-Anzeige-

Familie Heins, Onkel Push und Magenta EINS (Gesponsertes Video)

Was hat Magenta EINS der Telekom zu bieten?

Magenta EINS von der Telekom Magenta EINS von der Telekom

Was benötigt man um ein neues Produkt effektvoll der Öffentlichkeit zu präsentieren? Diese Frage dürfte sich die Marketingabteilung der Telekom AG vor der Einführung des neuen Kombitarifs Magenta EINS zu Genüge gestellt haben, doch trug die kreative Schaffensphase Früchte?

Magenta EINS von der Telekom

Magenta EINS von der Telekom

Alles beginnt mit der EINS

Zu einem guten Marketingkonzept gehört vor allem die Neugierde der potenziellen Kunden zu wecken. Mittels geschalteter Anzeigen in den Printmedien, welche schlicht die Zahl 1 darstellte und in der klassischen Telekomfarbe Magenta gehalten war, wurde diese bereits weit vor dem Start geweckt.

Ein weiterer Mosaikstein in der Kategorie Neugierde war die gezielte Abänderung der Trikotwerbung des Telekompartners FC Bayern München für einige Spieltage in der Fußballbundesliga. Was für Otto-Normalfan wie eine unternehmerische Liebeserklärung im Zuge der erfolgreichen letztjährigen Saison sowie der Weltmeisterschaft wirkte, entsprach natürlich dem Telekomkalkül: Über die schlichte Zahl 1 auf der Brust der Spieler wurde kräftig auf Facebook und Twitter diskutiert.

Nach Interesse beginnt der Verkauf

Um dem neuen Produkt ein Gesicht zu geben, wurde von dem Telefonunternehmen kurzerhand die deutsche Durchschnittsfamilie Heins mit Vater, Mutter, Sohn und Tochter aus der Taufe gehoben, welche in Werbespots den Alltag schildern, welcher sich mit dem Angebot Magenta EINS um einiges einfacher gestalten lässt. Hierzu wurden bekanntere deutsche Schauspieler wie etwa der aus zahlreichen Fernsehserien bekannte Martin Lindow gecastet.

Als Besonderheit und um die Konnektivität zwischen Fest,- Mobilnetz und Internet noch zu mehr zu betonen, erhielt Familie Heins nicht nur kurze Fernsehauftritte, sondern jeder TV-Spot wird in einer Langversion um die fünf Minuten auf dem Videoportal Youtube veröffentlicht, genauer gesagt in Kooperation mit dem Videobloger Sami Slimani, welcher den Freund von Tochter Heins spielt.

Durch die Anzahl der Abonnenten von knapp 800.000 Personen sowie 200.000 Twitterfollower erreicht die Telekom damit ohne großen Eigenaufwand eine junge Zielgruppe. Zu guter Letzt wird jeder Spot von einem Lied des derzeit kommerziell erfolgreichsten Hip-Hop Künstlers in Deutschland, Cro, untermalt.

Onkel Push zu Besuch bei Familie Heins

Onkel Push zu Besuch bei Familie Heins

Die Wirren des Alltags

Der aktuellste Spot mit Familie Heins lässt sich relativ schnell zusammenfassen: der ewig jung gebliebene Stiefbruder von Vater Heins namens Push wird wieder einmal von seiner Frau verlassen und findet Unterschlupf bei der Musterfamilie. Um ihn auf andere Gedanken zu bringen, bekommt er die Vorzüge von Magenta EINS praktisch vorgeführt. Schnelle mobile Internetverbindung, gestochen scharfes HD-Fernsehen mit Sprachsteuerung und vieles mehr holen Onkel Push aus seiner Lethargie.

Allerdings sehr zum Leidwesen von Familie Heins, da dank des vollen Körpereinsatzes von Push kaum Raum für die eigene Nutzung der Vorzüge der Telekom lässt. So erfolgt die Heimkehr von Tante und Onkel nach der Versöhnung nicht ohne Folgen: schleunigst bestellt Vater Heins für seinen Bruder Magenta EINS, damit er natürlich auch die Vorteile nutzen kann, ohne dabei den Heinsens auf die Nerven zu gehen.

Die kurzweiligen Spots erlauben einen guten Überblick über die einzelnen Bestandteile der Hauptkategorie Magenta EINS: MagentaENTERTAINMENT, MagentaWOHNEN, MagentaSERVICE und MagentaARBEITSWELTEN lassen nahezu jeden alltäglichen Gebrauch der Telefonleitung in einem Vertrag zusammenfließen. Dabei werden die Produkte der Telekom aber auch Ihrer Partner wie etwa Amazon in den Spots sehr oft eingeblendet, allerdings fließen diese gekonnt in den Alltag der Familie Heins ein, sodass man als Zuschauer natürlich weiß, dass hier Werbung konsumiert wird, aber dies nicht auf einem penetranten Level geschieht.

Magenta EINS und die Konkurrenz

Laut Telekom sind bereits weitere Folgen der Familie Heins in Planung, welche im Monatsrhythmus per Youtube und TV ausgestrahlt werden sollen. Natürlich nutzt die beste Werbung einem Unternehmen nicht viel, wenn das beworbene Produkt einfach schlecht ist: aber genau hier macht die Telekom vieles richtig.

In Zeiten, in denen öffentlich über die Volumenbegrenzung der Internetnutzung gesprochen wird, erweist sich Magenta EINS zwar nicht als Allheilmittel zum Erfolg der Telekom, aber definitiv als Schritt in die richtige Richtung. Zwar gibt es mit Kabel Deutschland nach dem Zusammenschluss mit Vodafone bereits einen Anbieter, der theoretisch Internet, Funk und Fernsehen, Festnetz- und Mobilnetztelefonie in einem Komplettpaket anbieten könnte, allerdings erscheint die Übernahme noch zu frisch um die Vorteile auszuspielen.

So ist die Markteinführung durch die Telekom clever gewählt, denn wer einmal einen Magenta-Vertrag abgeschlossen hat, wird nicht kurzfristig zur Konkurrenz wechseln.

Das breite Leistungsspektrum hat allerdings auch seinen Preis: Für die volle Nutzung des Angebots ist ein schneller Internetanschluss erforderlich und hier gerät die Telekom gegenüber dem Kabelnetzbetreiber etwas ins Hintertreffen, gerade in ländlichen Regionen.

Dennoch ist Magenta EINS vor allem eins: das derzeit beste Rundum-Sorglos-Paket für die gesamte Vernetzung des eigenen Haushaltes in Kombination mit den eigenen mobilen Vorstellungen. Technik der Zukunft bereits im Jetzt? Wohl kaum. Aber Technik von heute kann durchaus reizvoll sein.

Onkel Push hat Magenta EINS

Onkel Push hat Magenta EINS

Dieser Artikel wurde gesponsert von der Telekom.
Das Thema wurde vorgegeben; nicht aber unsere Meinung.

Bildquelle
Alle Bilder sind Screenshots aus dem Video oder der Homepage der Telekom

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!