit – Wie Apps, Fitness-Armbänder und Co. unsere Gesundheit verbessern!


Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!