-Anzeige-

Apple aktualisiert macOS Sierra – Neue Version des Mac-Betriebssystems ist da

macOS Sierra - Quelle: apple.com macOS Sierra - Quelle: apple.com

Apple hat nun mit seinem macOS 10.12.14 wieder ein neues Updaten des beliebten Betriebssystems vorgestellt. Neben einigen Verbesserungen an der Performance und der GUI gibt es für den Nutzer einige wichtige Neuerungen, auf die der ein oder andere schon gewartet hat.

Der Night-Shift

Endich gibt es die Funktion des Night-Shift nun auch am Mac. Bekannt wurde dieses Feature von Apples iPhone unter iOS 9. Dort konnte der Nutzer einstellen, zu welchen Uhrzeiten der sogenannte Night-Shift aktiviert werden sollte. Bei dieser Funktion wird der Bildschirm mit einem Gelbton versehen und etwas dunkler gemacht. Damit können Nutzer am Mac in der neuen Version von macOS nun bequemer in den Abendstunden arbeiten. Die Augen werden mit dieser Funktion weniger stark belastet, sodass ein stundenlanges Arbeiten bis tief in die Nacht möglich ist. Aktiviert werden kann die Funktion unter macOS Sierra entweder automatisch oder direkt vom Nutzer. Am Mac gibt es dafür in der Leiste auf der rechten Seite des Bildschirmes das Kontrollzentrum. Dort gibt es nun neben der „Nicht-Stören-Funktion“ auch den Night-Shift, der mit einem Klick aktiviert werden kann. Wer diese Option dauerhaft zu verschiedenen Zeiten nutzen möchte, kann dies in den Einstellungen festlegen. Dann wird die Helligkeit des Bildschirmes in den voreingestellten Zeiträumen entsprechend geregelt.

Neue Sprachen für das Diktieren unter macOS

Apple führt mit der neuen Version von macOS Sierra auch eine neue Sprache ein, die beim Diktieren verwendet werden kann. Bei dieser neuen Sprache handelt es sich um Shanghainese, also die Sprache, die in und rund um Shanghai gesprochen wird. Diese Funktion begeistert wohl wenige westliche Nutzer, ist allerdings im asiatischen Raum extrem beliebt. Dort benutzen sehr viele Nutzer die Diktierfunktion, um Nachrichten aufzunehmen und Texte zu schreiben. Nun ist hier eine neue Sprache verfügbar, die der Mac ohne Weiteres versteht und in Text umwandelt.

Siri kennt nun Cricket

Besonders in Indien freut man sich über diese neue Funktion. Siri kennt nun in der aktualisierten Version von macOS für Mac auch das Spiel Cricket. Dieses Spiel ist in Asien und Sri Lanka sehr beliebt, weswegen es auch viele Matches und andere Sportereignisse zu diesem Spiel gibt. Wer interessiert ist, kann nun Siri nach den neuesten Ergebnissen in diesem Spiel fragen. Die Funktion wurde relativ stark ausgebaut. So kann Siri am Mac nun anzeigen, welche Spiele gerade ausgeführt werden und wie die Ergebnisse der vergangenen Spiele ausgefallen sind. Das Ganze wird mit den Nationalflaggen und weiteren Informationen zum Spiel selbst verschönert.

iCloud Analytics

macOS Sierra iCloud - Quelle: apple.com

macOS Sierra iCloud – Quelle: apple.com

Eine Funktion, die nicht direkt den Nutzer betrifft, ist nun die iCloud Analytics. Dabei können Nutzer nun freigeben, dass ihre Aktionen und Befehle in der iCloud dazu verwendet werden, um Siri noch besser zu gestalten. Dabei handelt es sich um eine Aktion von Apple. Siri soll unter der neuen Version von macOS Sierra mehr lernen und mehr Daten analysieren. Der Nutzer muss an dieser Aktion natürlich nicht teilnehmen, sie ist vollkommen freiwillig.

Fixes in der Mail-App

In der nativen E-Mail App von Apple wurden einige Fixes durchgeführt und Bugs wurden beseitigt. Dabei handelt es sich vor allem um einen Bug, welcher verhindert hat, dass neue E-Mails dem Nutzer als solche angezeigt wurden. Außerdem wird nun die Betreff-Zeile am Mac viel deutlicher angezeigt.

PDFs und Vorschau

Bei der Vorschau handelt es sich um Apples Tool zum Anzeigen von PDFs und anderen Grafiken. Dabei gab es in letzter Zeit einige Probleme mit der Darstellung von verschiedenen Inhalten von PDFs. Diese Probleme wurden nun beseitigt, nun gibt es auch keine Probleme mit verschiedenen Annotationen in der Vorschau. Das selbe gilt auch für die Anzeige von RAW Dateien von Digitalkameras, bei welchen das Laden des Files in einigen Fällen sehr lange gedauert hat. Dieses Problem wurde in der neuen Version von macOS ebenso behoben.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!