-Anzeige-

Gerüchteküche iPhone 8 – Wie das neue iPhone aussehen soll

Das neue iPhone8 | © panthermedia.net /peshkova

Das neue iPhone 8 von Apple, das mit immer größer werdender Wahrscheinlichkeit im September vorgestellt werden soll, befeuert die Gerüchteküche noch mehr, als dies ohnehin der Fall ist, wenn das jährliche Apple-Event näher rückt. Aus einem einfachen Grund: es ist inzwischen zehn Jahre her, dass Apple mit der Vorstellung des ersten iPhone den Smartphone-Markt revolutioniert hat. Zu diesem Jubiläum kann man von dem Hersteller aus Cupertino wohl getrost etwas Besonderes erwarten.

Iphone 8-Leaks im Spotlight


Wie schon in den Vorjahren, kursieren natürlich auch dieses Mal diverse Gerüchte im Netz, teils aus eher zweifelhaften Quellen, teils von den „üblichen Verdächtigen“, die sich in der Vergangenheit schon oft als erstaunlich treffsicher erwiesen haben. Sogar vermeintliche Fotos vom Äußeren von Apples künftigem Flaggschiff wurden schon gesichtet. Sie zeigen das iPhone 8 als sehr elegant und ergonomisch mit praktisch nicht existentem Rand außerhalb des Displays. Erst die tatsächliche Vorstellung wird zeigen, ob sich vieles bewahrheitet oder es gar zu einer totalen Überraschung kommen wird.

Was erstaunlicherweise bisher am unsichersten zu sein scheint, ist der Name – neben iPhone 8 werden auch iPhone X und iPhone Edition gehandelt. Der logisch als nächstes anstehende Name iPhone 7s wird aller Wahrscheinlichkeit nach eher für ein kleineres Modell herhalten müssen. So wird erwartet, dass Apple außer dem „großen Knaller“ seiner Modellpalette zeitgleich noch zwei weitere neue Geräte hinzufügt, die preislich etwas unter den für das Spitzenmodell bereits aufgerufenen „deutlich über 1000 Dollar“ liegen.

Was uns beim iPhone 8 erwarten soll

Was bringt das iPhone8 | © panthermedia.net /gdolgikh

Was bringt das iPhone8 | © panthermedia.net /gdolgikh

Revolutionäres Gehäuse

Apples Designer-Legende Jony Ive hatte schon vor einiger Zeit einmal geäußert, dass er sich sein ideales Smartphone quasi wie aus einem Guss vorstellt. Das könnte bedeuten, dass das iPhone 8 mit einem Gehäuse komplett aus Glas kommen wird anstelle eines Corpus aus Aluminium mit auf laminierter Glasfront. Dies würde automatisch natürlich ein größeres Display nach sich ziehen, denkbar sind bis zu 5,8 anstelle der bekannten 4,7 Zoll, ohne dass die Gesamtgröße des Gehäuses sich gegenüber dem Vorgängermodell iPhone 7 verändern müsste.

Einen richtig großen Vorteil könnte ein solches Gehäuse ausspielen, wenn es wasserdicht wäre. Hierzu müsste die Anzahl der Löcher minimiert werden. Tatsächlich besagen die Gerüchte, dass das iPhone 8 ohne einen Home-Button und ohne Lautstärkeregler geliefert wird. Diese sollen stattdessen über eine virtuelle Funktionsleiste auf dem Display realisiert werden. Ob und wie dann die Touch ID funktioniert, ist nicht sicher, sie könnte ebenfalls im Bildschirm integriert sein oder sogar zugunsten einer neuen Technologie komplett wegfallen.

Intelligente Kamera

Apple HomePod - Quelle: apple.com

Apple HomePod – Quelle: apple.com

Es wird nämlich spekuliert, dass sich das neue iPhone 8 mittels dreidimensionaler Gesichtserkennung entsperren lässt, manche Quellen gehen sogar noch weiter und deuten an, dass sich eine derartige Funktion sogar für Bezahlvorgänge nutzen lassen wird. Ermöglich werden soll dies mit Hilfe einer neuartigen Kameratechnologie namens „SmartCam“, für die ein Entwickler Hinweise in der Firmware von Apples HomePod entdeckt haben will. Angeblich ist diese Technologie geeignet, Fotos automatisch bestimmten Szenarien zuzuordnen und sie nicht nur entsprechend zu sortieren, sondern auch die Aufnahmeparameter selbständig anzupassen.

Display und Akku

Was das Display betrifft, soll das neue iPhone 8 wohl erstmalig auf die OLED-Technologie setzen, die ein satteres Bild bietet und ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt. Da sie auch signifikant sparsamer ist, würde das bedeuten, dass bei Verwendung desselben Akkus mit längerer Laufzeit gerechnet werden darf als beim Vorgängermodell. Allerdings ist es auch schwerer zu produzieren als herkömmliche Displays, daher gibt es auch Gerüchte, dass Apple im September zunächst nur eine begrenzte Anzahl der neuen Smartphones ausliefern könnte und der volle Produktionsumfang erst im vierten Quartal anläuft.

Fazit zur Gerüchteküche rund um das iPhone 8

Wir bleiben gespannt | © panthermedia.net /tobkatrina

Wir bleiben gespannt | © panthermedia.net /tobkatrina

Alles in allem dürfen wir gespannt sein, was Apple uns schließlich präsentieren wird. Einen gewissen Trost bietet es, dass einige Basisdaten schon als weitgehend sicher gehandelt werden. So soll das iPhone 8 wohl mit 3 GB Arbeitsspeicher und in Varianten mit 64 und 256 GB Datenspeicher erhältlich sein.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!